One Hour Photo
Artikel vom 13.03.2011 | Heimkino->DVD

ONE HOUR PHOTO



Ein stilles Meisterwerk mit einem ernsthaften Robin Williams


„Die Menschen machen niemals Fotos von den schrecklichen Dingen in ihrem Leben.“ Dieser Satz aus der Eröffnungsszene von Mark Romaneks Film zeigt dem Zuschauer, auf welch subtiler Ebene sich One Hour Photo bewegt und erzählt zugleich von der Ambivalenz des Lebens.


Mediafacts
One Hour Photo
Cover: One Hour Photo
Titel: One Hour Photo
Originaltitel: One Hour Photo
getestete Version: DVD
Cast: Robin Williams, Connie Nielsen, Michael Vartan
Regie: Mark Romanek
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: Twentieth Century Fox Home Entertainment
DVD-Release: 2003
Produktionsjahr: 2002
Spieldauer: 92 Minuten
Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Englisch (DD 5.1)
Regioncode: 2
Format: 16:9 - 1.85:1
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren

Kurze Inhaltswiedergabe


Seymor „Sy“ Parrish ist ein freundlicher, unscheinbarer Angestellter des Fotolabors in einem riesigen Supermarkt. Obwohl er oberflächlich Kontakt zu seinen Kunden hat, ist er ein einsamer Mann. Regelmäßig träumt er sich in das Leben der Menschen hinein, deren Fotos er täglich entwickelt. Besonders fixiert ist er dabei auf Nina und Will Yorkin sowie deren Sohn Jake, eine für seine Begriffe perfekte Familie. Von jedem Film den Nina vorbei bringt, macht er sich einen Abzug und studiert das Familienleben akribisch, als wäre es sein eigenes. Als Sy entdeckt, dass Will seine Frau betrügt, beginnt der menschenscheue und introvertierte Mann sich langsam in das Leben der Familie einzumischen.

Merkwürdiger Außenseiter wird zur gefährlichen Psycho-Klette einer Familie


In dem Thriller One Hour Photo lernen wir den Angestellten Sy kennen, dessen einzige Passion die Fotografie ist. Mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail entwickelt er die Fotos seiner Kunden. Als graue Verlierermaus par excellence, steht er hinter dem Tresen seines Fotolabors und lässt Erniedrigungen aller Art über sich ergehen. Sein fehlendes Privatleben kompensiert er, indem er sich in die Familien seiner Kunden projiziert und an deren Leben anhand der Bilder teilnimmt.
Er betrachtet seine Arbeit als sehr wichtig, da er für die Menschen ihre schönsten Momente von der Filmrolle aufs Papier bringt. Wenn der Supermarkt seine Pforten schließt, wird er in sein tristes Privatleben ohne Hobbys und Freunde entlassen. Er fristet sein Dasein in seiner blitzsauberen Wohnung die ein wenig Krankenhausflair versprüht. Die private Eintönigkeit macht sich auch in Sys Auftreten bemerkbar. Anderen Menschen gegenüber wirkt er stets verunsichert, versucht aber seine Unsicherheit durch netten Smalltalk zu überspielen.

One Hour Photo hier günstig bestellen

Die Familie Yorkin führt ein vollkommen anderes Leben als Sy. Sie sind eine glückliche Familie, die sich dank des guten Einkommens von Will, einen gehobenen Lebensstandart leisten kann. Dieser macht sich in der Designerkleidung, dem Haus, der noblen Einrichtung, dem Auto und zahlreichen Spielsachen von Jakob bemerkbar. Stets bringen sie ihre Bilder zum Entwickeln in den Supermarkt und wissen nicht, das Sy sich selbst eine Kopie anfertigt und sie in seiner Wohnung aufbewahrt. Sie symbolisieren eine Familienidylle, die er sich immer gewünscht hat. Er begnügt sich zunächst damit, über die Fotos am Leben der Yorkins teilzunehmen, doch mit der Zeit versucht er zwischenmenschlichen Kontakt aufzubauen. Mit krankhafter Besessenheit beobachtet er sie, als wäre er ein Teil davon. Als sein lebenslanger Traum von der intakten Zuflucht durch einen Seitensprung von Ninas vermeintlich besseren Hälfte zerplatzt, explodiert der Mann im Schatten und nimmt Rache an dem Mann, der alles hatte und nichts zu schätzen wusste.


Das Drehbuch zu One Hour Photo stammt von dem bekannten Musikvideoregisseur Mark Romanek, der außerdem die Regie übernahm. Dank seines Hauptdarstellers Robin Williams, der erstmals in seiner Karriere einen „Bösewicht“ spielte, entstand ein gelungener Thriller über einen labilen Einzelgänger. Robin Williams leistete in dem Film gute Arbeit und zeigt, dass nicht nur in netten oder lustigen Filmen Verlass auf ihn ist. Mit beeindruckendem Feingefühl spielt er den verschlossenen und obsessiven Sy der sich zu der Familie Yorkin hingezogen fühlt. Hinter dem Namen verbirgt sich übrigens das kleine Wortspiel „your kin“, was soviel heißt wie „Deine Verwandschaft“.
Die Story bezieht die Spannung aus dem endlosen Warten auf den letzten Tropfen, der Sy zum Überlaufen bringt. Seine Verwandlung in einen Spießer, dessen aufgesetzte Fassade des Lächelns alle Symptome einer tickenden menschlichen Zeitbombe verbirgt, lässt die Zuschauer gruseln in dem faszinierenden Mix aus Psychostudie und Psychothriller.

One Hour Photo schockiert nicht durch perfide Mordwaffen, Unmengen an Blut oder pompöse Schreckmomente. Wirklich schockierend ist, dass Sy sich nicht als abstrakter Massenmörder darstellt, er ist ein jedermann. Jemand, dem wir täglich begegnen, mit dem wir zusammenarbeiten oder von dem wir vielleicht bedient werden. Diese Vorstellung macht den Zuschauer verwundbar und One Hour Photo zu einem Geniestreich.

One Hour Photo hier günstig bestellen

Onyourscreen.de Fazit zu ONE HOUR PHOTO


One Hour Photo ist ein stilles Meisterwerk von Mark Romanek. Mit sicherem Gespür für die Zeit und die daraus resultierenden Ängste gelingt ihm ein Thriller, der mit einfachsten Mitteln einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Das liegt schlussendlich an der sensationellen Leistung von Robin Williams, der sich mit diesem Film endgültig in der Elite der Charakterschauspieler etabliert hat.


© Text: onyourscreen.de / AM


 
 
© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project

© Studiocanal