Moviefight V vs. V
Artikel vom 27.07.2011 | Rubriken->Movie Fight

Moviefight: V (1984) vs. V (2009)



Aus alt mach neu


Mitvoten und mitentscheiden wer die "Spectacular MOVIEFIGHTS" auf onyourscreen.de gewinnt. Völlig sinnlos, macht aber Spaß. Und wenn nicht euch dann zumindest uns.

V gegen V? Habt ihr sie noch alle? Ja, haben wir. Das Reboot der Serie aus den neuzehnhundertachtziger Jahren (gerade jetzt im deutschen Free-TV zu sehen) haben wir zum Anlass für diesen Schaukampf der SF-Seifenoper-Serien genommen. Ring frei für die ausserirdischen Echsen.

V (1985)

SF-Seifenoper im 80er-Style

Moviefight V vs. V
V (1984)
Natürlich startete V in der Ursprungs-Miniserien-Version tatsächlich schon 1983, die eigentliche Serie allerdings erst 1984. Das zum Datum. Was die Serie ansonsten so ausmachte waren vor allem die Identifikationsfigur Donovan und auf der Ausserirdischen Seite Diana. Die Letztere hätte auch genau so bei "Falcon Crest" oder dem "Denver-Clan" die Unruhestifterin abgeben können. Aber reicht das um die neue Auflage der Serie hier im Duell der SF-Serien zu schlagen? Zumindest hatte diese Serie einen Abschluss ...


Geheime Fakten

Geburtsjahr: 1984 (Serie)
Episoden: 24 (zwei Miniserien und eine Staffel)
Signature Move: Dianas Lächeln

Dein Gewinner ist ...
 

V (2009)

CSI Outer Space

Moviefight V vs. V
V (2009)
2009 lief die Serie in den Staaten an, bei uns erst Mitte 2011 - da war sie im Ursprungsland bereits wieder abgesetzt. Und dazu noch ohne konkret beendet bzw. abgeschlossen zu sein. Trotzdem gefällt die Serie den Programmgestaltern anscheinend gut genug um sie in Spielfilmlänge zusammengepappt jeweils Montags auszustrahlen. Die böse und hübsche extraterristrische Tussi heißt hier übrigens Anna, aber das ändert nix an ihrer Hintertriebenheit. Andere schauspielernde Komponenten kennt man schon aus anderen SF-Serien. Ob es das bringt?

Geheime Fakten

Geburtsjahr: 2009
Episoden: 22 (zwei Staffeln)
Signature Move: Annas Beseelungen

Dein Gewinner ist ...



© Text: onyourscreen.de / AS