Shadow in the Cloud © capelight pictures
© capelight pictures
Artikel vom 04.05.2021 | Heimkino->Blu-Ray

Shadow in the Cloud



Über den Wolken, wird die Freiheit ... ehm, nö!


Shadow in the Cloud © capelight pictures
© capelight pictures
Mediabook-Cover
Shadow in the Cloud - was für eine Indie-Film-Spaß. Was dialoglastig und nach einem minimalen Auftakt fast schon wie ein Solo für nur einen Darsteller (à la Gravitiy) im 2. Weltkriegszenario beginnt, wird flott zum spannungsgeladenen Creature feature über den Wolken. Klasse besetzt mit Kick Ass-Ikone Chloë Grace Moretz (besser bekannt als Hit-Girl, we love it!) und mit sehr ansehnlichen Special Effects ausgestattet, weiß der neuseeländische Streifen zu begeistern, auch wenn die Arbeiten daran nicht wirklich unter einem guten Stern standen.

Filmkurzbeschreibung


Mitten im Zweiten Weltkrieg: Die Air-Force-Pilotin Maude Garrett (Chloë Grace Moretz) wird beauftragt, einen Koffer mit streng geheimem Inhalt zu befördern und sich dafür an Bord einer B-17 Flying Fortress zu begeben. Die rein männliche Besatzung ist über die Anwesenheit der jungen Frau nicht begeistert und verweist sie auf den Platz im kugelförmigen Waffenturm am Rumpf des Bombers. Von dort aus beobachtet sie eigenartige Schatten an den Tragflächen und sichtet feindliche Kampfflieger zwischen den Wolken. Doch die Männer nehmen ihre Warnungen nicht ernst. Erst als es Maude gelingt, einen gegnerischen Luftangriff mit dem eingebauten Maschinengewehr abzuwehren, beginnt die Crew, die wahre Identität der unerwünschten Passagierin zu hinterfragen. Doch die misstrauischen Kollegen sollen nicht ihr einziges Problem bleiben: An Bord der Flying Fortress macht sich eine unheimliche Kreatur an den Geräten zu schaffen und attackiert die Besatzung. Maude setzt nun alles daran, um ihre wertvolle Fracht zu schützen.


Die Grundidee des Drehbuches stammt von Max Landis, Sohn des immer noch populären Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzenten John Landis ... und das Überraschende, die Unberechenbarkeit und das phantastisch-mysteriöse daran, erinnert auch eindeutig an die Handschrift des berühmten Vaters. Tatsächlich wurde das Drehbuch aber von der chinesisch-neuseeländischen Regisseurin Roseanne Liang in einigen Teilen umgeschrieben, nachdem sich diese und auch Hauptdarstellerin Chloë Grace Moretz vom Autor distanzierten. Im Raum standen über Max Landis schon länger diverse frauenverachtende Äußerungen, schlimmeres erwuchs sich dann immer wieder, was sich dann Anfang 2019 deutlich verstärkte. Das wollen wir nicht vertiefen, genauso wenig wie wer wieviel vom tatsächlich heruntergedrehten Storyboard geschrieben hat. Landis behauptet da deutlich mehr, als Liang, die ihren Aussagen nach deutlich Hand hat anlegen müssen. Das hin und her merkt der versierte Filmfreund dem Film in der ersten Hälfte möglicherweise ein wenig an - auch wenn es recht flott "zur Sache " geht, wirkt nicht immer alles komplett rund. Gerade der Dialog zwischen der Board-Crew und der Hauptdarstellerin schießt ab und an über das Ziel hinaus ... was dem Spaß an dem neuseeländischen Film aber kaum einen Abbruch tut - Shadow in the Cloud wird allen diebische Freude machen, die ein wenig über den üblichen Hollywood-Mainstream-Brei schauen wollen und können, abstruse Genre-Kombinationen mögen und seltsame Kreaturen in Filmen feiern.

Shadow in the Cloud © capelight pictures
© capelight pictures
Kommt als DVD, Blu-ray und Mediabook

Das meint Onyourscreen.de zum Mediabook


Die Gestaltung des Mediabook kann man dabei ebenso feiern wie den Film - der ganz eigene Look wird geprägt von dem militärgrünen Hintergrund, der vorne das Pinup im Zusammenspiel mit dem Filmtitel zeigt, das als Nose art die "The Fool's Errand" ziert - den B-17 Flying Fortress, auf der fast der gesamte Film spielt. Hinten wurde gar nur der Name des Bombers verewigt - insgesamt ein sehr reduzierter Look, der sich aber angenehm absetzt - gefällt uns. Innen findet sich ein 24-seitiges Booklet, das ein aufschlussreiches Gespräch mit Roseanne Liang wiedergibt, dazu natürlich die beiden Disks, einmal die 4K Ultra HD, andererseits die normale Blu-ray des Titels. Neben dem kurzweiligen Shadow in the Cloud, der ohne Abspann nur 75 Minuten kurz ist (was auch zur kompakten, spannenden Story beiträgt), haben es noch die Featurerette "An Board der Fool's Errand", ein Teaser-Trailer und ein Trailer geschafft - da hätten wir uns tatsächlich ein wenig mehr gewünscht.

Shadow in the Cloud © capelight pictures
© capelight pictures
Unboxing der 2-Disc Limited Collector's Edition im UHD-Mediabook

Shadow in the Cloud ist seit dem 30. April 2021 als DVD, Blu-ray sowie als 2-Disc Limited Collector's Edition im UHD-Mediabook (4K Ultra HD Blu-ray) erhältlich und für alle Freunde von kurzweiligen, rasanten und fantasiereichen Stories zu empfehlen - auf Überraschungen darf man sich freuen. Fazit: Es darf in Zukunft gerne mehr aus den Händen der chinesisch-neuseeländischen Regisseurin beziehungsweise überhaupt aus Neuseeland kommen.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Anolis Entertainment