Artikel vom 01.01.2011 | Heimkino->DVD

WÄCHTER DES TAGES



Furiose Fortsetzung des russischen Fantasy-Epos


Der 2006 entstandene Wächter des Tages – Dnevnoi Dozor ist ein russischer Fantasy-Action-Streifen und die direkte Fortsetzung von Wächter der Nacht – Nochnoi Dozor (OYS-Review) aus dem Jahr 2004. Auch der zweite Teil der Romanumsetzung ist durchaus umstritten, in Russland war er ein gigantischer Erfolg.

Mediafacts
Cover: Wächter des Tages – Dnevnoi Dozor
Titel: Wächter des Tages – Dnevnoi Dozor
Originaltitel: ??????? ?????
getestete Version: DVD
Cast: Konstantin Khabenskij, Mariya Poroshina, Vladimir Menshov
Regie: Timur Bekmambetow
Produktionsland: Russland
Studio/Verleih: Twentieth Century Fox Home Entertainment
DVD-Release: 2008
Produktionsjahr: 2006
Spieldauer: 140 Minuten
Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Russisch (DD 5.1)
Regioncode: 2
Format: 16:9 - 1.77:1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Filmkurzbeschreibung


Anton, einer der "Anderen" - so nennen sich die Vampire, Hexen, Formwandler - hat sich seit langem dem "Licht" zugeschrieben und ist mitten in der Ausbildung der schönen Svetlana zu einer "Wächterin der Nacht". Während einer Routinefahrt entdecken die beiden einen mysteriösen Überfall und verfolgen den Täter bis ins sogenannte Zwielicht. Als Anton entdeckt, das der Täter sein Sohn Jergo ist, verhindert er die Ergreifung und später lässt er gar Beweise verschwinden.
Als eine "Dunkle Andere" getötet aufgefunden wird, gerät Anton in Verdacht und wird fortan von den "Wächtern des Tages" verfolgt. Das alles ist aber nur ein Ränkelspiel der "Dunkelen" um die wahrhaft mächtige Svetlana in eine Falle zu locken. Bei einer Feier kommt es dann schließlich zum Kampf zwischen Ihr und Antons Sohn. Das ist der Beginn des Krieges zwischen den beiden Fronten während dem ganz Moskau zerstört wird. Anton hat nur noch eine Chance alles zu beenden oder gar rückgängig zu machen: die Kreide des Schicksals.

Das meint onyourscreen.de zum Film


Meist sind Fortsetzungen ja eher schwächer als ihre Prequels - davon kann bei Wächter des Tages – Dnevnoi Dozor aber überhaupt keine Rede sein, im Gegenteil. Der erste Teil war ja bereits in Russland ein Megaerfolg - zu Recht wie wir finden - aber die Fortsetzung toppt den Wächter der Nacht in allen Belangen: Ausgefeiltere Story, coolere Ideen, bessere Effekte, noch dreckigerer Look. Dazu kommt eine wirklich gelungen eingewobene Romanze zwischen den Hauptprotagonisten und fertig ist ein Fantasyfilm wie er wohl so in Hollywood nie entstanden wäre.

Trotz Romanze und während Antons Körpertausch mit Olga gar komischer Momente, sollte man beim Genuss des Films aufpassen - wir reden hier von einem kompromisslos harten Actionstreifen. Die "Wächter-Saga" ist auch beim zweiten Teil nix für cineastische Weicheier.

Das meint onyourscreen.de zur DVD


Die von uns getestete "Directors Cut Edition" bietet zwar 13 Minuten mehr Spielzeit als die Kinoversion, ansonsten aber so gut wie nichts an Extras. Das 27minütige Making-of bietet neben dem russischen Trailer das einzige Zusatzmaterial auf der hier getesteten DVD. Das Bild und der Ton sind hier völlig ok, trotzdem werden wir demnächst mal schauen, ob sich bei den Verfilmungen der "Wächter-Romane" nicht der Blu-ray-Kauf lohnt.

onyourscreen.de-Fazit zu WÄCHTER DES TAGES


Was Regisseur Timur Bekmambetov, der mit Wanted 2008 einen extrem erfolgreichen Hollywoodstreifen nachlegte, aus den Romanvorlagen von Sergei Lukjanenko machte, ist einfach großartig. Da der dritte Teil in Hollywood produziert zu werden scheint, kann man nur hoffen, das das gelingt - wir haben da allerdings unsere Zweifel.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project

© Universal

© 2004 Hiroya Oku / SHUEISHA - GANTZ Partners