Wild Card © Universum Film
© Universum Film
Artikel vom 21.07.2015 | Heimkino->Blu-Ray

Wild Card



Jason remaked


Wo Jason Statham drauf steht, ist auch Jason Statham drin. So auch hier in Wild Card, basierend auf einem neuen Drehbuch von William Goldman. Dessen Roman "Heat" liegt dem Streifen zugrunde, der bereits 1986 unter dem Titel Heat – Nick, der Killer verfilmt wurde.
Im Unterschied zur brachialen Omnipräsenz des wüsten Britens in seinen anderen Haudrauf-Filmen, ist der Actionanteil in diesem Statham-Movie nahezu minimalistisch. Schadet das?


Trailer: Wild Card

Mediafacts
Wild Card © Universum Film
© Universum Film
Blu-ray-Cover: Wild Card
Titel: Wild Card
Originaltitel: Wild Card
getestete Version: Blu-ray
Cast: Jason Statham, Sofía Vergara, Milo Ventimiglia, Stanley Tucci, Anne Heche
Regie: Simon West
Studio/Vertrieb: Universum Film
Produktionsland: USA
Erscheinungstermin: 2015
Produktionsjahr: 2015
Spieldauer: ca 90 Minuten
Ton: Deutsch DD 5.1, Englisch DD 5.1
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J

Filmkurzbeschreibung


Nick Wild hat eigentlich die Schnauze voll: Seit Jahren schlägt sich der ehemalige Söldner als Detektiv und Gelegenheitsbodyguard im Zockerparadies Las Vegas durch, obwohl er doch am liebsten sofort nach Korsika auswandern würde. Dafür fehlt allerdings das nötige Kleingeld. Heute ist der Tag vor Weihnachten und selten erschien die Stadt ihm deprimierender. Und ausgerechnet jetzt wird Holly, Nicks Ex-Flamme übel zugerichtet in die Notaufnahme des örtlichen Krankenhauses gebracht. Natürlich kommt es wie es kommen muss: Holly bittet Nick um Hilfe und der wird schneller als ihm lieb ist in ein äußerst schmutziges Spiel mit dem einflussreichen Danny DeMarco hineingezogen. Die Männer DeMarcos im Nacken, stürzt sich Nick Wild tief in die Abgründe von Las Vegas und entfesselt eine gefährliche, alte Leidenschaft…

Das meint onyourscreen.de zum Film


Ein Jason Statham-Movie in dem er deutlich mehr in Dialoge als in Fights verwickelt ist? Kann das, muss das, darf das sein? Scheinbar schon, denn hier in Wild Card hangelt sich der ansonsten meist eher wortkarge Brite durch charakterbildende Dialogsequenzen ohne Ende - mit mäßigem Erfolg. Wenn Statham eines eben nicht (mehr) ist, dann ein versierter Charakterdarsteller. Was in der Regel völlig egal ist, denn der meist umwerfende Actionanteil entschädigt in der Regel für den dürftigen Rest eines typischen Statham-Film (in der Nach-Bube, Dame, König, grAS/Snatch – Schweine und Diamanten-Ära). Dummerweise beschränkt sich die Action hier auf eine Minisequenz zu Anfang und zwei etwas längere am Ende des Streifens. Die sind zwar wirklich stark inszeniert, ja fast akribisch künstlerisch und modern umgesetzt, aber eben auch recht kurz.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Wild Card<br>© Universum Film
  • Wild Card<br>© Universum Film
  • Wild Card<br>© Universum Film
  • Wild Card<br>© Universum Film
  • Wild Card<br>© Universum Film
  • Wild Card<br>© Universum Film
  • Wild Card<br>© Universum Film

Der Rest des Films langweilt zwar nicht komplett, hat aber auch keinen Riesen-Applaus verdient. Der leicht künstlich wirkende, farbreduzierte Retro-Look ist anfangs ganz stylish, verliert aber über die Dauer des Movies seinen Reiz. Die Rollen neben Jason sind ganz ok besetzt, ein Highlight ist sicher Stanley Tucchi als ziemlich cooler, abgewichster Casinochef "Baby". Irgendwie ist Wild Card mitten drin, zwischen gewollt anspruchsvollen Thriller und typischen Actioner.

Wild Card © Universum Film
© Universum Film
Statham wie er leibt und lebt ... hier allerdings eher reduziert.

Das Onyourscreen.de-Fazit zu WILD CARD


Vor der schillernden Kulisse von Las Vegas inszeniert Regisseur Simon West einen recht stylishen Action-Thriller mit wirklich toll choreographierten, nur leider viel zu kurzen Kampfsequenzen. Das Drehbuch von Hollywood-Legende William Goldman ist ganz ok, wurde aber weder von der Regie noch von den Darstellern in aller Konsequenz umgesetzt. Das 30 Millionen-Dollar teure Spektakel war übrigens ein Box-Office-Rohrkrepierer, in Deutschland war Wild Card ab dem 12. Februar 2015 im Kino zu sehen. Die DVD- und Blu-ray-Auswertung hierzulande hat Universum-Film übernommen - Wild Card kommt am 31. Juli 2015 in die Verkaufs- und Verleihregale und wird die Gemeinde spalten, den Hardcore-Statham-Fan aber vermutlich nicht enttäuschen.

Gewinnspiel:
Wild Card


Statham macht Las Vegas unsicher. Sein Charakter Nick Wild schlägt sich verbal und mit soliden Handkanten durch die schillernde Nacht des Spielerparadieses. Ihr könnt dabei sein und teilhaben an der Glücksspiel-Glückseligkeit mit unseren ganz besonderen Gewinnen. Diesmal gibt es entweder die Blu-ray inklusive Wild Card-Poker-Karten oder die DVD mit einer Wild Card -Würfeldose. Cool, oder?

Die Gewinner stehen fest. Die Verlosung ist beendet!

Eine Blu-ray gewinnt
Bastian O. aus Paderborn



Eine DVD gewinnt
Paolo S. aus Berlin
Wild Card © Universum Film
© Universum Film



© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Wild Bunch Germany

© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Ascot Elite