Paranoia Agent © Kaze
© Kaze
Artikel vom 01.02.2016 | Heimkino->Serien

Paranoia Agent



Böse , abgründig und düster


Die 13-teilige TV-Anime-Serie Paranoia Agent (im Original ?????, M?s? Dairinin) aus dem Jahr 2004 erscheint bei Kaze in einer neuen Gesamtausgabe das zweite Mal auf DVD und erstmalig in Deutschland auf Blu-ray. Für aufgeschlossene Erwachsene die sich gerne mal mit etwas schwierigerer Thrillerkost beschäftigen wollen, sind die 325 Minuten Zeichentrickkunst auf jeden Fall einen Blick wert ...

Paranoia Agent © Kaze
© Kaze
Blu-ray-Gesamt-Ausgabe: Paranoia Agent

Filmkurzbeschreibung


In Tokio kommt es immer wieder zu brutalen Angriffen auf unschuldige Passanten. Keins der traumatisierten Opfer kann den Täter beschreiben, nur eins ist sicher: es handelt sich um einen kleinen Jungen auf goldenen Rollerblades, der mit einem goldenen Baseballschläger zuschlägt. Die Polizisten Keiichi Ikari und Mitsuhiro Maniwa versuchen den geheimnisvollen Angreifer an weiteren Attacken zu hindern. Bald müssen die beiden jedoch feststellen, dass dieser Fall alles übersteigt, was sie bisher kannten...

Das meint Onyourscreen.de zur Serie


Die mehr als düstere und beklemmende Psycho-Thriller-Serie von Meister Satoshi Kon aus dem Studio Madhouse ist ein zweischneidiges Schwert und wird die Meinungen der Zuseher auch weiterhin teilen. Sind sich bis Folge acht (von 13) wohl alle einig, das es ich hierbei um ein grandios konstruiertes Psychostück handelt, streiten sich bei den verbliebenen sechs Folgen die Geister. Verstehen kann man beide Seiten, für uns bieten die späteren Folgen ihren eigenen Reiz und noch mehr Anlass in die an Werke von David Lynch erinnernde Story einzutauchen. Für wenig wohlige Schauer sorgen die Sorgen und Nöte der Opfer vor und nach den "Taten" des Angreifers. Der schnell als "Sh?nen Bat" verschrieene Junge auf seinen goldenen Rollerblades und mit dem abgeknickten goldenen Baseball-Schläger, sorgt für Gerüchte und dunkle Gedanken in der Bevölkerung, für Missinterpretationen der untersuchenden Polizisten und nicht zuletzt der Zuseher. Die Macher des anspruchsvollen Animes fordern unsere Hirnwindungen beim Zusehen und geben in jeder neuen Folge etwas preis und neue Rätsel auf - grandios mitzuverfolgen, wenn auch grafisch nicht unbedingt herausragend. Uns Europäern kommt die Optik der Serie eigentlich entgegen: hier gibts kaum übergroße Augen, keine optisch extremen Charaktere und recht realitätsnahe Umgebungen - wenn auch alles nicht auf dem höchsten zeichnerischen Niveau.

Das meint Onyourscreen.de zur Blu-ray-Gesamtausgabe


Die zwei Blu-rays der Ausgabe kommen in jeweils einer Amarays mit Wendecovern daher. Die mit schicken Wechselmotiven ausgestatteten Hüllen stecken in einem dicken, wertigen Schuber der gefällt. Acht Postkarten, ein Poster und ein gedruckter Episodenguide machen zwar die fehlenden Extras nicht wett, werten die Gesamtausgabe allerdings definitv auf. Die deutsche Synchro hat uns übrigens gefallen, für Puristen steht selbstverständlich der japanische O-Ton mit optionalen Untertiteln zur Verfügung.
Paranoia Agent © Kaze
© Kaze
Unboxing: Schuber mit Amarays (l.o.), Amarays mit Wechselcover (r.o.), Blu-rays udn Goodies (l.u.), 4 der 8 Postkarten ( (r.u.)

Das Onyourscreen.de-Fazit zu PARANOIA AGENT


Der 2010 verstorbene Kult-Regisseur Satoshi Kon (Perfect Blue, Tokyo Godfathers, Paprika) hinterlässt uns mit Paranoia Agent gezeichnete Psycho-Thriller-Kost die sich gewaschen hat. Über die zweite Hälfte der 13teiligen Serie lässt sich vortrefflich streiten, über die schicke Darreichung der Gesamtausgabe (bis auf fehlende Extras) durch Kaze ganz sicher nicht.


© Text: onyourscreen.de / BM


 
 
© © 2003 Gospel

© Tite Kubo/Shueisha, TV TOKYO, dentsu, Pierrot

© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory

© 2006 RYOTARO IWANAGA•KODANSHA/ GONZO