© www.parkchanwook.org
© www.parkchanwook.org
Artikel vom 20.12.2010 | Themen

PARK CHAN-WOOK on your screen



Südkoreanisches Kino par excellence


Park Chan-wook war selbst Filmenthusiasten bis zum Jahr 2000 in Europa kein Begriff. Trotz dem kommerziellen Erfolg seines dritten Spielfilms Joint Security Area, schaffte er es erst mit dem vielbeachteten und hochgelobten Oldboy auch bei uns zu Ruhm und Ansehen.
Der 1963 in Seoul geborene Ausnahmeregisseur der eigentlich Filmkritiker werden wollte, ist Regisseur, Autor aber auch Produzent. Hier wollen wir aber nur seine in Europa auf DVD oder Blu-ray erhältlichen Regiearbeiten auflisten und kurz besprechen.
Info: Seine ersten beiden Arbeiten The Moon Is... The Sun’s Dream (1992) und Trio (1997), die beide auch in seinem Heimatland kommerzielle Misserfolge waren, sind auf normalen Wegen in Europa nicht erhältlich.

Cover: Joint Security Area
Joint Security Area
Originaltitel:
Genre: Militärthriller
Regie: Park Chan-wook
Cast: Lee Yeong-ae, Lee Byung-hun, Song Kang-ho
Produktionsland/-jahr: Südkorea, 2000
 
Die JSA ist die demilitarisierte Pufferzone zwischen Nord- und Südkorea. Und genau in diesem hochbrisanten Gebiet kommt es zu Morden an zwei nordkoreanischen Grenzbeamten. Die Aufklärung dieses Falles bildet die Rahmenhandlung und stärkt die ungewöhnliche, filmische Erzählweise. Die Schilderung der Figuren im Mittelteil des Films bringt einem auf beeindruckende Weise näher, wie sich die Bevölkerung der beiden verfeindeten Regime fühlen mag. Nicht leicht, aber toll.
Erhältlich als DVD.

Sympathy for Mr. Vengeance
Originaltitel:
Genre: Thriller, Drama
Regie: Park Chan-wook
Cast: Song Kang-ho, Shin Ha-kyun, Bae Du-na
Produktionsland/-jahr: Südkorea, 2002
 
Der Anfang von Park Chan-wook's "Rachetrilogie", die mit Oldboy fortgesetzt und mit Lady Vengeance endet. Ein leiser, schwieriger Film - nicht nur aufgrund der taubstummen Hauptfigur Ryu - der einen wirklich aufmerksamen und aufgrund der realsitisch dargestellten Grausamkeiten auch hartgesottenen Zuschauer braucht. Keine Schonkost für zwischendurch und kein typisches Asiakino.
Erhältlich als DVD und Special Edition DVD.

Cover: Oldboy
Oldboy
Originaltitel:
Genre: Thriller, Drama
Regie: Park Chan-wook
Cast: Choi Min-sik, Yoo Ji-tae, Kang Hye-jeong
Produktionsland/-jahr: Südkorea, 2003
 
Brutal und verstörend - nicht ganz so schwierig wie der erste und dritte Teil der losen "Rachetrilogie", aber auch Oldboy erwartet einen aufmerksamen und aufgeschlossenen Zuschauer. Und allzu zart besaitet sollte man aufgrund der in schonungslosen Bildern dargestellten Gewalt auch nicht sein. Oh Dae-su, der 15 Jahre ohne zu wissen warum eingesperrt verbringt begibt sich nach seiner Gefangenschaft auf einen Rachefeldzug. Dabei wird er und seine Umgebung konstant beobachtet und konsequent manipuliert. Die Geschichte verwirrt, verstört und hält den Zuschauer gefangen. Muss man einfach gesehen haben.
Erhältlich als DVD und Special Edition DVD und Blu-ray.

Cover: Lady Vengeance
Lady Vengeance
Originaltitel: Chinjeolhan geumjassi
Genre: Drama
Regie: Park Chan-wook
Cast: Lee Yeong-ae, Choi Min-sik, Kwon Yea-young, Kim Si-hoo
Produktionsland/-jahr: Südkorea, 2005
 
Der wohl verwirrendste Teil der "Rachetrilogie". Park Chan-wook springt gerne zeitlich in seinen Handlungsträngen, hinterlässt gewollte Plotlücken und Spielraum für den Zuseher. In Lady Vengeance setzt er dieses stilistische Mittel fast ein wenig übertrieben ein - wir glauben kaum, das ein unvorbereiteter Zuschauer diesen Film in seiner Komplexität auf Anhieb durchblickt. Wo Oldboy trotz aller Schwere und Grausamkeit irgendwie zu unterhalten weiß, schafft die Geschichte der "Gutherzigen Frau Geum-ja" das nicht ganz, bleibt aber allemale ein großes Stück asiatisches Kino.
Erhältlich als DVD, Blu-ray, Mediabook und Ultimate Edition

Im a cyborg but thats ok
Mediabook von Capelight: I’m a Cyborg, But That’s OK
I’m a Cyborg, But That’s OK
Originaltitel: Saibogujiman kwenchana
Genre: Romanze, Komödie
Regie: Park Chan-wook
Cast: Su-jeong Im, Rain,Hie-jin Choi
Produktionsland/-jahr: Südkorea, 2006
 
Die Monotonie ihrer Arbeit lässt Young-goon glauben ein Cyborg zu sein. So sehr das sie sich selbst unter Strom setzt - und unverstanden im Irrenhaus landet. Dort "ernährt" sie sich nur noch von Batteriestrom und droht zu sterben, bis sich Mitpatient Il-sun ihrer annimmt. Die romantische Bande die sich daraus zwischen den beiden entwickelt ist total abgefahren und bizarr-zuckersüß. Die Liebesszene im Heizungskeller des Irrenhauses ist dabei möglicherweise das romantischste, was seit langem auf dem heimischen Bildschirm zu sehen war - immer vorausgesetzt, das man sich auf eine solche Filmwelt einlassen kann. Wer das nicht kann, verpasst was. Definitv.
Erhältlich als DVD und als Mediabook.

Durst - Thirst
Originaltitel: ??, Bak-Jwi
Genre: Horror, Drama
Regie: Park Chan-wook
Cast: Song Kang-ho, Kim Ok-bin, Kim Hae-sook, Sin Ha-gyoon
Produktionsland/-jahr: Südkorea, 2009
 
Ein Vampirfilm - aber weniger im klassischen Sinne. Die erneute Zusammenarbeit zwischen Regisseur Park Chan-wook und Schauspieler Song Kang-ho zeigt einige Special-Effects-Schwächen, aber die Verbindung von südkoreanischem Setting und der Vampirstory liefert trotzdem genug Raum für einen anspruchsvollen Filmabend.
Erhältlich als DVD und Blu-ray.

Neben den bisher besprochenen Spielfilmen lieferte Park Chan-wook zum 2003 erschienenen Episodenfilm If You Were Me den Teil namens "Never Ending Peace And Love" eine Regiearbeit ab. Auch zur koreanisch-chinesisch-japanischen Produktion Three… Extremes trug er als koreansicher Part mit der Story "Cut" bei.

Wer sich ernsthaft mit dem Thema asiatischer bzw. südkoreanischer Film beschäftigt, kommt am Ausnahmetalent Park Chon-wook nicht vorbei. Das ein gewisser Quentin Tarantino ein großer Fan des koreanischen Filmtalents ist, stellt seine Vorzüge noch weiter heraus.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Universum Film

© Tiberiusfilm

© SquareOne/Universum Film GmbH