Snowpiercer © Ascot Elite / MFA
© Ascot Elite / MFA
Artikel vom 14.09.2014 | Heimkino->Blu-Ray

Snowpiercer



Endlich wieder erwachsenes Endzeitkino


Habt ihr das Genre des anspruchsvollen Science Fiction, des stylischen Endzeitkinos, der intelligenten Dystopie auch so vermisst wie wir? Habt ihr euch aus Verzweiflung auch schon sowas wie den Tribute von Panem- oder Divergent-Kinderquatsch angetan? (Schande über uns, Schande!) Ihr seid erlöst, Snowpiercer ist da.

Trailer: Snowpiercer

Mediafacts
Snowpiercer © Ascot Elite / MFA
© Ascot Elite / MFA
Cover: Snowpiercer
Titel: Snowpiercer
Originaltitel: Snowpiercer, ????
getestete Version: Blu-ray
Cast: Chris Evans, Tilda Swinton, Jamie Bell, John Hurt, Ed Harris
Regie: Bong Joon-ho
Studio/Vertrieb: Ascot Elite, MFA
Produktionsland: Südkorea, USA, Frankreich, Tschechien
Erscheinungstermin: 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 126 Minuten
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J

Filmkurzbeschreibung


Unsere Erde in der unmittelbaren Zukunft - die Bekämpfung der Klimakatastrophe verkehrt die Vorzeichen ins Absurde: Schnee, Eis und tödliche Kälte halten unseren Planeten in frostiger Schockstarre. Die einzigen Überlebenden dieses eisigen Endzeitszenarios fahren in einem Zug ohne jemals anzuhalten - seit 18 Jahren. Er bietet der Restmenschheit Schutz vor der tödlichen Kälte, er gibt ihnen Zuflucht. Doch die Masse der verbliebenen Überlebenden fristet im hinteren, dunklen und dreckigen Teil des Zuges ein extrem karges Leben, während vorne die wenigen reichen Passagiere im Luxus schwelgen. Doch die Zeichen stehen auf Revolution, Veränderungen stehen bevor. Denn der wütende Curtis, unterstützt durch Gilliam, den alternden und schwächer werdenen Anführer der Menscheit vom "hinteren Ende", organisiert einen Aufstand. Er und die anderen Unterdrückten kämpfen sich nach vorne, Zugabteil für Zugabteil, hin zur "Maschine", hin zur Kontrolle über den Zug ....

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Dass neben Regisseur Bong Joon Ho (The Host, Mother) auch der geniale Park Chan-wook (OYS-Special) bei Snowpiercer seine Finger, wenn auch nur als Produzent, im Spiel hatte, übersehen die meisten gerne. Dass zusätzlich noch dessen Lieblngsschauspieler Song Kang-ho (Joint Security Area, Lady Vengeance, Sympathy for Mr. Vengeance, The Host, Durst) eine tragende Rolle ausfüllt, ist sicherlich auch diesem Umstand zu verdanken. Wer auch immer dann noch auf den Gedanken gekommen ist Chris "Captain America" Evans und Tilda Swinton, beide nahezu unkenntlich, die Hauptcharaktere in Snowpiercer spielen zu lassen, dem gebührt Extradank, genauso wie für John Hurt und Ed Harris mit ihren ebenso eindrucksvollen Figuren. Dann sind wir also schon mittendrin in der Lobhudelei zu Snowpiercer - dem Retter der cineastischen Erwachsenen-Dystopie. Denn auch wenn dem Drehbuch, welches auf dem französischen Comic "Le Transperceneige" (Schneekreuzer) basiert, einges an Logiklöchern und -problemchen untergekommen sind, auch wenn die Effekte und die Gesamtoptik budgetbedingt nicht immer Top of the Pops sind, bildet dieses zweigeteilte Stück Science-Fiction die neue Speerspitze des halbwegs unabhängig produzierten Endzeitkinos. Zweigeteilt? Auf jeden! Beginnt der Streifen fast schon gewohnt amerikanisch, fast schon hollywoodesque, beschreitet er doch spätestens ab dem Sushi-Zugabteil eher asiatische Gefilde. Es wird wild, wirr und prosaisch und von Zugabteil zu Zugabteil wilder, wirrer und nachdenklicher machend. Ob Wasserwagen, Aquarium, Klassenzimmer, Discothek oder Drogenparty - nichts toppt die "Maschine" (und ihren "Hüter"), die sich vermutlich jeder bis dahin völlig anders vorgestellt hat ...

Snowpiercer © Ascot Elite / MFA
© Ascot Elite / MFA
Gleich gibts ordentlich Action

Das meint Onyourscreen.de zur Blu-ray


Bild und Ton unserer Blu-ray sind soweit gut, dummerweise muss man an einigen Stellen die Lautstärke schon extrem aufdrehen, um beispielsweise den Sprachdecodierer von "Namgoong" auch nur ansatzweise verstehen zu können... da wäre ein Untertiteln fast schon hilfreicher gewesen. Im Prinzip könnte dem Film übrigens ein etwas grainigerer Look noch besser stehen, möglicherweise sieht Snowpiercer sogar auf DVD besser, authentischer aus. Aber das ist Mutmaßung. Fakt dagegen ist die recht ordentliche Ausstattung mit Extras, alleine das rund 15 minütige Making-of ist sehenswert. Dazu gesellen sich diverse Trailer, Teaser, ein Making of Spot sowie ein Special namens Animated Clip. Ein Wendecover gibts übrigens auch, wie üblich bei Veröffentlichungen von "Ascot Elite".

Snowpiercer © Ascot Elite / MFA
© Ascot Elite / MFA
Das ihr den haben müsst, ist klar. Welche Version bleibt euch überlassen: DVD, Blu-ray oder Blu-ray Steelbook

Das Onyourscreen.de-Fazit zu SNOWPIERCER


Ob Snowpiercer der beste Science-Fiction der letzten 10 Jahre ist, wissen wir nicht. Doch die beste Dystopie, der beste Endzeitfilm dieser Dekade ist er mit Sicherheit. Hochklassige, fantastische, sozialkritische, spannende und zwischendrin actionreiche sowie nicht unblutige Unterhaltung derart intelligent zu verpacken, gelingt nicht vielen, Regisseur Bong Joon Ho lässt den Zuseher dabei auch noch mitdenken. Dazu kommt ein Cast wie man ihn bei einem solchen Non-Popcorn-Werk leider nur selten zu Gesicht bekommt und der in fast jedem Punkt zu überzeugen weiß. Thumbs up - Snowpiercer gehört in die Sammlung jedes Filmfreundes!

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Snowpiercer<br>© Ascot Elite / MFA
  • Snowpiercer<br>© Ascot Elite / MFA
  • Snowpiercer<br>© Ascot Elite / MFA
  • Snowpiercer<br>© Ascot Elite / MFA
  • Snowpiercer<br>© Ascot Elite / MFA
  • Snowpiercer<br>© Ascot Elite / MFA


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Ascot Elite