sixth sense
Artikel vom 04.02.2011 | Heimkino->DVD

SIXTH SENSE



„Ich kann tote Menschen sehen.“


Mit diesem Satz, der nahezu maßgebend für einen der größten Kinoerfolge der letzten Jahre steht, verrät ein kleiner Junge sein lang gehütetes Geheimnis und eröffnet damit den Blick in eine Welt, deren Erleben man sich als Zuschauer kaum vorzustellen wagt...

Mediafacts
sixth sense
Cover: Sixth Sense
Titel: Sixth Sense
Originaltitel: Sixth Sense
getestete Version: DVD
Cast: e Willis, Haley Joel Osment, Toni Collette
Regie: M. Night Shyamalan
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: Warner Brothers
DVD-Release: 2008
Produktionsjahr: 2000
Spieldauer: 103 Minuten
Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound

Sprache: Deutsch (DD 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DD 5.1) Regioncode: 2
Format: 16:9 - 1.85:1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Kurze Filmbeschreibung


Die Geschichte eines kleinen Jungen wird erzählt, der anders ist als alle anderen Kinder. Der neunjährige Cole Sear ist ein äußerst sensibler Junge, den ein dunkles Geheimnis umgibt: Er wird von Erscheinungen gequält, die ihm überall begegnen und mit ihm sprechen wollen. Aus Angst für verrückt erklärt zu werden, und da er selbst nicht begreifen kann, was vor sich geht, verbirgt der verängstigte Junge dieses Mysterium vor seinen Mitmenschen. Nicht mal seiner verzweifelten Mutter kann Cole von den Geistern erzählen. In seiner ausweglosen Situation trifft er auf den Kinderpsychologen Dr. Crowe. Dieser hat nach dem dramatischen Selbstmord eines ehemaligen Patienten kein Vertrauen mehr in seine eigene Arbeit. Erst, als er den völlig in sich zurückgezogenen Cole trifft, glaubt er, seinen Fehler von einst wieder gutmachen zu können. Der Junge fasst Vertrauen zu dem Arzt und erzählt ihm sein Geheimnis. Dass sein Privatleben darunter leidet, hält Crowe nicht davon ab, dem Jungen zu helfen, den er inzwischen ins Herz geschlossen hat. Gemeinsam suchen sie ein Mittel gegen die Angst und stoßen beide an die Grenzen des Erklärbaren.

Hier die DVD zu Sixth Sense kaufen | Blu-ray kaufen

Subtiler Thriller mit Botschaft


The Sixth Sense zählt zu den größten Publikumserfolgen des Jahres 1999 und erhielt sechs Oscarnominierungen. Der sensible Film um den kleinen Jungen, der tote Menschen sehen kann, begeistert durch sein raffiniertes Drehbuch und subtilen psychologischen Tricks. Der Regisseur M. Night Shyamalan hat weitestgehend auf Effekthascherei verzichtet und einen Film geschaffen, der zum Nachdenken anregt. Das Ende überrascht, ist jedoch glaubwürdig gestaltet und steht in keinem Widerspruch zur vorhergehenden Handlung. Um die Spannung nicht zu ruinieren, wird hier nicht weiter drauf eingegangen. Nur so viel sei gesagt: Mit einem Schlag erscheint alles in einem völlig neuen Licht und kaum ist der Film zuende, will man ihn noch einmal sehen.

Die atemberaubende Leistung der beiden Hauptcharaktere, die von Bruce Willis und Haley Joel Osment gespielt werden, tragen den Film konstant. Spätestens hier hat Bruce Willis souverän bewiesen, dass er nicht nur John McClane spielen kann. Die eigentliche Sensation ist aber der 11-jährige Haley Joel Osment, dessen grandiose Leistung ihm eine Nominierung für den Golden Globe als bester Nebendarsteller einbrachte.
Shyamalan gelingt mit Sixth Sense ein Film, der ein schwieriges Thema anschneidet: Was passiert mit Menschen, die einen gewaltsamen Tod zum Opfer fallen? Wissen die Toten, dass die tot sind? Diese Problematik erzeugt das unheimliche Ambiente des Filmes und wird bis zum Ende aufrecht gehalten. Mit Fingerspitzengefühl und einem fehlerfreien Skript ist dem Regisseur ein atmosphärisch spannender Thriller gelungen, der selbst verwöhnte Gruselfans vor die Leinwand bannt. Geisterhafte Ruhe unterlegt mit dezenter Musik bringt den Zuschauer in die Welt der Hauptdarsteller, die um ihr Wohlbefinden ringen. Sixth Sense ist mehr als ein Genrefilm mir den bekannten Zutaten und Wendungen: plastische Charaktere spielen gekonnt mit unseren eigenen Ängsten. Gezielte Schockmomente, die unerwartet und sparsam eingesetzt werden, erzielen eine größere Wirkung als eine Anhäufung von Spezialmomenten. Behutsam zieht der Film das Publikum in die Welt von Menschen hinein, deren Ängste und zu schaffen machen.


Onyourscreen.de Fazit zu SIXTH SENSE


Die Lösung für viele Rätsel des Films liegen sichtbar vor unseren Augen, denn der Film betrügt seine Zuschauer nicht. Und doch trägt die reine Erzählkraft uns an den entscheidenden Hinweisen vorbei, direkt zum Ende, wo alles im plötzlichen Licht neu erscheint.
Sixth Sense ist ein hoch emotionaler Mystery-Thriller allererster Güte, ein zeitloser Klassiker, dessen Qualität Shyamalan leider nie wieder erreicht hat.
Ein unheimliches Meisterwerk, das von vorne bis hinten fesselt!

Hier die DVD zu Sixth Sense kaufen | Blu-ray kaufen


© Text: onyourscreen.de / AM


 
 
© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project

© Universal

© 2004 Hiroya Oku / SHUEISHA - GANTZ Partners