The Lords of Salem © Universal
© Universal
Artikel vom 06.11.2013 | Heimkino->Blu-Ray

The Lords of Salem



Rob Zombie wird okkult


Rob Zombie war eigentlich ja Frontmann seiner ehemaligen Band "White Zombie" - übrigens eine Hommage an den gleichnamigen allerersten Zombiefilm mit Bela Lugosi von 1932 - und später auch solo im Musikbusiness erfolgreich. Das er seit jeher ein absoluter Horrorfilm-Fanatiker war, merkte man bereits bei den oft bezeichnenden Titeln seiner Stücke, spätestens aber nach seinem Filmdebüt Haus der 1000 Leichen. Dem ließ er den nicht minder blutigen und ebenso kontrovers diskutierten The Devil's Rejects folgen, bevor er sich mit der Neuinterpretation des Halloween-Themas nicht ausschließlich Freunde machte. Nun, 2013, überrascht er seine Fans und Kritiker erneut mit einem Richtungswechsel - sein neuester Film The Lords of Salem, der seit dem 31. Oktober 2013 als DVD und Blu-ray erhältlich ist, geht eher ins Okkulte.

Mediafacts
The Lords of Salem © Universal
© Universal
Cover: The Lords of Salem
Titel: The Lords of Salem
Originaltitel: The Lords of Salem
getestete Version: Blu-ray
Cast: Sheri Moon Zombie, Bruce Davidson, Meg Forster, Ernest Lee Thom
Regie: Rob Zombie
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: Universal
Erscheinungstermin: 2013
Produktionsjahr: 2012
Spieldauer: 104 Minuten
Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J.

Filmkurzbeschreibung


Das blonde Rockergirl Heidi arbeitet als DJ bei einem lokalen Radiosender. Eines Tages wird ihr eine hölzerne Kiste zugestellt, in der eine Schallplatte liegt. Als sie die Platte auflegt, läuft diese jedoch rückwärts und Heidi erlebt in einer Rückblende ein bereits vergangenes Trauma. Es folgt eine weitere Box, in der sich die Aufforderung befindet, eine Musikveranstaltung auszurichten. Als Heidi dort ankommt, ist das, was sie sich vorgestellt hatte, weit von dem entfernt, was sie dort erwartet ...

Das meint onyourscreen.de zum Film


Wenn man Rob Zombies neuestem Werk ein grundsätzliches Lob aussprechen möchte, dann vermutlich das, das er sich damit bei keiner Zielgruppe anbiedert und der Film keine eingefahrenen Pfade weiter austritt. The Lords of Salem ist alles andere als leichte Kost - und auch garnicht so sehr Horror. Eher okkult. Mystisch. Schwierig. Non-narrativ! Künstlerisch? Er wird das Lager der Horror- und Gruselfans ganz sicher spalten und das ist vermutlich auch Absicht. Das einzige was in diesem Film berechenbar ist, ist das eher durchschnittliche Schauspieltalent von Zombies Ehefrau Sheri Moon Zombie und das nach der nächsten, stimmungsvollen Szene etwas optisch oder stilistisch völlig unpassendes daherkommt. Fängt der provozierende Streifen noch recht ruhig an, steigert er sich enervierend in eine optisch, inhaltlich aber auch akustisch anstrengende zweite Hälfte. Selbst wenn man aufmerksam den präsentierten Bildern folgt, wird vermutlich bei jedem eine andere Interpretation für das Gesehene heraus kommen und ob man damit Zombies eigene Intention trifft, ist durchaus fraglich.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal
  • The Lords of Salem<br>© Universal

Das meint onyourscreen.de zur Blu-ray


Ob man bei einem solchen Film eine Blu-ray benötigt, sei mal dahin gestellt. Denn ob diese wirren Bildfluten in HD besser aussehen als in SD, kann man sicherlich nicht abschließend feststellen. Was man aber feststellen kann, ist, das sich kein, gar kein Bonusmaterial auf der DVD noch auf der Blu-ray befindet. Das ist gerade bei einem Film mit so vielen rätselhaften Stellen fast schon eine Unverschämtheit ... oder Absicht des Machers? Oder den schwierigen Umständen geschuldet, unter denen - Gerüchten nach - der Streifen entstanden ist?

The Lords of Salem © Universal
© Universal
Mainstream ist anders

Onyourscreen-Fazit zu THE LORDS OF SALEM


Eine tatsächliche Handlung ist in The Lords of Salem nur rudimentär vorhanden, viel mehr spielt Rob Zombie mit Rückblenden und Scheinrückblenden in das Leben seiner Protagonistin und des Salem'schen Hexenzirkels. Oft ist man sich nicht sicher, ob man sich das Werk eines Genies oder eines völlig Irren ansieht. Das eine oder andere Mal kann man nur vermuten, ob das Gesehene gerade wirklich die Grundhandlung ist oder ein Nebenkriegsschauplatz. Das kann für aufgeschlossene Filmfans durchaus interessant sein, man sollte sich aber die geeignet Mußestunde für diesen anspruchsvollen Film aussuchen - ansonsten könnte es sein, das man entnervt zur Fernbedienung greift.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite