Unzerstörbar © capelight
© capelight
Artikel vom 13.02.2019 | Heimkino->Blu-Ray

Unzerstörbar



Die Panzerschlacht von Rostow


Nesokrushimyy (Tankers) lautet der Originaltitel des russischen Film aus dem Jahr 2018, der vor einem realen 2. Weltkriegs-Szenario die vermutlich fiktive Story einer mutigen Panzerbesatzung erzählt.

Unzerstörbar © capelight
© capelight
Viel Feind, viel Ehr ...

Mediafacts
Unzerstörbar © capelight
© capelight
Cover: Unzerstörbar
Titel: Unzerstörbar - Die Panzerschlacht von Rostov
Originaltitel: Nesokrushimyy
getestete Version: Blu-ray
Cast: Andrey Chernyshov, Vladimir Epifantsev, Oleg Fomin
Regie: Konstantin Maksimov
Produktionsland: Russland
Studio/Verleih: capelight pictures
Erscheinungstermin: 2019
Produktionsjahr: 2018
Spieldauer: 109 Minuten
Sprache: Deutsch, Russisch
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J.

Filmkurzbeschreibung


Bei einem Panzereinsatz gegen deutsche Streitmächte wird der russische Hauptmann Konowalow schwer verletzt und seine Mannschaft getötet. Nach seinem Lazarettaufenthalt meldet er sich zum Einsatz zurück und übernimmt erneut das Kommando über eine Panzerbesatzung. Entgegen der Warnung durch Ingenieurin Pawla, die den reparaturbedürftigen T-34-Panzer für nicht einsatzbereit hält, werden Konowalow und seine Männer ins Gefecht geschickt. Nach einem Getriebeschaden müssen sie zu Fuß weiter in den Kampf ziehen – dem sicheren Tod entgegen. Über Funk erhalten die Soldaten den Standort eines verlassenen KW-1-Panzers, dessen dicke Stahlwände für deutsche Granaten unbezwingbar sind und ihre Rettung bedeuten könnten.

Semyon Konovalov, nach einer verheerenden Schlacht als überlebender Panzerkommandant labil und angeschlagen, hadert mit seinem Schicksal. Doch kaum halbwegs genesen, schickt er sich an, erneut eine Crew in den aufopfernden Kampf zu befehligen. Um diesen recht simplen Plot strickt Regisseur Konstantin Maksimov eine durchaus spannende Geschichte mit viel Heldentum, Kameradschaft, Blut. Schweiß, Tod und ... Liebe. Denn Semyons Ex-Frau ist Ingeneurin und für die Instandhaltung auch seines Tank zuständig. Die hübsche Dame zieht natürlich auch das Interesse anderer Feldoberen auf sich, was zwangsläufig zu Spannungen führt ... Klar, klingt konstruiert und wirkt auch im Film nicht ganz glaubhaft, stört die Handlungen des gelungenen Streifens allerdings auch nicht. Sicherlich ist auch dieser wieder - wie fast jeder aus nationaler Sicht gefilmte Kriegsfilm - recht einseitig dargestellt. Interessanterweise erlaubt man den Heroen hier allerdings einige Schwächen, was dem Film durchaus zu Gute kommt. Keine Schwächen erkennt man im Action-Handwerk, denn auch wenn wir es hier nicht mit einem hollywoodesquen Panzerfilm a la Herz aus Stahl zu tun haben, sind die Schlachtszenen aus dem Tank heraus bedrückend und spannend, um den Tank herum explosiv und authentisch. Unzerstörbar - Die Panzerschlacht von Rostov dürfte Freunden von Kriegsfilmen gefallen, da sind wir uns sicher.


Wir hatten schon die eine oder andere Begegnung mit hierzulande nur leidlich bekannten russischen Produktionen, wo schon die deutsche Synchro den Spaß am Ganzen von vorneherein beeinflusste. Bei Unzerstörbar - Die Panzerschlacht von Rostov darf man den Machern dankbar sein, die deutschen Stimmen sind passend und die Dialogregie ist prima gelungen. Die Aufbereitung der Bilder ist ebenso stimmig, einzig die fehlenden Extras sind etwas schade. Capelight bringt Unzerstörbar - Die Panzerschlacht von Rostov am 22. Februar 2019 als DVD und Blu-ray in den Handel.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Unzerstörbar<br>© capelight
  • Unzerstörbar<br>© capelight
  • Unzerstörbar<br>© capelight
  • Unzerstörbar<br>© capelight
  • Unzerstörbar<br>© capelight
  • Unzerstörbar<br>© capelight
  • Unzerstörbar<br>© capelight


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Anolis Entertainment