Artikel vom 06.03.2011 | Rubriken->Movie Fight

Moviefight: Fiona vs. Veronica Ferres




Mitvoten und mitentscheiden wer die "Spectacular MOVIEFIGHTS" auf onyourscreen.de gewinnt. Völlig sinnlos, macht aber Spaß. Und wenn nicht euch dann zumindest uns.

Da haben sich die Mädels in unserer Redaktion zurecht beschwert, das unsere Moviefights bisher ausschließlich dem starken Geschlecht gehörten (wobei man sich zumindet bei Frodo nicht so unbedingt sicher sein kann) und schon lassen wir die schauspielernden Damen in den Ring. Das wird ein harter Kampf, Brust an Brust ... oder so.

Fiona

Grün und wandlungsfähig ...

Fiona
Als Prinzessin Fiona im ersten Shrek-Teil endgültig zum weiblichen Oger wurde, war der heimliche Star der Reihe geboren. Ein Wort von ihrer grünlichen Lieblichkeit und schon spurte der shre(c)kliche Brummel-Oger. Aber die Qualitäten der Dame die beweißt das rote Haare gut zu grüner Haut passen sind eindeutig ihre Wandlungsfähigkeit - Prinzessin, Oger, Braut, Mutter, Kämpferin ... das muss ihre Kontrahentin erstmal leisten.


Geheime Fakten

Geburtsjahr: 2001
Rollen: 6 (4 davon im Kino)
Signature Move: Esel-Drachen-Katzen-und-Oger-in-Schach-Halten

Dein Gewinner ist ...
 

Veronica Ferres

Blond und ... nunja, blond halt.

Veronica
Hier ist sie, die Frau mit der unzweideutigen Rollenauswahl - sie ist einfach immer die gute, tapfere, großherzige ... wie unfassbar spannend. Das die Frau trotzdem (oder gerade deshalb) eine Menge Fans hat, sei unbestritten - unzählige Auszeichnungen sprechen dazu eine eindeutige Sprache. Ein schönes kritisches Zitat kam aber mal von Sönke Wortmann: "Es ringt mir durchaus Respekt ab, dass es jemand mit durchschnittlicher Begabung so weit bringen kann". Na dann.

Geheime Fakten

Geburtsjahr: 1965
Rollen: ca. 20 (nur Kino, dazu zig TV-Rollen)
Signature Move: Bayerischer Fernsehpreis-Weitwurf

Dein Gewinner ist ...



© Text: onyourscreen.de / AS