© Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Artikel vom 13.04.2014 | Heimkino->Blu-Ray

In den Klauen der Tiefe



The Mole People - auf deutsch!


Abenteuerliche Monstermovies aus der Universal Monsters-Reihe? Kennen wir doch alle!
Einspruch! Denn den späten B&W-Klassiker In den Klauen der Tiefe kennt ihr vermutlich nicht. Doch da der, nach der erstmaligen deutsch synchronisierten DVD-Veröffentlichung im letzten Jahr, nun limitiert als Blu-ray erscheint, könnt ihr auch diese cineastische Bildungslücke schließen.

Filmkurzbeschreibung


Mediafacts
 © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Cover: In den Klauen der Tiefe
Titel: In den Klauen der Tiefe
Originaltitel: The Mole People
getestete Version: Blu-ray
Cast: John Agar, Cynthia Patrick, Hugh Beaumont, Alan Napier, Nestor Paiva
Regie: Virgil W. Vogel
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: Anolis Entertainment
Erscheinungstermin: 2014
Produktionsjahr: 1956
Spieldauer: 77 Minuten
Sprache: Deutsch DTS Master Audio 2.0 Stereo, Englisch DTS Master Audio 2.0 Mono
Regioncode: 2
FSK: ab 6 J.
Archäologen entdecken seltsame Hinweise auf eine verschollen geglaubte Zivilisation. Als auf der Suche nach weiteren Indizien einer der Wissenschaftler in eine Höhle hinabstürzt, entdecken seine Kollegen tief unter der Erde, eine im Verborgenen lebende, von den Sumerern abstammende menschliche Rasse. Diese lichtscheuen Albinos leben nach den eisernen Regeln ihres machtgierigen Hohepriesters Elinu, der die Menge der Bevölkerung durch Menschenopfer auf einem immer gleichen Stand hält. Noch grausamer trifft es aber ihre Sklaven - furchterregende, maulwurfartige Geschöpfe -, die wie Tiere behandelt, ausgenutzt und gequält werden. Doch die Konfrontation mit den Wissenschaftlern bringt die rituelle Welt der Albino-Menschen durcheinander, selbst die grauenhaften Sklaven proben den Aufstand ...

Das meint onyourscreen.de zum Film


Das Phantom der Oper, Dracula, Frankenstein, Die Mumie, Der Unsichtbare, Der Werwolf von London, Der Wolfsmensch ... alles wohlbekannte, dutzende Male im TV gelaufene Grusel-Klassiker aus der sogenannten "Universal Monsters"-Reihe. Von Anfang der 1920er bis Mitte der 1950er Jahre brachte uns der Filmmulti mit der Erdkugel im Logo so rund 50 Monsterschätzchen dar, die es in großen Teilen schon jahrelang ordentlich synchronisiert auch fürs Heimkino gibt. Einer jedoch, The Mole People, hat nie eine deutsche Kino- oder TV-Veröffentlichung erfahren und lag von daher auch nie deutsch synchronisiert vor. Fast 60 Jahre nach der Erstveröffentlichung, nämlich 2013, nahm sich "Anolis Entertainment" des B-Movies in ihrer zwei mal zehn Titel starken "Galerie des Grauens"-Sammlung an. Das Dialogbuch schrieb der bekannte Filmautor und Hörspielregisseur Bodo Traber, der auch gleich die Dialogregie übernahm - was man als Package mit der bekannten Sprecherriege (u.a. Bernd Vollbrecht, Helmut Krauss, Sabine Jaeger, Christian Rode) als absoluten Glücksgriff bezeichnen kann. So klingt die Synchro des schwarz-weißen Abenteuers, das auf deutsch nun In den Klauen der Tiefe heißt, zwar extrem sauber, aber eben auch vollkommen authentisch und stimmungsvoll. Perfekte Synchronisation zu sauber restauriertem Bildmaterial.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment
  • Bild aus Fotogalerie<br>© Anolis Entertainment

Nicht so perfekt - zumindest auf den ersten Blick - ist der mit 77 Minuten recht kurz geratene Gruseler als solches. Was übrigens nicht verwunderlich ist, da zum einen mit Virgil W. Vogel ein Regiedebütant ans Ruder gelassen wurde, zum anderen aufgrund des geringen Produktionsbudgets. Bei Universal hielt man am Ende der Monsterfilm-Blütezeit die Gelder zusammen - üppige Ausstattung und Bauten Fehlanzeige. Beispielsweise sind Teile der Aussenaufnahmen während der Berg-Expedition sichtbar aus einem anderen Film - unschwer an der Qualität des non-Studiomaterial zu erkennen. Die Beschränkung auf nur wenige opulente Szenerien sowie die simplen Monsterkostüme sprechen auch eine deutliche Sprache. Auf den zweiten Blick dagegen, macht alleine schon die hochwissenschaftliche (!) Filmeinführung mit den abstrusen Erdtheorien einen Heidenspaß. Der abenteuerliche Science-Fiction-Charakter von In den Klauen der Tiefe mit ein klein wenig Monsteraction lässt dazu die mangelnde Spannung und wenig opulente Ausstattung vergessen. Aus heutiger Sicht hat man vermutlich mehr Spaß an diesem leicht trashigen Universal Monster-B-Movie, als an den viel zu oft gesehenen Klassikern.


Das meint onyourscreen.de zur Blu-ray


Das Bild sowie der Ton dieser streng auf 1.000 Exemplare limitierten Blu-ray ist prima, die Synchro haben wir schon ausgiebig gelobt. Hervorheben möchten wir das gelungene Wendecover-Artwork, das besonders gut durch die schwarze BR-Box zur Geltung kommt. Schade das das Innenleben bis auf die Disc als solches nichts aufweist - wenigstens eine Kapitelübersicht in Form eines grafisch gestalteten Einlegers wäre nett gewesen. Bonusmaterial sucht man bis auf den amerikanischen und den (neu zusammengebauten) deutschen Trailer sowie eine Bildergalerie vergeblich. Die karge Ausstattung erklärt sich vermutlich damit, das die Käufer der DVD kurz zuvor nicht verärgert werden sollten. Denn wer in Richtung Extras ausführlicher, ja fast ausufernd bedient werden möchte, greift zur DVD aus der Anolis-Sammlung "Die Rückkehr der Galerie des Grauens". In unseren Reviews zu Das Grauen kam um Mitternacht und Der Mann mit den Röntgenaugen findet man dazu mehr Informationen.

 © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Aufstand der Mole People

Das Onyourscreen.de-Fazit zu IN DEN KLAUEN DER TIEFE


Wenn Alan Napier als fieser Priester Gift und Galle verspritzt, John Agar und Cynthia Patrick sich gegenseitig anschmachten und buckelige Maulwurf-Monster mit herrlich riesigen Klauen vor locker-leicht erkennbaren Matte Paintings ihre Beute tricktechnisch galant ins Erdreich ziehen, dann ist das nostalgisch schick, charmant trashig, fantasievoll anders und abenteuerlich unterhaltsam ... vor allem wenn es so großartig synchronisiert und restauriert daherkommt, wie in der limitierten Anolis Blu-ray In den Klauen der Tiefe.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite