Verjährung © Edel:Motion
© Edel:Motion
Artikel vom 08.06.2015 | Heimkino->Blu-Ray

Verjährung



Typisch skandianvisch der Asiate?


Willkommen zu einem süd-koreanischen Krimi skandinavischer Prägung. What? Nun ja, wenn man die wichtigsten Kriterien für einen "Schweden-Krimi" nimmt, also ein eher düsteres, meist regnerisches Setting, eine melancholische Grundstimmung, unverhoffte Storywendungen und ein Schuss Sozialkritk, dann hat man auch die des in seinem Heimatland Süd-Korea und auch auf diversen Festivals beliebten Verjährung beisammen. Das hat anscheinend auch der deutsche Vertrieb entdeckt und mit dem hiesigen Titel etwas gefunden, das inhaltlich zu dem weltweit unter Montage (OT: Mong-ta-joo) laufenden Film passt, aber werbetechnsich auch sehr nach der höchst erfolgreich verfilmten - natürlich skandinavischen - Millennium Trilogie (Verblendung, Verdammnis, Vergebung) klingt. Doch kann der asiatischer Thriller der namenstechnischen Verwandschaft gerecht werden?

Mediafacts
Verjährung © Edel:Motion
© Edel:Motion
Cover: Verjährung
Titel: Verjährung
Originaltitel: Mong-ta-joo
internationaler Titel: Montage
getestete Version: Blu-ray
Cast: Jeong-hwa Eom, Sang-kyung Kim, Young-chang Song
Regie: Geun-seop Jeong
Studio/Vertrieb: Edel:Motion
Produktionsland: Südkorea
Erscheinungstermin: 2015
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 116 Minuten
Ton: Deutsch DTS-HD MA 5.1, Koreanisch DTS-HD MA 5.1
Regioncode: 2
FSK: ab 12 J

Filmkurzbeschreibung


Die Verjährungsfrist in Südkorea beträgt 15 Jahre, danach wird jeder ungelöste Fall nicht weiter behandelt, die bis dato zusammengetragenen Beweise vernichtet. Diese 15 Jahre sind seit der Entführung mit abschließendem Mord an Ha-kjungs kleiner Tochter nunmehr fast vergangen. Das darf Detective Cheong-ho nun der verzweifelten Mutter mitteilen - die daraufhin selbst anfängt zu ermitteln. Doch auch ihn lässt dieser schier unlösbare Fall nicht los, und so fahndet er auch die letzten Tage und Stunden nach dem Täter. Doch umsonst, die Verjährungsfrist läuft ab; aus Verzweiflung hängt Cheong-ho seinen Job an den Nagel. Doch eine erneute Kindesentführung mit frappierenden Parallelen zu den Ereignissen von damals, bringt ihn mit den Ermittlungsbehörden von heute zusammen - die Jagd nach dem Killer und der Kampf um die Verjährungsfrist nimmt erneut ihren Lauf ... und wartet mit Unerwartetem auf.


Das meint Onyourscreen.de zum Film


Auch wenn die stimmlich nicht gänzlich geglückte deutsche Synchronisation einen etwas holprigen Einstieg in den rund 120 Minuten langen Thriller vermittelt, nimmt einen die Geschichte recht bald gefangen. Die Tatsache, dass in einem so kultivierten Staat wie Süd-Korea ein dermaßen fragwürdiges Gesetz (wie das der Verjährung (auch für Morde)) existiert, ergibt allerdings auch eine dankbaren Basis für eine gute Story. Doch diese so wendungsreich zu verstricken, so spannend und dramatisch zu präsentieren und dabei so unfassbar ruhig und gelassen in der Erzählweise zu bleiben, ist schon einzigartig. Selten schafft es ein mit zwei Stunden doch recht langer Plot so lückenlos zu unterhalten und das nahezu ohne Actionelemente. Die zwei, drei schwächere Nebencharaktere, vorwiegend bei den Ermittlern im zeitlich späteren Fall zu suchen, darf man dem raffinierten Streifen gerne entschuldigen.
Um zur Eingangs erwähnten Verwandschaft zum skandinavischen Thriller zurückzukommen: ja, Verjährung weißt deutliche Züge und Ähnlichkeiten zu den eiskalten Krimis aus Europas Norden auf. Doch diesen nur darauf zu reduzieren, würde ihm tatsächlich nicht gerecht. Und wenn, dann gehört er defintiv zu den besseren "Nachahmern".

Verjährung © Edel:Motion
© Edel:Motion
Emotional an den Fall gebunden: Detective Cheong-ho

Das meint Onyourscreen.de zur Blu-ray


Der südkoreanische Thriller Verjährung war mit einem Einspielergebnis von über 13 Mio. US-Dollar 2013 ein großer erfolg in Süd-Korea und durfte mehrere namhafte Nominierungen einheimsen. Nach dem digital remasterten Oldboy des genialen Park Chan-wook (ein OYS-Thema zur Regie-ikone findet ihr hier) und dem Psychothriller Hide & Seek stellt uns "Edel:Motion" damit den nächsten koreanischen Kino-Hit ins DVD- oder Blu-ray-Regal. Die uns vorliegende Blu-ray ist bild- und tontechnisch einwandfrei und liefert neben dem Trailer ein deutsch untertiteltes, 14:54 Minuten langes Making of. Ein Wendecover ohne FSK-Flatschen liegt nicht vor, hier wurde einem zusätzlichen Artwork der Vorzug gegeben. Der Wunsch bleibt vermutlich ungehört, aber der Streifen hätte eine Special Edition in schickerer Aufmachung und deutlich mehr Extras verdient.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion
  • Verjährung<br>© Edel:Motion

Das Onyourscreen.de-Fazit zu VERJÄHRUNG


Verjährung - das Erstlingswerk des jungen Regisseurs und Drehbuchautors Geun-seop Jeong aus dem Jahr 2013 fesselt von Beginn an, ist spannend, wartet mit unvorhersehbaren Wendungen sowie einer überraschenden und zugleich ergreifenden Auflösung des dramatischen Szenario auf. Thriller-Fans müssen einen Blick riskieren.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© Wild Bunch Germany

© Square One/Universum Film

© Ascot Elite