Preacher © Sony Pictures HE
© Sony Pictures HE
Artikel vom 10.11.2016 | Heimkino->Serien

Preacher



Wohin mit dir, Prediger?


Preacher © Sony Pictures HE
© Sony Pictures HE
Blu-ray-Cover: Preacher
Preacher, ein Comic-Phänomen der 90er Jahre - die in sich geschlossene Story erschien zwischen 1995 und 2000 bei Vertigo, einem Sublabel von DC. Geschrieben von Garth Ennis und gezeichnet von Steve Dillon begeisterte die Serie die Comicfans weltweit und gelangte zu Kultstatus und galt eigentlich als unverfilmbar. Der amerikanische Sender AMC - bekannt für Serien wie Breaking Bad, The Walking Dead oder Mad Men - entwickelte Anfang 2016 mit den Celluloid-enfant-terribles Evan Goldberg, Seth Rogen and Sam Catlin eine Serienadaption, deren 10-teilige erste Season seit dem 6. Oktober als DVD und Blu-ray erschienen ist.
ACHTUNG: Dank Sony Pictures Home Entertainment dürfen wir eine Blu-ray der ersten Season Preacher unter allen Mitspielern bei unserem Gewinnspiel verlosen. Mehr dazu unter dem Review.

Serienkurzbeschreibung


Jesse Custer lebt in einer kleinen Ortschaft in Süd-Texas. Er hat den Glauben an Gott verloren und sieht sich jeglicher Verantwortung entledigt. Nach einem unerklärlichen Vorfall in der örtlichen Kirche stellt Jesse fest, dass er übernatürliche Kräfte besitzt und beschließt, mit ihrer Hilfe den Menschen in seiner Gemeinde zu helfen. Zusammen mit seiner Ex-Freundin – der attraktiven Tulip und dem irischen Vampir Cassidy – begibt sich Jesse auf eine ganz besondere Reise voller Mysterien und finsterer Entdeckungen.

Preacher © Sony Pictures HE
© Sony Pictures HE
Die Engel (?) und der Prediger

Das meint Onyourscreen.de zur Serie


Nein, wir haben die Comics nie gelesen, nicht gesichtet und keine Ahnung davon. Was die erste Serienstaffel von Preacher für uns auch tatsächlich zu einem etwas ziellosen Hin und Her werden ließ. Denn wenn man Preacher einen Vorwurf machen darf, ist das der, dass man sehr lange überhaupt keine Ahnung hat, worauf die Serie überhaupt hinaus will. Doch Gott sei Dank (ja, das passt hier hervorragend) sind die zehn rund 55 Minuten langen Folgen dermaßen unterhaltsam, dass man die Tatsache schlicht verdrängen kann. Preacher lebt von seinen Figuren - da wäre natürlich der Prediger (oder im englischen eben Preacher) Jesse Custer (Dominic Cooper - sehr cool, lässiger Haarschnitt), der aus einem Versprechen an seinen Vater heraus der anvill'sche Dorfpfaffe wurde und dabei sein gewalttätiges, kriminelles Alter Ego hinter sich gelassen hat. Dazu gesellt sich seine ebenso handkantenerprobte Ex Tulip O’Hare (Ruth Negga, auch ok, könnte aber etwas intensiver werden), die ihn mehr oder minder wieder zurück in die alte Spur führen will - eine umgekehrte Bekehrung sozusagen. Das infernalische Trio macht dann (und hier kommen wir zu unserem Lieblingscharakter) Cassidy, der völlig durchgeknallte irische Vampir, komplett. Der wird vom unvergleichlichen Joe Gilgun gespielt, der schon die Staffeln 3-5 von Misfits (als Rudy Wade: Psyyyych!) vor der inhaltlichen Pleite rettete. Doch auch die Nebencharaktere haben es in sich: ob nun die Engel (?) DeBlanc und Anatol Fiore oder der wahnwitzige Unternehmer Odin Quinncannon - jeder trägt sein Scherflein bei zu jeder einzelnen, unterhaltsamen und völlig irren Episode.

Preacher © Sony Pictures HE
© Sony Pictures HE
Der großartige Joe Gilgun als irischer Vampir Cassidy

Verwunderlich ist übrigens, das Preacher eine Jugendfreigabe ab 16 bekommen hat - der Gewalt- und Blutanteil ist doch extrem hoch, ja springt dabei teils schon in den Splatterbereich. Gepaart mit der Wahnwitzigkeit des Drehbuchs, der Spannung in den meisten einzelnen Episoden, den unverwechselbaren Charakteren und der Komik, die immer wieder aufblitzt, haben wir es hier mit einer willkommenen Abwechslung für erwachsene Serien- und Comicverfilmungs-Fans zu tun. In wie weit sich die Machern Evan Goldberg, Seth Rogen and Sam Catlin von der Vorlage entfernt haben, ist uns nicht wirklich bekannt. Den Hang zur Anarchie und totalem Chaos, den wir von Werken der Drei gewohnt sind, kann man aber auch hier ganz klar erkennen. Das Ende der Serie lässt einen dann übrigens zwiegespalten zurück. Zum einen vermutet man erst dann, worauf die Serie überhaupt hinausläuft, zum anderen ist man etwas frustriert, da man in Staffel 2 (die übrigens bereits beauftragt wurde und vermutlich 13-teilig sein wird) scheinbar viele Dinge so nicht mehr wiedersehen wird ...

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Preacher<br>© Sony Pictures HE
  • Preacher<br>© Sony Pictures HE
  • Preacher<br>© Sony Pictures HE
  • Preacher<br>© Sony Pictures HE
  • Preacher<br>© Sony Pictures HE
  • Preacher<br>© Sony Pictures HE
  • Preacher<br>© Sony Pictures HE

Das Onyourschreen.de-Fazit zu PREACHER


Preacher wurde von Sam Catlin (Breaking Bad), Seth Rogen (Superbad, Ananas Express, The Green Hornet, Sausage Party) und Evan Goldberg (Superbad, Ananas Express, The Green Hornet, Sausage Party) produziert - und das haben die kreativen Köpfe so richtig gut hinbekommen. Die erste Staffel von Preacher, bestehend aus zehn Episoden, erschien am 6. Oktober 2016 auf Blu-ray und DVD. Viele der Episoden weisen Extras wie nicht ausgestrahlte Szenen aus, dazu gibts einige Bonus-Videos. Für die richtigen Preacher-Fans bietet Sony Pictures Home Entertainment außerdem eine limitierte SteelBook-Edition auf Blu-ray an, die zusätzliches 80-Minuten-Bonus-Material inklusive der Pilotfolge, einer Script-Lesung der Pilotfolge, die Kostüme, die künstlichen Film-Körperteile bei „Preacher“ sowie den Kurzfilm „Gott anrufen“ zeigt.

Gewinnspiel:
Preacher


Ab dem 6. Oktober präsentiert Sony Pictures Home Entertainment die erste Staffel der US -amerikanischen
Mystery-Serie „Preacher“ als digitale Kaufversion, Blu-ray™ sowie DVD inklusive jeder Menge Bonus-Material. Wir dürfen eine (1) Blu-ray dazu unter allen Einsendern mit der richtigen Antwort verlosen.

Das Gewinnspiel ist beendet. Alle Teilnehmer befinden sich in der Lostrommel. Wir geben in Kürze das Ergebnis bekannt.
Preacher © Sony Pictures HE
© Sony Pictures HE




© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Tite Kubo/Shueisha, TV TOKYO, dentsu, Pierrot

© © 2003 Gospel

© 2008 4 Ventures Limited