Mirageman kicks ass
Artikel vom 10.06.2011 | Heimkino->DVD

MIRAGE MAN KICKS ASS



Super ohne super zu sein


Ja doch, wir hier stehen auf Superheldenverfilmungen. Und nein, das müssen nicht immer die High-Glossy Marvel- oder DC-Teile sein. Seit dem sehenswerten Kick-Ass (OYS-Review) und vor allem dem kanadischen Defendor (OYS-Review) mit dem allseits beliebten Woody Harrelson machen vor allem die "Superhelden ohne Superkräfte"-Filme auf sich aufmerksam, so auch jetzt gerade der bereits 2007 abgedrehte Mirageman kicks Ass.

Mediafacts
Mirageman kicks ass
Cover: Mirageman kicks Ass
Titel: Mirageman kicks Ass
Originaltitel: Mirageman
getestete Version: DVD
Cast: Marko Zaror, María Elena Swett, Ariel Mateluna
Regie: Ernesto Díaz Espinoza
Produktionsland: Chile
Studio/Verleih: SchröderMedia HandelsgmbH & Co KG
DVD-Release: 2010
Produktionsjahr: 2007
Spieldauer: 90 Minuten
Format: Dolby, PAL
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Englisch (DD 5.1), Spanisch (DD 5.1)
Regioncode: 2
Format: 16:9 - 1.77:1
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Kurze Filmbeschreibung


Maco Gutierrez dessen Eltern einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sind und dessen Bruder wohl dadurch verstört sein Leben in der geschlossenen Anstalt verbringt, fristet sein wortkarges Leben als Türsteher und trainiert verbissen seine Martial-Arts-Skills. Als er eines Nachts zufällig einen Einbruch bei einer bekannten Fernsehreporterin beobachtet, sich mit einer Skimaske maskiert und diesen Übergriff vereitelt, wird er im TV als Held aber auch verrückter Spinner hochstilisiert. Da dieser neue Held gerade seinem Bruder zu neuem Lebensmut verhilft, schneidert er sich ein einfaches Kostüm und geht von nun an die Probleme anderer als Mirageman an - ausschließlich mit seinen Kampfkünsten ausgestattet. An die Aufträge kommt er über ein eMail-Konto, was natürlich alsbald ausgenutzt wird: so lockt ihn eine Bande in die Falle (aus der er knapp entkommt), wird aber auch von einer TV-Anstalt missbraucht für deren Einschaltquoten. Das die von ihm gerettete Journalistin mit von der Partie ist, enttäuscht ihn so, das er sein Doppelleben vorerst aufgibt und Mirageman ad acta legt. Erst die neuerlichen Depressionen seines Bruders und die Möglichkeit durch seine Fähigkeiten einen Pädophilen-Ring auszuheben ermutigen ihn wieder dazu als Mirageman anderen in den Ass zu kicken ...

Mirageman kicks ass
Mirageman-Kostüm Nr.1

Das meint onyourscreen.de zum Film


Eigentlich heißt der chilenische Streifen ja nur Mirageman. Da hat der recht erfolgreiche Kick Ass den Vertrieb wohl zu dieser etwas seltsam anmutenden Titelschöpfung inspiriert. Seis drum, heraus gekommen ist ein straighter Actioner ohne jegliche Kompromisse. Keine Specialeffects, keine Glamouraufnahmen, kein Drumherum - hier konzentriert man sich aufs Wesentliche. Hauptdarsteller Marko Zaror der bereits in auf spanisch gedrehten Filmen wie Chinango oder Kiltro agiert hat, debütierte in seiner ersten eigens englisch gesprochenen Rolle 2010 in Undisputed 3. Die paar Brocken Text die er in dem eh wortkargen Mirageman kicks Ass hat, sind auch synchronisiert völlig ohne Belang. Dafür brilliert er hier mit seinem eigentlichen Kapital: seinem Körper und der Verwendung des gleichen als Waffe. Was hier an Full Contact Action gezeigt wird ist fast schon auf dem Niveau eines Ong Bak's, auch wenn der filmische Glamour dessen natürlich nicht erreicht wird. Zur Action kommt zwischendrin noch ein Hauch Comedy, ob die freiwillig implementiert wurde, sei mal dahingestellt. Zumindest wenn Mirageman in sein erstes Kostüm schlüpft sind diverse Lacher angebracht. Ob man das ganz wie die "DVD Talk" tatsächlich als "High-Octane-Action Wow" bezeichnen kann ist zwar fraglich, aber wer auf solide Martial Arts-Action steht, ist mit dem chilenischen Streifen gut bedient. Für weltoffene Cineasten sind Filme aus solchen ansonsten von deutschen Vertrieben eher stiefmütterlich behandelten Ländern sowieso ein Fest, zu selten bekommt man derelei Filmware ordentlich aufbereitet auf den Player.

Mirageman kicks ass
Mirageman-Kostüm Nr.2

Das meint onyourscreen.de zur DVD


Was uns WGF hier mit Mirageman kicks Ass präsentiert ist DVD-Normalkost. Das recht farblose Bild wird immer nur dann überzeichnet wenn das blau der Mirageman-Maske ins Spiel kommt. Das das gewollt ist liegt auf der Hand. Besondere Abstriche an Bild und Ton haben wir nicht gemacht, das das ganze nicht mit einer High-Glossy-Produktion zu vergleichen ist, sollte jedem Käufer klar sein. Als Extras finden sich neben der deutschen, englischen und spanischen Tonspur in Dolby Digital 5.1 noch ein Maiking of und ein Trailershow. Soweit, so übersichtlich.

Onyourscreen.de-Fazit zu MIRAGEMAN KICKS ASS


Gut, natürlich sind Filme wie Kick-Ass oder Defendor filmisch meilenweit von einem Mirageman kicks Ass entfernt - aber verstecken braucht sich der Full-Contact-Film auch nicht. Die chilenische Produktion glänzt mit wenig Story aber massiver Martial-Arts-Action und konzentriert sich dabei auf das was der Hauptdarsteller wirklich kann. Und genauso funktioniert der Streifen. Das man zwischendrin für den einen oder anderen Lacher gesorgt hat, lockert den ansonsten schnurgeraden Actioner etwas auf. Für Superhelden-Freunde die nicht nur auf die hollywoodschen Vertreter stehen sowie kompromisslose Kampfsportfreunde sprechen wir hiermit eine ganz klare Kaufempfehlung aus.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project

© Universal

© 2004 Hiroya Oku / SHUEISHA - GANTZ Partners