Lord of Illusions © capelight pictures
© capelight pictures
Artikel vom 09.12.2018 | Heimkino->Blu-Ray

Lord of Illusions



Clive Barker lässt die Illusionisten meucheln


Eine klassische Detektivstory gepaart mit einer Horrorgeschichte angesiedelt im Umfeld von Magiern, Zauberern und Illusionisten - coole Idee. Dachte sich wohl auch Horrorautor-Ikone Clive Barker, als er 1995 seine Kurzgeschichte "Die letzte Illusion" aus den weltbekannten "Books of Blood" aufbohrte und verfilmte. Diesem durchaus interessanten Werk spendierte Capelight am 23.11.2018, neben der Veröffentlichung als DVD, ein schickes Mediabook: Lord of Illusions.

Mediafacts
Lord of Illusions © capelight pictures
© capelight pictures
Mediabook-Cover
Titel: Lord of Illusions
Originaltitel: Clive Barker's Lord of Illusions
getestete Version: Mediabook
Darsteller: J. Trevor Edmond, Daniel von Bargen, Kevin J. O’Connor, Scott Bakula, Famke Janssen
Regie: Clive Barker
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: capelight pictures
Erscheinungstermin: 2018
Produktionsjahr: 1995
Spieldauer: 121 Minuten (Blu-ray), 116 Minuten (DVD)
Sprache: DTS-HD Master Audio 5.1 (deutsch/englisch)
Regioncode: 2
FSK: ab 18 J.

Filmkurzbeschreibung


Ein Routinefall wird für Privatdetektiv Harry D’Amour (Scott Bakula) zu seinem schlimmsten Albtraum, als er auf eine okkulte Sekte stößt, deren Anhänger ihren toten Anführer Nix wiederauferstehen lassen wollen. Der dunkle Meister, der von seinen Gefolgsleuten „der Puritaner“ genannt wird, ist zu Lebzeiten ein großer Illusionist gewesen und vor 13 Jahren von seinem besten Zauberschüler Philip Swann (Kevin J. O’Connor) ermordet worden. Heute ist Swann selbst ein berühmter Bühnenmagier, weshalb seine besorgte Frau Dorothea (Famke Janssen) eine späte Rache der fanatischen Puritaner-Jünger befürchtet. Um ihren Mann zu schützen, heuert sie D’Amour als Bodyguard an. Der Auftrag konfrontiert den Ermittler mit magischen Kräften zwischen Illusion und Realität, die die Hölle auf Erden losbrechen lassen.

Mit Hellraiser – Das Tor zur Hölle erschuf Clive Barker einen nahezu kunstvollen Horror-Kultfilm, dessen Hauptfigur "Pinhead" auch heute noch popkulturelle Wirkung zeigt. Natürlich lag auch hier eine seiner eigenen Geschichten zu Grunde. Zig weitere weltbekannte Horrorfilme entstanden unter Barker's Mitwirkung als Ideengeber, Drehbuchautor oder Produzent: Hellbound – Hellraiser II, Candyman’s Fluch, Candyman 2, Hellraiser III, The Midnight Meat Train und viele mehr. Selber Regie geführt hat er noch für Cabal – Die Brut der Nacht und für den vorliegenden Lord of Illusions. Ob der finanzielle Misserfolg des letzten der Grund dafür ist, das Barker sich nicht mehr selber an die Umsetzung eines Filmstoffs wagte, ist spekulativ. Tatsache ist, das Clive Barker's Lord of Illusions bei der zeitgenössischen Kritik nicht sonderlich gut wegkam. Auch heute in der Nachbetrachtung darf man feststellen, das sicherlich viele eifrige Fans Spass an dem recht harten Stoff haben werden, doch das wir es im vorliegenden Fall tatsächlich mit keinem rundum gelungenen Film zu tun haben. Wenig souverän agierende Darsteller mit seltsamen Dialoge, eine Story die sich einem kaum wirklich erschliessen will ... man hat schon einiges zu meckern, wenn man mag.


Man kann aber auch feststellen, das es Barker in einigen Sequenzen exzellent verstanden hat, die richtige Mischung aus Sound, Licht, Bühne und Effekten zu schaffen. Alleine die vermeintlich schiefgehende Schwertillusion recht zu Beginn des Streifens ist eine höchst aufregende und großartig aufbereitete Show. Die Endsequenz ist dann in allen Belangen (Setting, Effekte, Masken) über jeden Zweifel erhaben - hier jagt eine starke Einstellung die nächste. Generell stark sind viele der teils echt harten Horrorszenen - da gibts wenig zu meckern. Alleine das wird dem Gorehound auch schon reichen ... täuscht aber nicht darüber hinweg, das Lord of Illusions die eine oder andere Hackelei im Spannungsbogen hat, auch in der nun vorliegenden, ungeschittenen Version.


Details zum Mediabook


Man kann über den vorliegenden Horrorstreifen mit den unverkennbaren Film Noir-Anleihen denken was man will - wer ihn mag, sollte sich das neue und wirklich schicke Mediabook zulegen. Das bekannte Motiv auf der Front wurde, genauso wie das Backcover in faszinierender Glanzoptk umgesetzt - wenn wir uns nicht täuschen, gabs diesen Effekt zuvor nicht in der Capelight-MB-Reihe.
Daniel Wagner, Autor des sehr stimmig gestalteten 24-seitigen Booklets, kann Lord of Illusions übrigens sehr viel mehr abgewinnen als das Gro der Kritiker. Er entführt uns aber vor allem in das große Schaffenswerk des Clive Barkers - interessanter Stoff. Zusätzlich zum Booklet dürfen wir uns mit folgenden Extras beschäftigen:

- Audiokommentar von Clive Barker
- "Illusion of Reality": Making of
- "A Gathering Of MAgic": Hinter den Kulissen
- Entfallene Szenen mit Audiokommentaren von Clive Barker
- Drawing Boards": Interview mit Storyboard-Artist Martin Mercer
- Bildergalerie
- Tonspur mit isolierter Filmmusik
- Original Kinotrailer
- deutscher Kinotrailer


Lord of Illusions © capelight pictures
© capelight pictures
Lord of Illusions erscheint als DVD sowie als 2-Disk-Edtion im Mediabook

Clive Barker ist eine Ikone der Horror-Literatur und dank der vorliegenden Veröffentlichung zu Lord of Illusions dürfen wir uns ein Stück mehr aus seinen spannend-düsteren Welten nach Hause holen. Lord of Illusions ist am 23.11.2018 als DVD und 2-Disk Collectors Edition (Blu-ray & DVD) im Mediabook erschienen.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures
  • Lord of Illusions<br>© capelight pictures


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© Ascot Elite