Plötzlich wieder jung © Ascot Elite
© Ascot Elite
Artikel vom 23.10.2015 | Heimkino->Blu-Ray

Plötzlich wieder jung



Zurück in die 80er


Was würdest du tun, wenn du nochmal 17 wärst? Alles in deinem noch jungen Leben steht auf Neustart. Du weißt was dich erwartet wenn du alles genauso wie beim ersten Mal angehst. Doch nun bist du in der Lage deine Lebensweichen neu zu stellen. Doch willst du das wirklich? In diese Situation geraten in Plötzlich wieder jung Frankreichs Vorzeige-Spaßvögel Kad Merad und Franck Dubosc ...

Plötzlich wieder jung © Ascot Elite
© Ascot Elite
Jeansjacke, Seiden-Blousson und Mofas - waren die 80er wirklich so schlimm?

Mediafacts
Titel: Plötzlich wieder jung
Plötzlich wieder jung © Ascot Elite
© Ascot Elite
Cover: Plötzlich wieder jung
OT: BIS
getestete Version: Blu-ray
Cast: Franck Dubosc, Kad Merad, Alexandra Lamy, Gérard Darmon, Julien Boisselier, Anne Girouard
Regie: L. Gustavo Cooper
Vertrieb: Ascot Elite
Produktionsland: Frankreich
Erscheinungstermin: 2015
Produktionsjahr: 2015
Spieldauer: 97 Minuten
Ton: Deutsch, Dolby Digital 5.1, Französisch, Dolby Digital 5.1
Regioncode: 2
FSK: ab 6 J

Filmkurzbeschreibung


Patrice und Eric sind Freunde seit ihrer Schulzeit. Inzwischen sind sie in gesetzterem Alter und ihre Lebenswege haben unterschiedliche Richtungen genommen. Patrice ist ein etablierter Arzt, treuer Ehemann und Familienvater, während Erics wechselnde Freundinnen immer jünger und seine Steuerschulden immer höher werden. Beide treibt eine gewisse Unzufriedenheit um – bis sie nach einem weinseligen Abend die Kellertreppe hinunter und durch ein Zeitloch ins Jahr 1986 zurück stürzen. Es folgt das komplette Programm: Musik von Desireless, Jeanswesten voller Aufnäher, Mädchen mit aufgeplusterten Frisuren, Rollschuh-Disco, Abiturnoten und andere bizarre Dinge. Aber auch die Chance, die Weichen für die Zukunft noch einmal anders zu stellen …

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Kommt die DVD- und/oder Blu-ray-Veröffentlichung irgendeiner französischen Komödie heutzutage eigentlich noch ohne Hinweis auf Willkommen bei den Sch'tis oder Ziemlich beste Freunde aus? Scheinbar nicht, auch auf dem Cover von Plötzlich wieder jung reicht bei Ked Merad nicht sein wohlbekannter Name, dahinter muss zwingend noch die wohl beste französische Komödie der Neuzeit zititert werden, an der der charismatische Franko-Algerier maßgeblich beteiligt war. Aus werbender Sicht ja auch irgendwie verständlich - dumm ist nur, dass sich der Film hinter dem Cover dann auch mit dem "Sch'ti-Stempel" messen lassen muss. Und da verliert nunmal fast jeder Streifen ... so auch Plötzlich wieder jung. Die seichte und komplett vorhersehbare "huch, ich bin ja wieder jung"-Komödie hat sicherlich einige Stellen zum Lächeln und Lachen, aber reicht bei weitem nicht an den Charme besagter Highlights heran. Die zielgerichtet runtergedrehte Comedy mit dem mittlerweile überstrapazierten Hauptmotiv zeigt uns Zusehern die beiden Ü-50-Protagonisten so wie sie nunmal sind ... ihre filmische Umwelt nimmt sie dagegen als 17jährige Teenies wahr. So sollen wir über die mofafahrende Halb-Opas im Collage-Blousson lachen oder belustigt mit ansehen, wie dümmlich-naiv man auch auch als Erwachsener der eigenen Ehefrau (als Tennie) begegnet. Es gibt Ärger mit den Eltern, das Telefon ist fest an seinem Platz verkabelt, unterwegs ist man auf Telefonzellen und Kleingeld angewiesen und für den angesagten Nachtclub ist man zu jung. Und wer glaubt einem 17jährigen schon, dass er in Wahrheit ein erfahrener Gynäkologe ist, der bei der unfreiwilligen Hausgeburt helfend eingreifen kann. Das wird dem einen oder anderen gefallen, wir fanden es eher unterdurchschnittlich lustig.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Plötzlich wieder jung<br>© Ascot Elite
  • Plötzlich wieder jung<br>© Ascot Elite
  • Plötzlich wieder jung<br>© Ascot Elite
  • Plötzlich wieder jung<br>© Ascot Elite
  • Plötzlich wieder jung<br>© Ascot Elite
  • Plötzlich wieder jung<br>© Ascot Elite

Das Onyourscreen.de-Fazit zu PLÖTZLICH WIEDER JUNG


Es ist ja nicht so, das Plötzlich wieder jung ein kompletter Rohrkrepierer ist, ab und an rutschte auch uns ein Lächeln in die Mundwinkel. Wer auf den seicht-romantischen Touch einer generischen Til-Schweiger-Komödie abgeht, der kann sich auch diese französische Komödie mit Kad Merad ansehen. Im Vergleich zu den köstlich-amüsanten "Sch'tis" stinkt allerdings nicht nur er orderntlich ab ...
Plötzlich wieder jung kommt als Blu-ray oder DVD über Ascot Elite am 3. November 2015 in den Handel. Originaltrailer, B-Roll, Featurettes, Making of und eine Trailershow runden die Wendecover bestückte Veröffentlichung ab.



© Text: onyourscreen.de / BM


 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© Wild Bunch Germany

© Square One/Universum Film

© Ascot Elite