The Gang © Black Hill Pictures
© Black Hill Pictures
Artikel vom 05.10.2015 | Heimkino->Blu-Ray

The Gang



Johanna und die Bande von Oss


1938: Die Nazi-Ideologie lastet lähmend über dem europäischen Kontinent, so auch auf den Niederlanden. Zudem machen sich vor allem in der südlichen Provinz Brabant mafiaähnliche Strukturen breit, deren Gewaltbereitschaft zusätzliche Ängste in der Bevölkerung schüren. Diesen historisch korrekten Background hat sich André van Duren für sein Drama The Gang - Auge um Auge zu nutze gemacht und erzählt von Johanna und ihrem Weg aus Korruption, Gewalt, Prostitution und Kriminalität. Achtung: Ihr wollte euch selbst vom mehrfach preisgekrönten, niederländischen Thrillerdrama The Gang überzeugen? Gerne könnt ihr am unten stehenden Gewinnspiel teilnehmen und 1 x 1 DVD oder 1 x 1 Blu-ray gewinnen.

Trailer: The Gang

Mediafacts
The Gang © Black Hill Pictures
© Black Hill Pictures
The Gang
Titel: The Gang
Originaltitel: De Bende van Oss
getestete Version: Blu-ray
Cast: Matthias Schoenaerts, Sylvia Hoeks, Frank Lammers, Benja Bruijning
Regie: André van Duren
Vertrieb: Black Hill Pictures
Produktionsland: Niederland
Erscheinungstermin: 2015
Produktionsjahr: 2011
Spieldauer: 114 Minuten
Ton: Deutsch, Niederländisch, DTS HD-Master Audio
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J

Filmkurzbeschreibung


Holland, kurz vor dem 2. Weltkrieg. Eine Welle grausamer Verbrechen beherrscht die südliche Provinz Brabant und besonders in der Stadt Oss ist die Lage dramatisch. Dort überzieht die berüchtigte Ossche Bande die Region mit Vergewaltigung, Mord und Korruption. Selbst hohe Politiker und Mitglieder der Kirche sind in die Gräueltaten involviert. Mit Einsatz der Militärpolizei versucht die Regierung, der Lage Herr zu werden. Mittendrin versucht die junge Café-Besitzerin Johanna aus dieser Welt der Gewalt zu entfliehen. Doch Ties, Johannas Ehemann und Neffe des Bandenchefs de Kuiper, steht ihrem Vorhaben im Weg. Für Johanna gibt es nur einen Ausweg: Ties muss sterben!

Das meint Onyourscreen.de zum Film


De Bende van Oss, so der Originaltitel von The Gang, war 2011 ein echter Hit beim niederländischen Publikum. Johanna, deren innigster Wunsch ist ihr Leben "in den Griff" zu kriegen und abseits von Prostitution und Kriminalität "neu anzufangen" sowie der regionale Bezug kamen beim niederländischen Zuschauer gut an. Auch uns hat die in teils drastischen Bildern eingefangene Geschichte ordentlich abgeholt, trotz nicht wegzuleugnender Längen und fehlendem Spannungsbogen, denn wirklich dramatisch wirds erst gegen Ende der Geschehnisse. Durch die (non-Holländern) weitesgehend unbekannte Geschichte, gute Darsteller und ordentliche Dialoge weckt The Gang aber auch so genügend Interesse beim geneigten Zuschauer. Die Austattung ist okay, die Anzahl der unterschiedlichen Szenerien allerdings auch begrenzt. Um Tiefe in die Kulissen zu bringen, erkennt dass geübte Auge das eine oder andere Mal nicht ganz so hochklassige eingefügte Mate paintings, statisch-klassicher aber auch bewegt-digitaler Natur. Getragen wird das ganze durch Sylvia Hoeks, die ihren Charakter Johanna perfekt verkörpert. Diese Hauptfigur - tragisch gefangen im gewaltsamen Umfeld - ist keine Unschuldige. Während ihr Mann Ties - seines Zeichens Neffe des Oss'schen Bandenbosses - noch im Knast weilt, weiß sich Johanna dank ihres Aussehens Vorteile zu verschaffen. Als Ties wieder frei kommt, keimt in ihr der Wunsch nach einem Neuanfang, den ihr aber Bandenboss Wim de Kuyper erschwert. Als Ties auch wieder in alte Gewohnheiten verfällt, trinkt, Johanna misshandelt und sie immer häufiger als Hure nutzt, fasst sie mit Hilfe von Harry und Jan einen Plan ...
Leider betrachtet man das als Zuschauer alles mit etwas zu wenig Anteilnahme, da es keine Filmpersönlichkeit schafft, wirklich sympathisch genug zu sein und die Gesamtumstände zu von oben herab betrachtet werden. Den vorhandenen Zusammenhang mit den geschichtsträchtigen Umständen vermitteln leider auch nur ein paar zu lesende Sätze am Anfang und am Ende von The Gang.

The Gang © Black Hill Pictures
© Black Hill Pictures
Bandenboss, Neffe Ties und Johanna

Das Onyourscreen.de-Fazit zu The Gang


The Gang - Auge um Auge wird allen die der Context Holland/Nationalsozialisus interessiert, zumindest ein wenig mehr Backgroundwissen verschaffen. Wer auf Banden-/Mafiathematiken abseits der üblichen italo-amerikanischen steht, wird hier originell und authentisch bedient. Wäre das Ganze noch ein klein wenig spannender, hätten wir persönlich noch mehr Spaß an The Gang (übrigens: wirklich schlechter Titel für den Film) gehabt ... The Gang ist seit dem 24. September auf DVD und Blu-ray erhältlich.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • The Gang<br>© Black Hill Pictures
  • The Gang<br>© Black Hill Pictures
  • The Gang<br>© Black Hill Pictures
  • The Gang<br>© Black Hill Pictures
  • The Gang<br>© Black Hill Pictures
  • The Gang<br>© Black Hill Pictures
  • The Gang<br>© Black Hill Pictures

Gewinnspiel:
The Gang


Nach wahren Begebenheiten inszenierte Regisseur André van Duren einen ebenso packenden wie authentischen Film über eine Welle grausamer Verbrechen in der Stadt Oss kurz vor dem Zweiten Weltkrieg.
Ihr könnt 1 x 1 DVD oder 1 x 1 Blu-ray des FIlms mit historischem Bezug gewinnen.

Das Gewinnspiel ist beendet.

Eine 1 DVD gewinnt
Sharim Ö. aus Berlin

Eine Blu-ray gewinnt
Werle M. aus Venlo
The Gang © Black Hill Pictures
© Black Hill Pictures



© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite

© Wild Bunch Germany