REC on your screen © Universum Film
© Universum Film
Artikel vom 01.12.2014 | Themen

[?REC] on your screen



Zombies? Olé!


2007 sorgte ein mit geschätzten 1,5 Millionen US-Dollar recht unterdurchschnittlich budgetierter spanischer Horrorstreifen für Aufsehen. [?REC] spielte weltweit über 30 Millionen US-Dollar ein - nicht schlecht für einen auf den ersten Blick simplen Found Footage Zombie-Film. Doch was ist dran an dem Werk von Jaume Balagueró und Paco Plaza, das nicht nur instant ein US-Remake (Quarantäne) nach sich zog, sondern ab dem 19.Dezember 2014 bereits als [REC]4 - Apocalypse zum wiederholten Male unsere Heimkino unsicher macht?

REC on your screen
[REC], Teil 1

[?REC]


Reporterin und Moderatorin Ángela Vidal und ihr Kameramann Pablo (der zwar zu hören, aber nie zu sehen ist und durch dessen Kamera wir den kompletten Film sehen) drehen eine Doku über eine Feuerwache in Barcelona. Als die Feuerwehrleute einen Einsatz in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt haben, kommt das dem TV-Team wie gerufen. Doch schnell wird klar, dass hier nicht die reine Freude herrscht: ein Feuerwehrmann wird von einer blutüberströmten Frau gebissen und die spanische Gesundheitsbehörde lässt das Gebäude von Polizei und Militär abriegeln ... keiner darf mehr raus und im Haus geschehen immer merkwürdigere, immer erschreckendere Dinge.
Klingt eigentlich nicht weiter aufregend, doch was die Regisseure bei ihrem Erstlingswerk (!) hier an Ideen und Spannung produzieren, ist einfach klasse. Zu Recht wurde [?REC] nicht nur von Horror- und Zombiefans gefeiert.

REC on your screen
[REC], Teil 2 und 3

[?REC]2


Gleiches Gebäude, gleiche Reporterin! Im direkten Anschluss an Teil 1 soll ein SWAT-Team im Haus für Ordnung sorgen - was natürlich via Helm-Cams dokumentiert werden muss. Die dämonische Andeutung aus [REC] aufgreifend, aber nicht ganz so originell wie zuvor, spielt auch der zweite Erguss von Jaume Balagueró und Paco Plaza immer noch deutlich über dem Direct-to-Video verseuchten Schocker-Durchschnitt.

[?REC]3 - Genesis


Paco Plaza, diesmal ohne regie-technische Unterstützung seines Kollegen Jaume Balagueró, wagte sich mit Teil 3 des Horror-Franchises nicht nur an eine Art Prequel, sondern verzichtete auch nach den der ersten Viertelstunde des Films auf die bis dahin typische Wackelkamera-Optik. [?REC]3 - Genesis spielt zeitgleich mit [?REC] auf einer Feier am anderen Ende von Barcelona. Clara und Koldo feiern den schönsten Tag ihres Lebens: ihre Hochzeit! Auch hier bricht das Virus aus, es wird gebissen und geblutet bis der Arzt kommt. Apropos Arzt: unter den Feiernden befindet sich auch der Tierarzt, der den Hund der Familie aus [REC] behandelt hat und so die Zombies auf der Hochzeit zum Tanzen bringt. Hat nicht wirklich die Qualität der ersten beiden Teile, aber wirft mit nahezu komischen Zügen ganz andere Dinge in die filmische Wagschale. Wir hatten Spaß!

[?REC]4 - Apocalypse


Regiewechsel: Jetzt ist wieder Jaume Balagueró der wichtigste Mann am Set und das Grauen geht in die letzte Runde! Mit [REC]4 - Apocalypse feiert das Franchise seinen spektakulären Abschluss (sagt man, aber wer weiß das schon!). Die Krönung der blutigen [REC]-Filme ist eine glorreiche Rückkehr zu den Ursprüngen der Geschichte in Teil 1 und 2.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • REC on your screen<br>© Universum Film
  • REC on your screen<br>© Universum Film
  • REC on your screen<br>© Universum Film
  • REC on your screen<br>© Universum Film
  • REC on your screen<br>© Universum Film
  • REC on your screen<br>© Universum Film

Verzweifelt versucht Reporterin Ángela Vidal sich aus dem von Zombies überrannten Wohnhaus, in dem sie im ersten Teil mit ihrem Kameramann und der Feuerwehr für eine Reportage hineingeraten war, zu befreien. Mit Hilfe der Soldaten, die das Haus zuvor gestürmt hatten, wird Angela in eine Quarantäne-Station gebracht, um von einem dubiosen Arzt namens Dr. Ricarte untersucht zu werden. Doch auch er scheint nicht zu wissen, dass Angela den tödlichen Virus schon in sich trägt und damit ein erneuter Ausbruch unvermeidbar ist …

REC on your screen © Universum Film
© Universum Film
So veröffentlicht Universum Film :[?REC]4 - Apocalypse und die Box [REC] Evolutuion

[?REC]4 - Apocalypse erscheint am 19. Dezember als DVD und Blu-ray, aufgepeppt mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen, Interviews mit dem Cast, Charakterprofilen der Hauptpersonen sowie gruseligen Outtakes. Wer die ersten Teile noch nicht hat, für den ist dann vielleicht die komplette Box des spanischen Quartett des Grauens namens [REC] - EVOLUTION eine Überlegung wert? Die schicke Edition für Sammler gelangt ebenso ab dem 19. Dezember 2014 in den Handel, inklusive aller vier Teile des blutigen Meisterwerks - entweder auf DVD oder Blu-ray.

Gewinnspiel:
[REC]4


Wir freuen uns schon auf den blutigen Schlussstrich der legendären [REC]-Reihe, ihr auch? Wer von euch das Finale des Grauens für zu Hause zum immer wieder ansehen haben möchte, kann dank Universum Film hier eine von zwei Blu-rays von [REC]4 - Apocalypse gewinnen. Beantwortet einfach die simple Frage und schon seid ihr im Lostopf!

Die Gewinner stehen fest. Die Verlosung ist beendet!

Eine Blu-ray gewinnt
Isolde L. aus Remscheid

Eine Blu-ray gewinnt
Mesud Q. aus Radevormwald
REC on your screen © Universum Film
© Universum Film



© Text: onyourscreen.de / AS

Weitere passende Artikel

The Borderlands
Wer
Afflicted
Die Höhle


 
 
© Tiberiusfilm

© SquareOne/Universum Film GmbH