Artikel vom 06.12.2010 | Themen

SIMON PEGG FILME on your screen



Der, der Star Wars und Zombies mag ...


Da mit Paul in Kürze ein neuer Simon Pegg-Film in die Kinos kommt, wollen wir uns kurz der noch recht kurzen Filmographie des britischen Schauspieler und Komiker widmen. Zumindest in Großbritannien ist er für “Spaced”, einer zwischen 1999 und 2001 produzierten TV-Sitcom bekannt. Bei uns ist er allerspätestens seit Star Trek (11, also der “Neubeginn”) und seiner Rolle als Maschinenraum-Legende Scotty in aller Munde, die er hoffentlich in noch vielen weiteren Trekkie-Sequels verkörpern wird. Ausserdem ist Pegg ein großer Star Wars-Fan, mag Zombies und dreht oft und gerne mit seinem Freund Nick Frost zusammen.
Aber hier, jetzt und heute interessieren uns nur seine Kinofilme, vor allem die, die auch auf DVD und/oder BluRay erhältlich sind. Und genau die listen wir hier – inklusive unserer eigenen kurzen Statements – in chronologischer Reihenfolge auf.

Guest House Paradiso
Originaltitel: Guest House Paradiso
Genre: Slapstick, Komödie
Regie: Adrian Edmondson
Cast: Rik Mayall, Adrian Edmondson, Simon Pegg, Lisa Palfrey
Produktionsland/-jahr: GB, 1999
 
Erhältlich als DVD.
Nun, diese britische schwarzhumorige Komödie ist ganz sicher kein Meisterwerk. Für Freunde der völlig geschmacklosen Aneinandereihung von extrem fiesen Gags ist dieser Film sicherlich ein Genuß, andere wenden sich aufgrund der extrem grotesken Slapstickeinlagen entsetzt ab. Wer es allerdings vertragen kann, das sich die Hauptprotagonisten extremst brutal verprügeln, Erbrochenes hektoliterweise versprüht wird oder aber auch “Nüsse geknackt” werden, der darf sich das Machwerk ruhig antun.

The Reckoning, 2003, erhältlich als DVD, Simon Pegg in einer Nebenrolle

Cover; Shaun Of The Dead
Shaun of the Dead
Originaltitel: Shaun of the Dead
Genre: Komödie, Horror
Regie: Edgar Wright
Cast: Simon Pegg, Nick Frost, Kate Ashfield, Lucy Davis
Produktionsland/-jahr: GB, 2004
 
Erhältlich als DVD & Blu-ray.
Eine Komödie. Eine romantische Geschichte. Mit Zombies. Eine Ehrerbietung an alle klassischen Zombiestreifen. Und: man muss noch nicht einmal Zombieverfilmungen kennen oder mögen um dieses Werk von Regisseur Edgar Wright zu lieben. Simon Pegg brilliert hier das erste Mal auf der großen Leinwand zusammen mit seinem “Best Buddy” Nick Frost. Unfassbar strange, unglaublich komisch. Shaun of the Dead ist der erste Film von Wrights/Peggs “Blood and Ice Cream Trilogy”* – Teil zwei ist Hot Fuzz, der kommende Paul ist höchstwahrscheinlich der dritte Teil – wobei die Trailer nicht direkt darauf schließen lassen. Wir werden sehen.

The League of Gentlemen’s Apocalypse, 2005, bisher nur als Import-DVD, Simon Pegg in einer Nebenrolle

Land of the Dead, 2005, DVD & Blu-ray, Simon Pegg in einer Nebenrolle/Cameo

Mission: Impossible III, 2006, DVD & Blu-ray, Simon Pegg in einer Nebenrolle

Big Nothing
Originaltitel: Big Nothing
Genre: Komödie, Crime
Regie: Jean-Baptiste Andrea
Cast: Simon Pegg, David Schwimmer, Alice Eve
Produktionsland/-jahr: UK, 2006
 
Erhältlich als DVD
Eine ganz, ganz schwarze Komödie, die zu Unrecht nur recht wenig Beachtung fand. Die Geschichte des arbeitslosen Lehrer Charlie (David Schwimmer) und dem Kleinkriminellen Gus - Simon Pegg mal etwas anders - ist durchaus intelligent, witzig und gut für eine nette und manchmal auch spannende Abendunterhaltung.

The Good Night, 2006, DVD, Simon Pegg in einer Nebenrolle

Cover: Hot Fuzz
Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis
Originaltitel: Hot Fuzz
Genre: Komödie, Action
Regie: Edgar Wright
Cast: Simon Pegg, Nick Frost, Jim Broadbent
Produktionsland/-jahr: GB, 2007
 
Erhältlich als DVD & Blu-ray.
Ein bisschen wie From Dusk Till Dawn in lustig. Fängt eher harmlos an und fährt am Ende ungebremst Richtung "komödiantischem Wahnsinn". Pegg und Frost als Polizisten in einem beschaulichen Dörfchen das es in sich hat. Offenbar die heile Welt, hintergründig die Hölle. Und die wird am Ende erbarmungslos und immer mit einem coolen Spruch auf den Lippen dem Erdboden gleichgemacht. Zum totlachen.

Cover: Run, Fatboy, Run
Run, Fatboy, Run
Originaltitel: Run Fatboy Run
Genre: Komödie, Romanze
Regie: David Schwimmer
Cast: Simon Pegg, Hank Azaria, Thandie Newton
Produktionsland/-jahr: GB, 2007
 
Erhältlich als DVD.
Simon Pegg, als der erfolglose Niemand Dennis, läuft den Nike-River-Run um Libby - die er hochschwanger am Traualtar hat stehen lassen - zurückzugewinnen. Die hat nämlich mit dem beruflich sehr erfolgreichen Whit angebandelt, der sich nicht nur mit Dennis und Libbys Sohn Jake hervorragend versteht, sondern auch auch begeisterter Hobby-Langläufer ist. Und so trainiert Dennis mit Hilfe diverser Freunde und dubioser Berater für den entscheidenden Marathon. Eine nette Romanze mit witzigen Ideen und Szenen.

New York für Anfänger
Originaltitel: How to Lose Friends & Alienate People
Genre: Komödie, Romanze
Regie: Robert B. Weide
Cast: Simon Pegg, Kirsten Dunst, Megan Fox
Produktionsland/-jahr: UK, 2008
 
Erhältlich als DVD.
Diese britische Komödie fand bisher noch nicht ihren Weg in unsere DVD-Laufwerke - laut diversen Kritiken darf man aber beruhigt zugreifen.

Star Trek
Originaltitel: Star Trek
Genre: Science-Fiction
Regie: J.J. Abrams
Cast: Chris Pine, Zachary Quinto, Ben Cross, Winona Ryder, Simon Pegg
Produktionsland/-jahr: USA, 2009
 
Erhältlich als DVD.& Blu-ray
Natürlich ist Simon Pegg "nur" Scotty. Aber was für einer. Auch der Original-Scotty wartete ab und an mit "komischen Szenen" auf (man erinnere sich nur an den Scotty aus Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart, als dieser versucht mit den irdischen Computern zu kommunizieren) - und so interpretiert auch Pegg den "neuen Scotty". Überhaupt ist der gesamte Neubeginn mit Star Trek ein absoluter Kracher. Und das sagen wird, wo wir hier in der Redaktion eigentlich so überhaupt keine Star Trek-Fans sind.

Ausserdem auf DVD mit Simon Pegg: Ice Age 3 – hier spricht Simon "Buck", im skurillen Animationsfilm Free Jimmy spricht er "Geir". Ausserdem spielt er einen Kannibalen im Faketrailer "Don't" zu dem Action-Horror-Thriller-Double Feature Grindhouse von Robert Rodriguez und Quentin Tarantino.

*Die "Blood and Ice Cream Trilogy" oder auch "Three Flavours Cornetto Trilogy" ist eine Anspielung auf die Drei-Farben-Trilogie des polnischen Regisseurs und Drehbuchautors Krzysztof Kie?lowski und meint folgendes: In den drei Filmen fließt einiges an Blut und mindestens einmal isst eine der Filmpersonen ein "Cornetto-Eis".


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Universum Film

© SquareOne/Universum Film GmbH

© Tiberiusfilm