Artikel vom 16.01.2011 | Rubriken->Last Seen

Last seen [7]



... im Januar 2011


Im ersten "Last seen" des neuen Jahres wartet ein bunter Mix des Filmschaffens auf den geneigten Leser. Hier geht die Reise vom Hollywood-Allerlei über französische Sangesbühnen bis an den Koreanischen Strand - hier wechseln sich Überraschungen mit Mittelmaß und Tops sowie Flops ab. Wer unsere sicher extrem subjektive Meinung nicht schätzt, darf das gerne mitteilen.

War Inc. – Sie bestellen Krieg: Wir liefern

Originaltitel: War, Inc.
Genre: Komödie, Satire
Regie: Joshua Seftel
Cast: John Cusack, Marisa Tomei, Hilary Duff, Ben Kingsley, Dan Aykroyd
Produktionsland/-jahr: USA, 2008
 
In der internationalen Kritik kommt War Inc. nicht wirklich gut weg. Unserer Meinung nach unverständlich. Gut, einige der Pointen sitzen nicht wirklich, aber im Ganzen gesehen ist die völlig überzogene Satire auf die USA-Kriegsmaschinerie und Waffenlobby doch durchweg unterhaltsam - auch John Cusack in der etwas ungewohnten Rolle überzeugt.
Hier War Inc. bestellen

Schlappschuss 3

Originaltitel: Slap Shot 3: The Junior League
Genre: Sportkomödie
Regie: Dean Parisot
Cast: Leslie Nielsen, Ryan McDonell, Eric Keenleyside
Produktionsland/-jahr: USA, 2008
 
Mann, mann, mann. Schlappschuss 2 war ja schon extrem schwach. Aber was man mit dem Franchise Slap Shot nach dem großartigen Erstling mit Paul Newman nun im dritten Teil veranstaltet ist einfach nur grausam. Wer hier lachen kann steht entweder unter bösartigen Psychopharmaka oder hat sein Hirn verliehen. Grotte!

Chanson D'Amour

Originaltitel: Quand j'étais Chanteur
Genre: Romanze, Drama, Musik
Regie: Xavier Giannoli
Cast: Gérard Depardieu, Cécile de France, Patrick Pineau, Alain Chanone
Produktionsland/-jahr: Frankreich, 2006
 
Gérard Depardieu spielt einen Chansonsänger und tingelt durch die Vorstädte. Hört sich grausig an? Ja stimmt, ist es aber nicht. Das hier zeigt wie großartig der Schauspieler Depardieu tatsächlich ist. Nur wer überhaupt nichts mit eher schwierigen Romanzen und durchaus tragisch-komischen aber auch traurig-großen Kinomomenten anfangen kann ist hier falsch. Einfach eine tolle Story, einfach ein guter Film!
Hier Chanson D'Amour bestellen

Tintenherz

Originaltitel: Inkheart
Genre: Fantasy
Regie: Iain Softley
Cast: Brendan Fraser, Eliza Bennett, Paul Bettany, Helen Mirren
Produktionsland/-jahr: USA, 2008
 
Tintenherz hinterlässt einen zwiegespalten. Einerseits gefällt die schauspielerische Darbietung, andererseits missfällt die zu kurz geratene Geschichte, manchmal nimmt einen der Film gefangen und dann zerstört er diese Stimmung wieder. Seltsam, aber trotz einem gut aufgelegten Brendan Fraser bleiben nur relativ belanglose 106 Fantasyfilmminuten ... Genrefreunden wirds möglicherweise reichen.

Planet der Affen

Originaltitel: Planet of the Apes
Genre: Science-Fiction
Regie: Tim Burton
Cast: Mark Wahlberg, Tim Roth, Helena Bonham Carter, Michael Clarke Duncan
Produktionsland/-jahr: USA, 2001
 
Sowohl 1968 als auch 2001 wurde das Make-Up der Affen gelobt, zurecht. Damals wie auch in der Burtonschen Neuverfilmung ein Glanzpunkt - leider bleibt das beim Remake der einzige. Was Tim Burton zu diesem uninspiriertem Stück Retortenkino veranlasst hat würde uns echt mal interessieren: Mark Wahlberg schaut man sich besser in Italian Job oder Rockstar an, Tim Roth in der Serie Lie To Me.

Die Legende von Bagger Vance

Originaltitel: The Legend of Bagger Vance
Genre: Drama, Sport, Romanze
Regie: Robert Redford
Cast: Will Smith, Matt Damon, Charlize Theron
Produktionsland/-jahr: USA, 2000
 
Kennt ihr das? Man schaut sich einen Film an, denkt drüber nach, findet ihn ganz toll, hat aber keine Ahnung warum. So gings uns mit Robert Redfords Spielfilm nach dem gleichnamigen Buch von Steven Pressfield, dessen Geschichte einem dem altindischen, mystischen Epos entliehen ist. Unbedingt ansehen. Großes Hollywoodkino ohne Effekthascherei!
Hier Die Legende von Bagger Vance bestellen

Bloody Beach

Originaltitel: 해변으로가다
Genre: Horror
Regie: Kim In-soo
Cast: Kim Hyun Jung, Jae Hee, Lee Se-eun
Produktionsland/-jahr: Süd-Korea, 2000
 
Auch wenn Bloody Beach wie ein typischer Tennie-Slasher daherkommt, hätte er aufgrund seiner durchaus netten Grundidee über eine Chatgruppe die sich das erste Mal live trifft, eine bessere Wertung verdient. Wer aber 25% des Films aufgrund der Story von einem PC-Bildschirm abfilmt, dabei aber vergisst, das das koreanische Geschreibsel niemand ausserhalb des Landes versteht, der darf sich nicht wundern. Schwierig mitzuverfolgen, aber doch fast gut.

Hier noch die Links zu den Reviews der letzten Tage die wir hier nicht nocheinmal durchkauen wollen:

DVD: Brügge sehen ... und sterben? Geiler Stoff, lesen, dann schauen.

DVD: Toy Story 3 Animationsfilm vom Feinsten!

Blu-ray: Spartacus Monumentales Sandalenkino ...

DVD: Wächter der Nacht Russian Fantasy - must see!

DVD: Wächter des Tages Fortsetzung gelungen!

Last seen … zuletzt gesehen. In loser Folge, aber etwa zwei- bis dreimal pro Monat stellen wir vor, was sich auf unseren DVD- bzw. BluRay-Player geschlichen hat. Die Auswahl der Silberlinge ist bunt gemischt, Akualität ist hier kein Maßstab, die Reihenfolge purer Zufall und die Wertungen absolut subjektiv – und basta. Wer anderer Meinung ist, darf uns gerne per Kommentar informieren.


© Text: onyourscreen.de / AS

 

Kommentare



Kommentar von IndianaMove | 16.01.2011, 19:54

Es gibt einen dritten Teil von Schlappschuss? Oh Gott ...
Gib hier deinen eigenen Kommentar ab

Name/Nickname (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt)


Webseite (wird angezeigt, optional)


Dein Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)
Neue
Grafik