Kare Kano © 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
© 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
Artikel vom 03.04.2018 | Heimkino->DVD

Kare Kano



Slapstick meets RomCom


Kare Kano © 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
© 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
Cover: Kare Kano
Nipponart veröffentlichte am 30. März 2018 die Teenie-Anime-Serie Kare Kano in einer Gesamtausgabe. Die charmante Highschool-Romantic-Comedy aus dem Hause Gainax (Neon Genesis Evangelion) basiert auf der gleichnamigen Mangavorlage aus der Feder von Masamit Tsuda. Regie führte bei diesem Klassiker niemand Geringeres als der Großmeister des Anime, Hideaki Anno (Neon Genesis Evangelion,Nadia und die Macht des Zaubersteins).

Serienkurzbeschreibung


Auf Yukino Miyazawa lastet ein enormer Erfolgsdruck. Bislang hatte sie ein perfektes Image und war durch harte Arbeit immer die Klassenbeste und bei jedem beliebt. Im neuen Schuljahr sollte sich dies aber ändern. Sie bekommt plötzlich Konkurrenz von Soichiro Arima, einem Jungen aus gutem Hause. Yukino kann ihn vom ersten Augenblick an nicht ausstehen, da er sie in allen Bereichen mit Leichtigkeit übertrumpft. Um sich ihre Position zurückzuerobern, sinnt sie nach Rache. Doch aus Rache wird schnell Liebe …

Das meint Onyourscreen.de zur Serie


Kare Kano basiert auf der gleichnamigen und abgeschlossenen Manga-Reihe von Masami Tsuda. Die über 3.800 Seiten Romantik und Comedy wurden dann 1998 in 26 Episoden zu je rund 25 Minuten als Anime-Serie verfilmt. Die Serie (sowie die Mangas) kann man eindeutig dem Shōjo-Genre zuordnen [Shōjo-Manga (jap. 少女漫画, Mädchencomic) sind japanische Comics, die speziell für heranwachsende Mädchen im Alter von etwa sechs bis achtzehn Jahren gezeichnet werden. (Quelle: Wikipedia)].

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Kare Kano<br>© 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
  • Kare Kano<br>© 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
  • Kare Kano<br>© 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
  • Kare Kano<br>© 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
  • Kare Kano<br>© 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET

Während der Produktion der Serie gab es allerdings Unstimmigkeiten mit der Autorin, der der komödiantische Aspekt innerhalb der Folgen zu stark ausgeprägt war. Beim Zielpublikum kam der Mix aber sehr gut an. Optisch ist die Herangehensweise an die Serie zumindest für Mitteleuropäer befremdlich - hier wird ein wilder Mix aus halbwegs real gezeichnetem und völlig überzogener Comicness geboten ... ein Stilmix, den die Macher auch schon in früheren Produktionen nutzten. Hat man sich daran allerdings erstmal gewöhnt, ist diese so gezeichnete Ausdrucksform eigentlich perfekt, um die Persönlichkeiten und Zwiegespaltenheit der beiden Hauptcharaktere (und deren Umfeld) darzustellen ... nehmt euch Zeit um warm mit den Charakteren und deren überbordenden Gefühlen als auch Stimmungen zu werden, es lohnt sich.

Kare Kano © 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
© 1998 M.TSUDA·HAKUSENSHA/GAINAX·KAREKANO-DAN·TV TOKYO·MEDIANET
Unboxing Kare Kano Gesamtausgabe; 1) Cover des Schuber, 2) Backcover des Schuber, 3) Poster und Sticker, 4) 5) Digipack von innen mit den 5 Disks

Das meint Onyourscreen.de zur DVD-Gesamtausgabe


Anime- und Japan-Spezialist Nipponart (www.nipponart.de) veröffentlichte die 26-teilige Anime-Serie Kare Kano komplett auf DVD. In der Gesamtausgabe werden hier alle Episoden mit ihrer kumulierten Länge von 650 Minuten in einer schicken Komplettbox mit fünf DVDs präsentiert. Als Extras gibts obendrauf ein Poster sowie Sticker. Digitale Extras sind - wie leider üblich bei den meisten Anime-VÖs - wiederum nicht mit an Bord. Dafür weiß das prima gestaltete Digipack samt Schuber zu überzeugen. Für Sammler ein Pflichtkauf!


© Text: onyourscreen.de / BM
Schlagwörter: animie kare kano nipponart


 
 
© 2004 Hiroya Oku / SHUEISHA - GANTZ Partners

© Alive AG / Exclusive Media

© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project