Inside Llewyn Davis © Studiocanal
© Studiocanal
Artikel vom 12.04.2014 | Heimkino->Blu-Ray

Inside Llewyn Davis



Perfekter Musikfilm, perfekte Special Edition. Mit Katze.


Dürfen wir vorstellen: der wohl melancholischste Film den die Gebrüder Joel und Ethan Coen je auf ihre cineastische Gefolgschaft losgelassen haben - aber irrerweise auch einer der komischsten. Und einer mit Katze.
Die genialen Filmemacher haben es wieder mal geschafft wunderbare Storyfragmente, unterschiedlichste Charaktere, einen Looser, scheinbare Banalitäten und geniale Ideen zu einer vollkommenen Gesamtheit mit dem so typischen und eigenen Coen-Humor zu verschmelzen. Mit grandioser Musik und mit Katze. Inside Llewyn Davis.

Mediafacts
Inside Llewyn Davis © Studiocanal
© Studiocanal
Cover: Inside Llewyn Davis
Titel: Inside Llewyn Davis
Originaltitel: Inside Llewyn Davis
getestete Version: Mediabook, Special Edition
Cast: Oscar Isaac, Carey Mulligan, John Goodman, Garrett Hedlund, Justin Timberlake
Regie: Joel & Ethan Coen
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: Studiocanal
Erscheinungstermin: 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 105 Minuten
Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Regioncode: 2
FSK: ab 12 J.

Filmkurzbeschreibung


1961, Greenwich Village, New York - das Zentrum der Folkbewegung. Llewyn Davis, Gitarrist, Sänger, Liedermacher spielt im Gaslight Café. Nach einem Schicksalsschlag musikalisch nur noch solo unterwegs, lebt er für den Folk, hat gerade sein Soloalbum "Inside Llewyn Davis" veröffentlicht und wartet auf den Durchbruch. Jede Nacht sucht er einen Platz, eine Couch zum Schlafen und landet dann meist bei befreundeten Musikern wie Jim und Jane, mit denen ihn mehr als eine oberflächliche Freundschaft verbindet. Doch Llewyn kann seine Gefühle nur in der Musik und nicht im echten Leben äußern, und so lässt er sich weitertreiben – von New York bis Chicago und wieder zurück, ganz wie die Figuren in den Folksongs. Und während sich in den Clubs von Greenwich Village aufstrebende Musiker die Klinke in die Hand geben, entdeckt und gefördert werden, pendelt Llewyn zwischen kleinen Gigs und Songaufnahmen.

Inside Llewyn Davis © Studiocanal
© Studiocanal
Llewyn ... mit Katze!

Das meint onyourscreen.de zum Film


Inside Llewyn Davis beginnt und endet mit dem Abend, an dem Llewyn nach seinem eigenen Auftritt im Gaslight Café von einem dunklen, nicht zu erkennenden Herrn verprügelt wird und er den Auftritt von Bob Dylan verpasst. Der Song - "Hang Me, Oh Hang Me" - den Llewyn dort inmitten von magischem Licht so wundervoll fotographisch eingefangen vorträgt, ist einer von Dave Van Ronk aus dem Jahr 1963. Dieser Dave Van Ronk - seinerzeit Förderer von Bob Dylan - wurde irgendwann einmal im Greenwich verprügelt. Die Kenntnis von diesem Umstand reichte den Coens um sich die Frage zu stellen, was passieren muss, damit man einen in der Regel friedfertigen Folksänger vermöbelt. Die Antwort darauf gibt uns Inside Llewyn Davis. Das klingt fast nach einer wahren Geschichte, aber eben nur fast ... Was den Zuschauer in diesem also fiktiven aber nicht realitätsfremden Szenario erwartet, ist eine melancholische Liebeserklärung an den unbekannten Künstler, der im Glauben an seine selbst gewählte Herausforderung zerbricht. Der Coen'sche Hang den Looser zu ihrem Filmhelden zu machen ist auch hier wieder essentiell. Den tragischen Eigenbrödler Llewyn verkörpert ein genialer Oscar Isaac, geflankt von so ausserordentlchen Größen wie Carey Mulligan und Justin Timberlake die ihre Songs im Film alle live performen. In weiteren Hauptrollen glänzen Garret Hedlund, F Murray Abraham und ein John Goodman als reicher und drogensüchtiger Musiker, dessen Auftritt alleine schon eine Meisterleistung ist. Doch die größte Leistung ist, das es die Herren Joel und Ethan Coen schaffen, diese doch so tragischen Tage im Leben eines unerfolgreichen Musikers so unterhaltsam, ja teils humorig daherkommen zu lassen. Getragen und zusammengehalten wird das Ganze von einem perfekten Soundtrack und ... einer Katze. Katze? Ja, typisch Coen halt. Belanglosigkeiten werden zur tragenden Instanz. Und wenn es nur eine weggelaufene Katze namens Odysseus ist.


Das meint onyourscreen.de zur Special Edition


Zugegeben, das schicke Mediabook zum neuen Coen kostet ein paar wenige Euro mehr als die Standard-Blu-ray. Aber zum einen sieht es klasse aus im Wohnzimmeregal (und zeugt nebenbei vom treffsicheren Geschmack des Besitzer) und bringt zum anderen ein Making of sowie ein wirklich informatives, 20-seitiges Booklet mit sich. Doch vor allem findet sich im 2er Mediabook die ganz fantastische, 101 Minute laufende Dokumentation Another Day, another time. Inspiriert von der Musik in Inside Llewyn Davis begleitet die Doku die Vorbereitung und das Konzert im September 2013 in der New York City Townhall. Das Line-Up des von den Coen-Brüdern und T Bone Burnett produzierten Films gleicht einem Who-Is-Who der amerikanischen Musikszene mit Künstlern wie den Avett Brothers, Joan Baez, Marcus Mumford, Patti Smith oder Jack White sowie den Stars aus dem Film, Oscar Isaac und Carey Mulligan. Das Arthaus-Mediabook gibt es seit dem 10. April im gut sortierten Fachhandel und online zu kaufen!


Das Onyourscreen.de-Fazit zu INSIDE LLEWYN DAVIS


Mit ihrem Musikfilm Inside Llewyn Davis entführen die Ausnahemregisseure und Oscar®-Preisträger nach ihrem Western True Grit das geneigte Publikum auf einen faszinierenden Trip durch die Folkszene New Yorks in den frühen 1960er Jahren. Hier trifft man eben nicht den großen Musiker, sondern den, der vor ihm spielte ... den, den das Publikum zwar mochte und ihm gerne zuhörte, aber nicht dessen Alben kaufte. ... den Künstler, dem der Musikproduzent emotionslos sagt: " Da seh ich nicht viel Geld" - "I don’t see any money in this".
Mit einem bemerkenswertem Soundtrack vorgetragen von begnadeten Musikern entführt Inside Llewyn Davis in eine zurückliegende musikalische Kultur und setzt ihr und ihren unbekannten Heroen ein Denkmal. Mit Katze.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal
  • Inside Llewyn Davis<br>© Studiocanal


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite