Upgrade © Universal Pictures
© Universal Pictures
Artikel vom 11.04.2019 | Heimkino->Blu-Ray

Upgrade



Not Man. Not Machine. More.


Unter dem Radar des gemeinen Action-Fans lief 2018 der sehenswerte Actioner Upgrade weltweit in nicht allzuvielen Kinos. Diese "Blumhouse" (The Purge, Split, Paranormal Activity, Get Out usw.) Produktion startet nun am 11.4.2019 auf DVD, Blu-ray und VOD durch, und zeigt was man auch im Action-Segment alles aus einem bescheidenen Budget herausholen kann.

Filmkurzbeschreibung


Nachdem seine Frau bei einem brutalen Überfall getötet und er selbst querschnittsgelähmt zurückgelassen wurde, wird Grey Trace von einem Erfinder kontaktiert. Dieser bietet ihm eine experimentelle Heilung an: Durch ein auf künstlicher Intelligenz basierendes Implantat erhält Grey Kräfte und Fähigkeiten, die es ihm ermöglichen, Rache an denen zu üben, die seine Frau ermordet und ihn dem Tod überlassen haben...

Upgrade entwirft ein recht stimmiges dystopisches Umfeld, in dem es sich vorangig um körperliche Aufrüstungen mittels Implantaten dreht. Grey ist nach einem seltsamen Übergriff - bei dem auch seine Frau erschossen wird - komplett gelähmt. Durch das Hightechunternehmen eines Bekannten wird ihm ein experimenteller Chip eingepflanzt, der statt ihm, die Steuerung seiner Körperfunktionen übernimmt. Diese "Upgrade" funktioniert augenscheinlich sehr gut, bis Grey erneut in eine körperliche Auseinandersetzung gerät - und dem Chip (namens "Stem") die Steuerung komplett überlässt. Was folgt ist Action in teils absurder und brutalster Konsequenz - die Kombination Mensch/Computerchip scheint nahezu unbesiegbar. Zuerst entrüstet aufgrund der Rücksichtslosigkeit des Implantats, begibt sich Grey auf die Suche nach den vermeintlichen Mördern seiner Frau und hinterlässt dabei eine brutale Spur der Gewalt und macht auch die Behörden auf sich aufmerksam ...


Upgrade-Regisseur Leigh Whannell ist ein umtriebiger Mensch. Neben vielen Rollen als Darsteller seit Ende der 1990er Jahre, ist er auch Produzent und Autor. So hat er auch bei Upgrade sowohl das Drehbuch verfasst, produziert sowie Regie geführt ... was in einer mit geschätzen 5 Millionen Dollar recht gering budgetierten Produktion von großem monitären Vorteil ist. Allerdings gelingt es den Machern hier auf äusserst geschickte Art und Weise, diesen Malus zu verbergen. Sicher, das dystopische Zukunftsbild wird nur mit wenigen Mitteln entworfen. Diese sind aber so ordentlich eingesetzt, dass eine glaubhafte zukünftige Umgebung für den Film entsteht. Auch den großartig umgesetzten Actionsequenzen sieht man das Mini-Budget nicht an - im Gegenteil. Gerade hier hat Upgrade seine absoluten Stärken.

Den mit dem ab und an zu stark nach Knight Rider klingendem "Stem"-Chip upgeradeten Grey auf der Jagd nach den Mördern seiner Frau zu begleiten, ist ein unterhaltsamer Spaß. Nicht immer ganz schlüssig, nicht immer ganz kantenlos, aber auf jeden Fall für jeden Actionfan einen Blick wert.


© Text: onyourscreen.de / BM


 
 
© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite