The Witches © Anolis
© Anolis
Artikel vom 18.09.2017 | Heimkino->Blu-Ray

The Witches



Der Teufel tanzt um Mitternacht


Mitte der 1960 waren in Hollywood alternde Diven, wie es Joan Fontaine zu der Zeit war, nicht mehr wirklich angesagt. Wie so viele andere Darsteller und Darstellerinnen versuchte auch Hitchcocks "Rebecca" mit dem eigens an Land gezogenen Buchrecht zu "The Devil's Own" an starke Rollen zu kommen. Über Umwege kam sie damit zur englischen "Hammer Film" und denen kam der Stoff (und der Star) gerade Recht ...

Mediafacts
The Witches © Anolis
© Anolis
Cover: The Witches
Titel: Der Teufel tanzt um Mitternacht
Originaltitel: The Witches
getestete Version: Blu-ray Softbox
Cast: Joan Fontaine, Kay Walsh, Alec McCowen, Ann Bell, Ingrid Boulting, John Collin
Regie: Cyril Frankel
Produktionsland: GB
Studio/Verleih: Anolis Entertainment
Erscheinungstermin: 2017
Produktionsjahr: 1966
Spieldauer: 91 Minuten
Sprache: Deutsch DTS HD-MA 2.0 Mono / Englisch DTS HD-MA 2.0 Mono
Bildformat: High Definition Widescreen (16:9 1,66:1) 1920x1080p
Regioncode: 2
FSK: ab 12 J.

Filmkurzbeschreibung


In The Witches verkörpert Fontaine eine Lehrerin, die in einer Missionsschule in Afrika gearbeitet hat, aber durch die schwarzmagischen Machenschaften eines Medizinmanns vertrieben wurde. Um Ruhe zu finden, bewirbt sie sich, zurück in England, an einer Schule auf dem Lande, nicht ahnend, dass ausgerechnet in diesem Ort etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. In der Lehrerin reift der Verdacht, dass die Dorfbewohner ein Jungfrauen-Opfer planen. Als sie Nachforschungen anstellt, wird klar, dass nunmehr auch ihr eigenes Leben in Gefahr ist…

Das meint onyourscreen.de zum Film


Filmisch verarbeitete okkulte Stoffe waren Mitte der 1960er nicht wirklich häufig anzutreffen. Klassische Monster und gothischen Horror zog man noch den Hexen, Voodoopriestern und ähnlichem vor. Das Buch "The Devil's Own" der englischen Bestseller-Autorin Norah Lofts, das die Leinwand-Diva Joan Fontaine mit zu Hammer brachte, hätte das ändern können. Immer vorausgesetzt, Hammer wäre mit The Witches ein guter Film gelungen ... dem war leider nicht so. Ist die erste Hälfte des Streifens noch durchaus voller Geheiminisse und Andeutungen und damit leidlich spannend, zerhauts der zweite komplett belanglose und antiklimatische Teil dann völlig. Nicht nur das deplazierte, divenhafte Spiel Joan Fontaines fällt selbst dem unversierten Zuseher auf, auch das Drehbuch wirkt zusammengeschustert und wenig engagiert. So leid es uns tut: Der Teufel tanzt um Mitternacht - so der miese deutsche Titel zum unterdurchschnittlichen Film - ist bisher der schwächste Hammer-Film, der wir uns anschauen durften. Was aber nicht heißt, dass wir es hier mit einem Fehlkauf zu tun haben, denn sind wir doch mal ehrlich: es gibt genug Gründe um auch schlechte Filme zu mögen. Hübsch anzusehen ist er ja und wenn im Audiokommentar Dr. Rolf Giesen und Volker Kronz über den Streifen und dessen Star herziehen und fabulieren, dann ist das Unterhaltung genug für einen köstlichen Filmabend.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • The Witches<br>© Anolis
  • The Witches<br>© Anolis
  • The Witches<br>© Anolis
  • The Witches<br>© Anolis
  • The Witches<br>© Anolis
  • The Witches<br>© Anolis
  • The Witches<br>© Anolis
  • The Witches<br>© Anolis

Das meint Onyourscreen.de zur Blu-ray


Unter gleich zwei Mediabooks mit jeweils limitiertem Covermotiv darf der geneigte Hammer-Sammler wählen, um sich das 28-seitige Booklet, geschrieben von Dr. Rolf Giesen, Uwe Sommerlad und Uwe Huber, zu sichern. Die nicht limitierte Amaray-Softbox kommt zwar ohne diese aus, darf aber ansonsten mit dem gleichen Material aufwarten: - Audiokommentar mit Dr. Rolf Giesen und Volker Kronz - Featurette: Hammer Glamour - World of Hammer: Wicked Woman - Amerikanischer Kinotrailer - TV-Spots - Bildergalerien

The Witches © Anolis
© Anolis
Covervarianten zu "The Witches"

Das Onyourscreen.de-Fazit zu THE WITCHES


So sehr uns nahezu alle Horror- und Science Fiction-Filme der Hammer Film gefallen, so enttäuscht waren wir von The Witches. Der Film, dem unserer Meinung nach zurecht eine deutsche Kinoveröffentlichung verwehrt wurde, wurde erst 1996 für eine Ausstrahlung im Zweiten Deutschen Fernsehprogramm synchronisiert. Nun dürfen wir ihn uns in hervorragender Qualität und Ausstattung nach Hause holen, für Harcore-Hammer-Fans sicherlich ein Muss.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite

© Wild Bunch Germany