Artikel vom 03.12.2010 | Themen

POOL on your screen



Sie mögen Poolbillard? Regisseure auch!


Wie meinen? Pool? Auf meinem Bildschirm? Filme mit Schwimmbädern? Tickt ihr noch sauber? Gemeint ist selbstverständlich "Poolbillard" - und hier versuchen wir nicht mehr und nicht weniger, als euch einige Filme zum Thema vorstellen und vor allem auch zu empfehlen. Eingeteilt haben wir das ganze in die Rubriken "Gibts halt", "Joa, geht so" und "Unbedingt kaufen". Here we go:

Gibts halt


Kiss Shot, 1989, gibts auf DVD
mit u.a. Whoopie Goldberg, Dennis Franz, Tasha Scott | Regie: Jerry London
Hatte ich schon mal erwähnt, das ich "unsere Whoopie" nicht wirklich mag? Naja, ausser in Die Farbe Lila vielleicht. Aber das was hier abgeliefert wird, ist echt mal richtig übel.
Kurzbeschreibung: Sarah (Whoopi Goldberg), alleinerziehende Mutter, verliert ihren Job, und entdeckt in Ihrer Not ihre alte Leidenschaft wieder: Poolbillard. Mit unfassbarem Talent gesegnet und einem pfiffigen Manager an Ihrer Seite wird Sie ruck-zuck Profi (wenn das doch mal so einfach wäre) - bis ein Mann dazwischenkommt (natürlich!). Viel mehr hat der Plot nicht zu bieten, wir sagen: wenn er mal im TV läuft und die Alternative "Küche aufräumen" heißt, dann schaut mal rein.

The Baron And The Kid, 1984, gibts auf DVD [UK Import]
mit u.a. Johnny Cash, June Carter, Darren McGavin
Gibts den überhaupt auf Deutsch? Und müssen wir Johnny Cash wirklich als Billardspieler sehen? Hmmm ... man ist geteilter Meinung über diesen "family-friendly-Movie" - wir finden ihn weniger gut. Finger weg.

Joa, geht so


Der Abstauber (Originaltitel: The Baltimore Bullet), 1980, gibts auf DVD [Holländische Fassung, English, keine Deutsche Tonspur]
mit u.a. Omar Sharif, Bruce Boxleitner, Jack O?Halloran, James Coburn, Calvin Lockhart | Regie: Robert Ellis Miller
Jetzt werden einige Enthusiasten aufstöhnen: "Frevler - wie kann man diesen Film nicht in den Himmel loben?" Uns Wurst, wir finden ihn mittelprächtig. Ok, er ist manchmal ganz witzig und sicherlich ein Klassiker und ja, einige Größen des Filmgeschäfts spielen hier mit. Ist uns völlig egal - ist und bleibt durchwachsen. Nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Fertig. Ausserdem gibts ihn - soviel wir in Erfahrung bringen konnten - nicht auf Deutsch als DVD. Aber das kommt sicher noch.

Cover: Pool Hall Junkies
Pool Hall Junkies, 2002, gibts auf DVD
mit u.a. Mars Callahan, Chazz Palminteri, Rod Steiger, Michael Rosenbaum, Christopher Walken | Regie: Mars Callahan
Auch hier werden wir u.U. von einigen geköpft. Auch dieser Streifen hat seine Fans. Auch wir fanden ihn ganz interessant - aber mit den Größen des Genres kann er einfach nicht mithalten. Übrigens spielt hier Trickstoß-Legende Mike Massey eine kleine Rolle - falls ihrs wissen wollt.
Kurzbeschreibung: Als Profi-Pool-Zocker ist Johnny einer der geschicktesten. Von seinem Manager drangsaliert, nervt Ihn sein teils kriminelles Leben mittlerweile - und genau von diesem will er sich lösen. Ein richtiger Job muss her - doch hier merkt Johnny schnell, was seine wahre Berufung ist. Pool. Na dann.

Stickmen, 2001, gibts auf DVD
mit u.a. Robbie Magasiva, Anne Nordhaus, Scott Wills | Regie: Hamish Rothwell
Ein neuseeländischer Film. Aus Neuseeland. Ja, da wo die Kiwis herkommen. Da macht man Filme? Anscheinend, und: es gibt schlechtere, ehrlich. Die Story: die "Stickmens" Jack, Thomas und Wayne machen nichts lieber als in Daves Bar Bier zu trinken und Pool zu spielen. Um Geld natürlich. Bis sie sich mit der Mafia einlassen ... Akzeptabel unterhaltsam.

Unbedingt kaufen


Haie der Großstadt, Die Farbe des Geldes
Haie der Großstadt, 1961, gibts auf DVD
mit u.a. Paul Newman, Jackie Gleason, Piper Laurie | Regie: Robert Rossen
Boooah, langweilig. Alter Streifen. '61. Schwarz-Weiß. Muss das? Ja. Doppel-Ja. Großartiger Film. Zeitlos geil. Der König des Billardfilms. Wer den noch nicht gesehen hat, hat keine Ahnung von Filmen. Nach dem großartigen Buch von Walter Tevis schafft es der Klassiker einen mitzureissen ins Milieu von Fast-Eddie und Minnesota Fats - großartig verkörpert durch Paul Newman und Jackie Gleason. Hier werden wir nicht mehr Worte verlieren als: anschauen, anschauen, anschauen. Oder besser noch: Kaufen und dann anschauen. Und danach in die nächste Poolhalle.

Die Farbe des Geldes, 1986, gibts auf DVD
mit u.a. Paul Newman, Tom Cruise, Mary Elizabeth Mastrantonio | Regie: Martin Scorsese
Ok, die Farbe des Geldes kennen die meisten. Trotz großartiger Leistung von Newman und dem filmischen Talent von Scorcese reicht er allerdings nicht ganz an seinen Vorgänger (ja, das ist Haie der Großstadt, beide wurden von Walter Tevis geschrieben - übrigens empfehlenswerte Bücher) heran. Aber das ist meckern auf hohem Niveau. Denn der Film spielt in der obersten Liga - nicht nur im Bereich "Billardfilm". Immer wieder sensationell. Auch durch die ganzen Poolgrößen, die Insider hier entdecken können. Der darf in keinem DVD-Regal fehlen.

Cover: Alles auf Zucker!
Alles auf Zucker!, 2005, gibts auf DVD
mit u.a. Henry Hübchen, Udo Samel, Hannelore Elsner | Regie: Dani Levy
Jetzt fragen sich sicherlich viele warum wir gerade DIESEN Film so gut bewerten. Hmmm ? ehrlich gesagt: keine Ahnung. Der Film ist eine Komödie, der Plot ist einfach, die Billardszenen mäßig bis fragwürdig. Aber der Film ist witzig und originell. Uns reicht das um ihn mir mehr als einmal anzusehen. Kurzbeschreibung: Dem Poolzocker Jaeckie Zucker (Henry Hübchen) wachsen die Geldsorgen über den Kopf - Hannelore Elsner (als seine Ehefrau) droht mit der Scheidung. Als letzter Strohhalm winkt das Erbe seiner Mutter - doch die verlangt unmögliches in ihrem Testament: die Versöhnung mit seinem Bruder Samuel, einem orthodoxen Juden. Welten prallen aufeinander - und das auf wirklich witzig-unkoschere Weise ...

Da war noch was ?


Da noch nicht gesehen, sind folgende Filme nicht in unsere Wertung mit eingegangen: Turn The River (2007), Shooting Gallery (2005), Up Against the 8 Ball (2004), Pakners (2003), Running Out (2001), Chalk (1996), Hard Knuckle (1987), The Player (1971), Bad Boy (1935), Pool Sharks (1915). Teils sind die Streifen bestellt - wir werden berichten. Ihr kennt mehr Filme? Ihr seit nicht mit unseren Wertungen einverstanden? Lasst es uns wissen.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Tiberiusfilm

© Universum Film

© SquareOne/Universum Film GmbH