Redcon-1 © ofdb filmworks
© ofdb filmworks
Artikel vom 10.07.2019 | Heimkino->Blu-Ray

Redcon-1



Army of the Dead


Redcon-1 © ofdb filmworks
© ofdb filmworks
Cover: Redcon-1
Allein in den letzten 19 Jahren liefen weltweit mehr als 350 Filme über meist vor sich hin stolpernde Untote im Kino oder als Direct-to-Video-Veröffentlichung - Zombies haben Konjunktur. Dem Subgenre des Horrorfilms dabei etwas neues aus dem verwesenden Leib zu leiern, ist demnach garnicht so einfach. So versuchten sich zuletzt auch die Macher des britischen Horrorstreifen Redcon-1 an genau diesem Umstand. Das Ergebnis dürft ihr euch in der neuesten OFDB Filmworks-Veröffentlichung seit dem 27. Juni 2019 als Blu-ray oder DVD gönnen.

Filmkurzbeschreibung


England steht eine Apokalypse bevor. Im Süden des Landes ist ein gefährliches Virus ausgebrochen, welches alle betroffenen Menschen mutieren und sie zu Zombies werden lässt. Dem Militär ist es gelungen das betroffene Gebiet einzugrenzen, doch steht sie ihrer schwierigsten Mission noch gegenüber. Um überhaupt eine Chance gegen die Epidemie zu haben, muss Captain Stanton (Oris Erhuero) und seine Spezialeinheit in das Quarantänegebiert marschieren. Ihr Auftrag: Die Suche nach dem Genforscher Dr. Raynes (Robert Goodale), der mit seinen Versuchen den Virus geschaffen haben soll und somit die einzige Hoffnung auf Heilung ist. Doch die Zombies sind nicht die einzige Bedrohung, die auf das Rettungsteam lauert ...

Was Redcon-1 versucht, ist durchaus eine kleine, aber gute Idee: Eine Zombieseuche betrifft nur ein Teilgebiet Großbritanniens und ist soweit eingedämmt, droht aber jederzeit auf die sauberen Gebiete überzuschwappen. Der mutmaßliche Verursacher, ein recht zweifelhafter Wissenschaftler, befindet sich mitten in diesem apokalyptischen Brennpunkt. Da anscheinend nur er eine Lösung für das Problem haben könnte, schickt man eine achtköpfige Truppe Soldaten in das Seuchengebiet um eben diesem Dr. Raynes habhaft zu werden. Hier mischt man also eine militärische Eingreiftruppen-Thematik mit einer eingegrenzten Zombieseuche. Soweit so gut.


Chee Keong Cheung zeichnete sich als Regisseur des von Kevin Eastman, Carlos Gallardo sowie Rob Weston für "Intense Produktion" produzierten Films verantwortlich. Scheinbar geht auch das Drehbuch zum Teil auf den Regisseur, ihm zur Seite stand offensichtlich der ebensowenig bekannte Steve Horvath. Herausgekommen ist ein guter Ansatz, der auch garnicht schlecht aussieht, ein ordentliches Szenario entwirft, schon recht blutig werden kann, aber storytelling-technisch komplett versagt. Selten hat man ein unausgegoreneres Drehbuch sehen dürfen und selten musste man so klischeehaften und äusserst dämlichen Dialogen lauschen. Mag sein, dass das im O-Ton besser funktioniert, aber um das zu testen, fehlte uns aufgrund des bis dato gesehenen der Antrieb.

Es ist durchaus löblich, Zombies mal was anderes machen zu lassen - hat man ja bereits bei 28 days/weeks later gesehen, dass auch rennende Zombiehorden gruselig sein können. Macht man hier auch, ja, man steigert das sogar: hier benutzen die Untoten irgendwann sogar Waffen oder können Fahrzeuge bewegen. Interessante Idee, wenn man sie denn konsequent nutzen würde. Aber nein, alles bleibt eher stückwerk-artig zusammengeschustert und von selten untalentierten Darstellern wiedergegeben.

Was übrigens das "Starburst Magazin", das auf dem Cover des Produkts zitiert wird, gesehen haben mag, um Redcon-1 als "Eine blutige, krasse Mischung aus The Raid und 28 Weeks later" zu bezeichnen, bleibt wohl das Geheimnis der Schreiberlinge dort. Ja, es gibt ein Hochhaus im Streifen und ja, die Zombies rennen. Stimmt, jetzt fallen uns auch die verblüffenden Ähnlichkeiten mit den Ausnahmestreifen auf ... (Sarkasmus aus).

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Redcon-1<br>© ofdb filmworks
  • Redcon-1<br>© ofdb filmworks
  • Redcon-1<br>© ofdb filmworks
  • Redcon-1<br>© ofdb filmworks
  • Redcon-1<br>© ofdb filmworks
  • Redcon-1<br>© ofdb filmworks
  • Redcon-1<br>© ofdb filmworks

Möglicherweise - aber auch nur möglicherweise - finden Gorehounds, die einen Splatterstreifen ausschließlich auf ihre Gewaltspitzen reduziert beurteilen, sogar Freude an dem holprigen Ding von Film - wir konnten Redcon-1 beim besten Willen so garnichts abgewinnen.


© Text: onyourscreen.de / AS
Schlagwörter: redcon-1 zombie horror


 
 
© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© Ascot Elite

© Wild Bunch Germany