Artikel vom 12.02.2013 | Heimkino->DVD

Kommissar X: Mission accomplished!



Jo Walkers restliche Abenteuer


Endlich komplett. Die in unserem Beitrag Kommissar X - Jagd auf Unbekannt vorgestellte Sammelbox, die mit den in Grüne Hunde und blaue Panther? beschriebenen Teilen vier und fünf schon zur Hälfte gefüllt war, bekommt nun "den Rest" mit den, genauso wie die anderen DVDs, streng auf 1.200 Stück limitierten Sammlerstücken zwei, drei und sechs. Die seltsame Reihenfolge der Veröffentlichungen ist laut Herstellerangaben auf die doch wohl extrem aufwändigen Restaurationsarbeiten von Kommissar X – Drei gelbe Katzen, dem zweiten Teil der Filmserie zurückzuführen. Diesen, sowie auch Nummer drei Kommissar X – In den Klauen des goldenen Drachen und Nummer sechs Kommissar X – Drei goldene Schlangen haben wir uns für euch angesehen.

Mediafacts
 © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Cover: Kommissar X – Drei gelbe Katzen
Titel: Kommissar X – Drei gelbe Katzen
getestete Version: DVD
Cast: Tony Kendall, Brad Harris, Ann Smyrner, Dan Vadis
Regie: Rudolf Zehetgruber
Produktionsland: Deutschland, Österreich Italien, Frankreich
Studio/Verleih: Anolis Entertainment
DVD-Release: 2013
Produktionsjahr: 1966
Spieldauer: 92 Minuten
Sprache: Deutsch (DD 2.0 Mono), Englisch (DD 2.0 Mono)
Regioncode: 2
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren

Filmkurzbeschreibung:
Kommissar X – Drei gelbe Katzen


Jo Walker alias Kommissar X und Tom Rowland, Chef des New Yorker Morddezernats, ermitteln im fernöstlichen Ceylon in Sachen Entführung, Erpressung und Mord. Eine skrupellose Verbrecherbande, die sich die „Gelben Katzen“ nennt, schreckt zur Vollendung ihrer heimtückischen Ziele vor keiner noch so abscheulichen Schandtat zurück. Die beiden Kriminalisten stehen vor einer fast unlösbaren Aufgabe. Die gewissenlosen Killer lauern überall. Unbarmherzig schlagen sie zu und werden zur tödlichen Gefahr für jeden, der ihnen in die Quere kommt.

Infos zum Film "Kommissar X – Drei gelbe Katzen"
Rudolf Zehetgruber - vielen eher bekannt als "Bondi" aus den "Dudu"-Filmen um den zweitberühmtesten VW Käfer der Filmgeschichte - führte Regie in dem zweiten großen Leinwandabenteuer des legendären New Yorker Privatdetektiv Jo Walker alias Kommissar X. Tony Kendall und Brad Harris sorgen hier erneut für Action, ein wenig typischen 60er Jahre Klamauk aber auch für ordentlich Prügeleien und Spannung. Wie alle anderen Kommissar X-Verfilmungen basiert auch diese auf den Groschenheftchen "Kommissar X" aus dem Pabel-Moewig Verlag.

 © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
DVD und Inhalt samt Booklet

Ort des Geschehens ist in Kommissar X – Drei gelbe Katzen das malerische Ceylon. Die fernöstliche Schönheit wurde teils malerisch eingefangen, kaum ein Klischee ausgelassen. Das zentrale Thema ist die "Gelbe Katzen-Bande", die sich vor allem des Kampfsports Karate als Druckmittel bedient. Diverse Kämpfe im Handkantenstil, vor allem zwischen Captain Tom Rowland (Brad Harris) und King (Dan Vadis), Autoverfolgungsjagden aber auch verwegene Stuntsequenzen über den Dächer von Ceylon sind verantwortlich für den Actionanteil des größtenteilsgut restaurierten und flüssig dargebotenen Euro-Spy-Schätzchen.
Extras hier: Audiokommentar mit Brad Harris und Jörg Jedner, Österreichische Fassung, Original Kinotrailer, Filmprogramm, Werberatschlag, Bildergalerie, 12-seitiges Booklet geschrieben von Jo Steinbeck

Mediafacts
 © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Cover: Kommissar X – In den Klauen des goldenen Drachen
Titel: Kommissar X – In den Klauen des goldenen Drachen
getestete Version: DVD
Cast: Tony Kendall, Brad Harris, Barbara Frey, Luisa Rivelli,Ernst Fritz Fürbringer
Regie: Gianfranco Parolini
Produktionsland: Deutschland, Spanien, Jugoslawien
Studio/Verleih: Anolis Entertainment
DVD-Release: 2013
Produktionsjahr: 1966
Spieldauer: 90 Minuten
Sprache: Deutsch (DD 2.0 Mono), Englisch (DD 2.0 Mono)
Regioncode: 2
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Filmkurzbeschreibung:
Kommissar X – In den Klauen des goldenen Drachen


Nach jahrelanger harter Forschungsarbeit ist Professor Akron ein überwältigendes Resultat gelungen. Mit Hilfe seiner Erfindung kann die Wirkung von Laserstrahlen ins Unendliche verstärkt werden. In den Händen von Verbrechern ist diese Errungenschaft jedoch eine tödliche Waffe und eine Bedrohung für die ganze Welt. Jo Walker alias Kommissar X und Tom Rowland eilen nach Singapur, um den Forscher vor den „Klauen des goldenen Drachen“ zu schützen. Dieser Geheimbund will sich der Erfindung des Professors bemächtigen und schreckt für die Durchsetzung seiner kriminellen Ziele weder vor Erpressung, Entführung noch Mord zurück.

Infos zum Film "Kommissar X – In den Klauen des goldenen Drachen"
Neben dem uns mittlerweile vertrauten Helden-Duo Jo Walker (Tony Kendall) und Tom Rowland (Brad Harris) brillieren Ernst Fritz Fürbringer, Gisela Hahn, Barbara Frey und Carlo Tamberlani in dem ebenfalls schon 1966 erschienenen Kommissar X-Streifen. Regie führte hier wie im ersten Teil der Filmserie Gianfranco Parolini, wie so oft unter einem seiner Pseudonyme - in dem Fall als Frank Kramer, das klang vermutlich "internationaler".

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment

Auch dieses Mal bleibt der Handlungsort exotisch: in den traumhaften Kulissen Singapurs muss Kommissar X erst fünfmal tödlichen Attentaten entgehen, bevor er die Jagd auf den Goldenen Drachen beginnen kann. Allerdings ist das alles ein wenig stockend inszeniert und begeistert nicht ganz so, wie Teil 2.
Extras hier: Deutscher Kinotrailer, italienischer Kinotrailer, Filmografie Gianfranco Parolini, Filmprogramm, Werberatschlag, Bildergalerie, 12-seitiges Booklet geschrieben von Jo Steinbeck

Mediafacts
 © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Cover: Kommissar X – Drei goldene Schlangen
Titel: Kommissar X – Drei goldene Schlangen
getestete Version: DVD
Cast: Tony Kendall, Brad Harris, Monica Pardo, Loni Heuser, Hansi Linder
Regie: Roberto Mauri
Produktionsland: Deutschland, Italien, Thailand
Studio/Verleih: Anolis Entertainment
DVD-Release: 2013
Produktionsjahr: 1968
Spieldauer: 85 Minuten
Sprache: Deutsch (DD 2.0 Mono), Englisch (DD 2.0 Mono)
Regioncode: 2
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren

FIlmkurzbeschreibung:
Kommissar X – Drei goldene Schlangen


Der berühmt-berüchtigte Privatdetektiv aus New York und Captain Rowland, Chef des Morddezernats Manhattan, sind wieder im Einsatz! Erneut führen gefährliche Ermittlungen die beiden Haudegen nach Südostasien. Hier ist Madame Kim So zwar als Wohltäterin bekannt, in Wahrheit versetckt sie dort zahllose verschleppte junge Mädchen, die sie Sex-Touristen als Gespielinnen anbietet. Doch als die Nichte einer reichen Amerikanerin Entführt wird, schaltet diese Kommissar X ein, der irgendwie auf die Insel der 1.000 Lotusblüten gelangen muss. Das gleiche versucht auch Captain Rowland, doch weitaus weniger subtil.

Infos zum Film "Kommissar X – Drei goldene Schlangen"
Schauplatz des sechsten Abenteuers ist das Königreich Thailand. Ein Land voller Rätsel, Geheimnisse und atemberaubender Schönheit. Dieses Mal unter der Regie des eher für mäßig-erinnerungswertes Kino bekannte Roberto Mauri, entstand ein eigentlich gelungenes und temporeiches Abenteuer, auch wenn es nicht an die starken Teile eins, zwei und vier heranreicht.
Extras hier: Original Kinotrailer, Super-8-Fassung, „Kiss Kiss, Kill Kill - Captain Rowland erzählt„, Werberatschlag, Bildergalerie, 12-seitiges Booklet geschrieben von Jo Steinbeck.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment

Fazit zur Gesamtedition "Kommissar X"


Wo ist eigentlich der siebte Teil der Serie? Die Frage ist berechtigt, denn mit Kommissar X jagt die roten Tiger gibt es noch eine weitere Verfilmung des klassischen Groschenroman-Helden. Die Veröffentlichung scheiterte aber bisher wohl an Lizenzverfahren und wird wenn, dann wohl über einen anderen Distributor erfolgen. Das ändert aber überhaupt nichts daran, das wir uns mit den vorliegenden Euro-Spy-Perlen schon derbe vergnügen können, auch wenn die Qualität der einzelnen Filme ein wenig schwankend daherkommt. Auch das Bild- und Tonmaterial ist nicht immer absolute Spitze, aber da das zur Verfügung stehende Ausgangsmaterial oft schon übelst in Mitleidenschaft gezogen wurde, können wir uns freuen überhaupt so farbenfrohe und weitesgehend störungsfreie Bilder zu sehen zu bekommen. Und da nun die komplette Box gefüllt ist, sagen wir danke für soviel Minuten Agentenspaß mit Kommissar X: Mission accomplished!

Bestellbar sind die KX-Teile hier bei icatchermedia.de aber auch bei amazon.de


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project

© Universal

© 2004 Hiroya Oku / SHUEISHA - GANTZ Partners