Artikel vom 08.12.2010 | Rubriken->Last Seen

Last seen [5]



... im Dezember 2010


Ein wenig Komödie und ein wenig mehr Science-Fiction-Kram schmückt diesmal unsere Last seen-DVD-Liste. Und ganz am Ende machen wir uns möglicherweise ein wenig unbeliebt - aber wir wollen ja keinen Schmusepreis gewinnen. Diese Rubrick ist und bleibt so wie sie ist - total subjektiv. Gemeckert werden darf wie immer in den Kommentaren.

Alien vs. Predator

Originaltitel: Alien vs. Predator
Genre: Science-Fiction
Regie: Paul W. S. Anderson
Cast: Sanaa Lathan, Raoul Bova, Ewen Bremner
Produktionsland/-jahr: USA, 2004
 
Das damals (2004) heiß ersehnte Crossover der "Könige der Science-Fiction-Monster" erfüllte nicht so ganz die in es gesetzte Hoffnung der Fans. Wir persönlich fanden den Science-Fiction-Mix durchaus spannend. Die Anspielungen auf die Jahrhunderte später spielende Alien-Saga machen Spaß - zu mehr als Mittelmaß reichts aber nicht.

Tschitti Tschitti Bäng Bäng

Originaltitel: Chitty Chitty Bang Bang
Genre: Musical, Fantasy
Regie: Ken Hughes
Cast: Dick Van Dyke, Sally Ann Howes, Gert Fröbe
Produktionsland/-jahr: UK/USA, 1968
 
Wusstet ihr, das die Romanvorlage von James-Bond-Autor Ian Fleming stammt? Nun, dann wisst ihr es jetzt. Und ja, wir finden diesen FIlm absolut kitschig, kindisch, albern. Und diese furchtbare Musik. Tuut-Sweet, Tuut-Sweet. Ahhhhh. Einfach großartig. Toll. Und nein, das widerspricht sich überhaupt nicht.

Alles Routine

Originaltitel: Office Space
Genre: Komödie
Regie: Mike Judge
Cast: Ron Livingston, Jennifer Aniston, David Herman
Produktionsland/-jahr: USA, 1999
 
Ein Arbeitsleben in der Bürohölle - und die Protagonisten in dieser herrlich schrägen Komödie stecken mittendrin. Danach kommt einem der eigene Arbeitsalltag wie Zuckerschlecken vor. Höllisch komisch.

Gregoire Moulin gegen den Rest der Welt

Originaltitel: Grégoire Moulin contre l'humanité
Genre: Komödie
Regie: Artus de Penguern
Cast: Artus de Penguern, Pascale Arbillot, Élisabeth Vitali
Produktionsland/-jahr: Frankreich, 2001
 
Der extrem schüchterne Tolpatsch Gregoire versucht der Liebe seines Lebens mit einem bescheuerten Trick näher zu kommen und erlebt dabei eine Nacht wie sie skuriller nicht sein kann. Bis auf das etwas nervige Ende ein unterhaltsames Stück französischer Filmkultur. Reinschauen.

Riddick - Chroniken eines Kriegers

Originaltitel: The Chronicles of Riddick
Genre: Science-Fiction
Regie: David Twohy
Cast: Vin Diesel, Colm Feore, Judi Dench
Produktionsland/-jahr: USA, 2004
 
Ja, wir hören euch schreien. Ist uns egal - uns hat Riddick wirklich gefallen. Genauso wie Pitch Black. Anders gut, aber auch gut. Riddick ist einfach brachial. So muss ein Action-Film sein. Tiefgründige Dialoge oder eine sensationelle Story erwartet hier doch auch niemand, oder? Ausserdem sieht der ganze Streifen auch noch gut aus - was will man mehr? BTW: Eine Fortsetzung ist nun für 2012 angekündigt.

Per Anhalter durch die Galaxie

Originaltitel: The Hitchhiker's Guide to the Galaxy
Genre: Science-Fiction, Komödie
Regie: Garth Jennings
Cast: Martin Freeman, Mos Def, Sam Rockwell
Produktionsland/-jahr: GB, 2005
 
Wir lieben die BBC-Serie von 1980 - und konnten uns beim ersten Mal nicht mit der Verfilmung von 2005 anfreunden. Doch nun, beim zweiten Mal muss man sagen, das auch diese Version durchaus ihren Charme hat - und wenns nur Marvin, der depressive Roboter ist. Übrigens ist die Antwort immer noch 42 - und das entschuldigt ja wohl alles.

X-Men Origins: Wolverine

Originaltitel: X-Men Origins: Wolverine
Genre: Action, Science Fiction
Regie: Gavin Hood
Cast: Hugh Jackman. Liev Schreiber, Danny Huston
Produktionsland/-jahr: USA, 2009
 
Ein Actioner wie er im Buche steht - Popcorn-Kino pur. Wir als nicht sooo große X-Men-Fans fanden Wolverine erstaunlich gut. Klar, die Story ist dünn, aber wen juckts? Dafür muss man sich nicht das Pseudogeschwafel des fiesen Professor Xavier oder das Gesülze vom ollen Magneto aus der X-Men-Trilogie reinziehen.

Hier noch die Links zu den Reviews der letzten Tage die wir hier nicht nocheinmal durchkauen wollen:

DVD: Grindhouse (Death Proof und Planet Terror) - Wir findens gut.

Last seen … zuletzt gesehen. In loser Folge, aber etwa zwei- bis dreimal pro Monat stellen wir vor, was sich auf unseren DVD- bzw. BluRay-Player geschlichen hat. Die Auswahl der Silberlinge ist bunt gemischt, Akualität ist hier kein Maßstab, die Reihenfolge purer Zufall und die Wertungen absolut subjektiv – und basta. Wer anderer Meinung ist, darf uns gerne per Kommentar informieren.


© Text: onyourscreen.de / AS

 

Kommentare



Noch kein Kommentar abgegeben!
Gib hier deinen eigenen Kommentar ab

Name/Nickname (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt)


Webseite (wird angezeigt, optional)


Dein Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)
Neue
Grafik