Sherlock Holmes
Artikel vom 05.01.2012 | Heimkino->DVD

SHERLOCK HOLMES



Der Meisterdetektiv kehrt zurück


Da zurzeit der zweite Teil der neuen Sherlock Holmes-Verfilmung von Regisseur Guy Ritchie Sherlock Holmes – Spiel im Schatten durch die deutschen Kinos flimmert, haben wir uns gedacht, ist es einmal an der Zeit den ersten Part der Neuinszenierung aus dem Jahre 2009 genauer unter die Detektiv-Lupe zu nehmen. Unsere unnachsichtige und scharfe Beobachtungsgabe hat uns dabei trotz geringer Erwartungen zu einer überraschenden Schlußfolgerung kommen lassen...

Mediafacts
Sherlock Holmes
Cover: Sherlock Holmes
Titel: Sherlock Holmes
Originaltitel: Sherlock Holmes
getestete Version: DVD
Cast: Robert Downey Jr., Jude Law, Rachel McAdams
Regie: Guy Ritchie
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: Warner Home Video - DVD
DVD-Release: 2010
Produktionsjahr: 2009
Spieldauer: 123 Minuten
Format: PAL
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Englisch (DD 5.1)
Regioncode: 2
Format: 16:9 - 1.78:1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren

Kurze Filmbeschreibung: Sherlock Holmes (2009)


London im Jahre 1891. Kurz nachdem der Meisterdetektiv Sherlock Holmes (Robert Downey Jr.) Lord Blackwood mehrerer brutaler Verbrechen überführt hatte und der Schuldige gehängt wurde, versetzt Blackwood als Wiederauferstandener die britische Hauptstadt in Angst und Schrecken. Noch vor seinem Tode hatte Blackwood Holmes davor gewarnt, dass sein Ableben keinesfalls das Ende bedeuten würde, sondern schwarze Magie über ihn wachen würde. Im Angesicht des scheinbar Übersinnlichen machen sich Sherlock Holmes und sein Gehilfe Dr. Watson (Jude Law) auf, um Lord Blackwood, der einen Angriff auf das englische Parlament plant, zur Strecke zu bringen. Der Fall steckt dabei – kaum verwunderlich - voller Geheimnisse und mysteriöser Rätsel.



Schnüffler-Duo mit vier Fäusten


Kaum eine Roman-Vorlage hat so viele Verfilmungen nach sich gezogen wie die des Sherlock Holmes von Sir Arthur Conan Doyle. Gut mehr als 200 dürften es mittlerweile an der Zahl sein. Sicher ist lediglich, dass kaum ein Sherlock Holmes derartig schlagkräftig daher kam - und das nicht etwa wie Spitzfindige nun denken mögen nur in verbaler Hinsicht. Nein, der Holmes des Guy Ritchie zeigt sich nicht nur lässig, sondern auch in bester Martial Arts-Manier. Der eigentlich als Gentleman geltende Meisterdetektiv teilt dabei kräftig mit den Fäusten aus. Auch sein Kompagnon Dr. Watson steht ihm da in nichts nach. Dennoch handelt sich nicht um einen reinen Actionfilm, denn hauptsächlich wird hier ein spannender Kriminalfilm erzählt. Guy Ritchie legt dabei zwar die Figur des Sherlock Holmes neu aus, aber insgesamt bleiben die wesentlichen Züge des Meisterschnüfflers aus der Romanvorlage erhalten: seine Sinnesschärfe ist kaum zu überbieten, ihm entgeht nicht das kleinste Detail und selbst die kompliziertesten Sachverhalte weiß er richtig zu deuten und zu lösen.

Kalkulieren, antipizieren und draufhauen


Holmes Geheimnis ist dabei, die richtige Taktik anzuwenden, die Situation vorauszuschauen und seinen Gegenüber auf diese Weise Schach matt zu setzen. Ganz egal ob mit Körper- oder Wortgewalt, der neue Holmes bleibt in jeder Situation entspannt und lässig. Holmes: „Soll ich chronologisch oder alphabetisch antworten?“ Gerade auch Holmes Eigenheiten werden vom Schauspieler Robert Downey Junior auf grandiose Weise verkörpert, denn die Detektiv-Figur ist gerne manchmal etwas absonderlich, salopp und nicht immer ganz ohne Schwächen. So charakterisieren die Einnahme von bewusstseinserweiternden Substanzen (Watson: „Was ist es heute, Kokain oder Morphium?“) und Nachlässigkeit bereits den Holmes in Conan Doyles Romanvorlage. Auch der neue Holmes lässt diese Attribute keinesfalls missen. Aber Guy Ritchies Neuentwurf ist dabei vor allem auch eins: höchst amüsant – vor allem im Zusammenspiel der beiden Protagonisten: Holmes zu Watson: „Sie haben sich noch nie über meine Methoden beschwert.“ Watson: „Ich beschwere mich nie. Hab' ich mich je über Ihr Geigenspiel um drei Uhr früh beschwert? Oder Ihre Unordnung? Oder Ihre mangelnde Körperhygiene? Oder dass Sie meine Kleidung stehlen?“

Trailer: Sherlock Holmes

Unsere Schlußfolgerung: Gut kombiniert!


Sherlock Holmes (2009) ist eine überraschend gut gelungene und actionreiche Neuauflage des Klassikers. Neben alt bekannten intellektuellen Qualitäten steht dem Meisterdetektiv Sherlock Holmes auch die neue Form der „Schlagfertigkeit“ recht gut. Die beiden Protagonisten Robert Downey Jr. und Jude Law spielen ihre Parts dabei eindrucksvoll und geben ein witziges und spritziges Schnüfflerduo ab. Die größtenteils computeranimierten Kulissen, die London zur Hochphase der industriellen Revolution zeigen, sind zudem wirklich faszinierend und nehmen den Zuschauer mit auf eine Zeitreise durch das viktorianische London.

Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische obwohl unmöglich unweigerlich richtig (Sherlock Holmes)


© Text: onyourscreen.de / SN

 

Kommentare



Noch kein Kommentar abgegeben!
Gib hier deinen eigenen Kommentar ab

Name/Nickname (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt)


Webseite (wird angezeigt, optional)


Dein Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)
Neue
Grafik





 
 
© Senator Home Entertainment