Last seen [18]
Artikel vom 24.03.2013 | Rubriken->Last Seen

Last seen [18]



März 2013


Vor manchen Filmen wird man gewarnt, manchmal verspricht man sich nur wenig von anderen. Ab und an bekommt man Empfehlungen, traut denen aber nicht so ganz. Das führt dazu, das man so einige Überraschungen erlebt, wenn man sich dann doch dafür entscheidet, genau diese Streifen in den heimischen Player zu bugsieren. So geschehen bei uns mit Déjà Vu – Wettlauf gegen die Zeit, [?REC] aber auch Harold & Kumar. Ob wir positiv oder negativ überrascht waren, könnt ihr im Folgenden nachlesen.

Déjà Vu – Wettlauf gegen die Zeit

Originaltitel: Déjà Vu
Genre: Action, Science-Fiction
Regie: Tony Scott
Cast: Denzel Washington, Val Kilmer, Paula Patton
Produktionsland/-jahr: USA, 2006
 
Déjà Vu steht schon Ewigkeiten in unserem Regal, auch weil uns von diversen Seiten ein "och nöö, muss nicht sein" zu dem Film mit dem bei uns sowieso nicht sonderlich beliebten Denzel Washington bescheinigt wurde. Und siehe da, man muss nicht jedem trauen, der einen Film schlecht macht. Wer weiß in welchem Zustand die Betroffenen diesen Film gesehen haben, aber ausser der mäßigen Leistung von Val "Schlaftablette" Kilmer, ist der, zwar nicht immer ganz logische Actioner mit Science-Fiction-Anleihen, spannend und unterhaltsam.

Harold & Kumar

Originaltitel: Harold & Kumar Go to White Castle
Genre: Komödie, Buddy-Movie
Regie: Danny Leiner
Cast: John Cho, Kal Penn, Paula Garcés, Neil Patrick Harris
Produktionsland/-jahr: USA, 2004
 
Und hier mal das Gegenteil - hier wurde angepriesen und in den Himmel gelobt. Dann haut man die DVD mit großen Erwartungen und teils schon vom Erzählen bekannten Szenen rein und wartet auf die ganzen Brüller, die da kommen sollen. Die kommen auch ab und an, aber die eigene Erwartungshaltung ist einfach schon unfair hoch und man bleibt mit einem fast schon enttäuschten Gesamteindruck zurück. So geschehen bei uns und dem Buddy-Movie Harold & Kumar. Der bleibt immer noch witzig, aber ohne Kumpels nebenan auf der Couch und ohne Bier (oder ihr wisst schon was in der Hand), fehlt halt das Quentchen humoristische Essenz um ihm eine Spitzennote vergeben zu können.


[?REC]

Originaltitel: [?REC]
Genre: Horror, Zombie
Regie: Jaume Balagueró, Paco Plaza
Cast: Manuela Velasco, Ferran Terraza, Pablo Rosso
Produktionsland/-jahr: Spanien, 2007
 
Und hier ist es nochmal anders. Hier weiß man was einen erwartet: pseudo-dokumentarisch aufbereitete Zombie-Action mit (von uns verhasster) Wackelkamera-Dynamik. Also moderte auch der spanische [?REC] monatelang in unserem Filmregal. Und das völlig zu unrecht, denn [?REC] ist spannend, ideenreich und sogar überraschend. Einfach ein moderner Horrorfilm mit Zombiethematik - wirklich guter Stoff. Mal sehen ob da Teil 2 und 3 in irgendeiner Weise mithalten können. Können wir uns nicht vorstellen ...

Burke & Hare

Originaltitel: Burke & Hare
Genre: Komödie
Regie: John Landis
Cast: Simon Pegg, Andy Serkis, Isla Fisher, Tim Curry
Produktionsland/-jahr: GB, 2010
 
John Landis, Regisseur von Burke & Hare, hatte sein Hoch in den 80ern. Vor allem sein Road- und Buddy-Movie Blues Brothers ist und bleibt Kult. Doch nach Höhen und später mehr Tiefen, wurde es nach seinem Wunschprojekt Blues Brothers 2000 (1998) still um ihn. Bis er 2010 in Großbritannien, zusammen mit den großartigen Simon "Shaun" Pegg und Andy "Gollum" Serkis in den Hauptrollen, die schwarzhumorige Komödie Burke & Hare inszenierte ... leider. Denn sowohl die Story als auch die tollen Mimen (samt den Nebendarstellern - hier sei nur mal Tim Curry genannt) hätte eine pointiertere Interpreation der fast wahren Geschichte um die tatsächlich passierten West-Port-Morde verdient.

Red State

Originaltitel: Red State
Genre: Action, Horror
Regie: Kevin Smith
Cast: Michael Parks, John Goodman, Melissa Leo, Ralph Garman
Produktionsland/-jahr: USA, 2011
 
Einer unserer allerliebsten Regisseure ist und bleibt Kevin Smith (hier mehr zu Kevin) - der laut einigen Interviews wohl dem Filmbusiness nach seinem nächsten Projekt den Rücken zu drehen will. Nun, das ein Ausnahmetalent wie das seine nicht in die Hollywood-Maschinerie passt, überrascht nicht. Das er aber auch nicht weiter im Independentbereich tätig sein will, enttäuscht den Fan vor allem seiner New-Jersey-Filme. Der damit vermutlich vorletzte "Smith" ist dann wohl Red State. Der filmische Rundumschlag gegen strengst-religiösen Fundamentalismus aber vor allem auch die staatliche Willkür beginnt dialoglastig und äusserst interessant, zerreisst sich aber selbst zu oft um durchgehend bewegend oder unterhaltsam zu bleiben. Im Nachhinein betrachtet, erkennt man viel Frustration und eigene Zerwürfnisse des Regisseurs Smith im Gesamtwerk Red State. Ob das eigentlich vorgesehene, eher apokalyptische Ende den Film aufgewertet hätte, bleibt fraglich.


Dead Snow

Originaltitel: Død snø
Genre: Horror, Zombie, Komödie
Regie: Tommy Wirkola
Cast: Lasse Valdal, Jenny Skavlan, Jeppe Laursen, Vegar Hoel
Produktionsland/-jahr: Norwegen, 2009
 
Toll, schon wieder das typische Horrorfilm-Szenario: eine Gruppe junger Erwachsene fährt raus in die Wildnis um einen Teil ihrer Semesterferien in einer einsamen Hütte zu verbringen. Wo ist der See, wo ist Jason und wer stirbt zuerst? Stopp, ein wenig anders ist es dann doch. Denn wir befinden uns im tiefsten finnischen Nirgendwo, in wundervollen und beeindruckenden Schneelandschaften. Alles prima, wäre da nicht die seit dem 2. Weltkrieg hier herumgeisternde SS-Truppe um ihren Oberst Herzog. Die Weltkriegszombies suchen seit Ewigkeiten nach einem Nazi-Schatz, den selbstverständlich die sieben Studenten finden. Dumme Sache das. Und tödlich. Und lustig. Denn der Splatterspaß von Tommy Wirkola nimmt sich niemals ernst.

Hier noch Links zu ausgewählten Reviews der letzten Tage die wir hier nicht nocheinmal durchkauen wollen:

Blu-ray: Nova Zembla Oranje-Historien-Epos. Leckr.

DVD: Misfits Zumindest die erste Staffel der britischen Serie ist ein Knaller.

DVD: Cockneys vs. Zombies Für einen unterhaltsamen Zombie-Filmabend genau richtig.

Last seen … zuletzt gesehen. In loser Folge, aber etwa zwei- bis dreimal pro Monat stellen wir vor, was sich auf unseren DVD- bzw. BluRay-Player geschlichen hat. Die Auswahl der Silberlinge ist bunt gemischt, Akualität ist hier kein Maßstab, die Reihenfolge purer Zufall und die Wertungen absolut subjektiv – und basta. Wer anderer Meinung ist, darf uns gerne per Kommentar informieren.


© Text: onyourscreen.de / AS