Im Sumpf des Grauens © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Artikel vom 13.12.2016 | Heimkino->Blu-Ray

Im Sumpf des Grauens



Der 5. Eintrag in Die Rache der Galerie des Grauens


Im Sumpf des Grauens? Da werden selbst ausgewiesene Experten des klassischen Gruselfilms lange und vergeblich grüblen, was sie für einen Streifen aus dem Jahr 1959 so garnicht auf dem Schirm haben. Können sie allerdings auch nicht, der deutsche Titel ist nämlich brandneu, ebenso die deutsche Synchronisation. Unverständlicherweise hatte damals nämlich "20th Century Fox" The Alligator People (so der Originaltitel) nie für eine Veröffentlichung hierzulande vorgesehen. Doch zum Glück gibt es ja ebenso gewiefte wie enthusiastische Labels in Deutschland, die es schaffen dem interessierten Publikum, solche Perlen immer wieder zu präsentieren. Und so dürfen wie uns also dank "Anolis Entertainment", weit mehr als 50 Jahre nach dem Kinorelease, über eine großartige deutsche Veröffentlichung namens Im Sumpf des Grauens freuen.

Mediafacts
Im Sumpf des Grauens © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Cover: im Sumpf des Grauens
Titel: Im Sumpf des Grauens
Originaltitel: The Alligator People
getestete Version: DVD/Blu-ray
Cast: Beverly Garland, JBruce Bennett, Lon Chaney Jr.
Regie: Roy Del Ruth
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: Anolis Entertainment
Erscheinungstermin: 2016
Produktionsjahr: 1959
Spieldauer: 75 Minuten (Blu-ray)
Sprache: Deutsch/Englisch/ DTS MA 2.0 Mono
Regioncode: 2
FSK: ab 12 J

Filmkurzbeschreibung


Als Paul Webster auf der Hochzeitsreise einfach verschwindet, begibt sich seine Frau Joyce auf die Suche. Ihre Nachforschungen führen sie tief in die Sümpfe Louisianas, wo sie auf einem abgelegenen Anwesen versucht, das Geheimnis um ihren Mann zu lösen. Sie trifft dort auf Dr. Sinclair, der mit seltsamen Experimenten beschäftigt ist und der auch Paul nach einer schweren Verletzung behandelt hat. Doch es wird deutlich, dass Dr. Sinclairs Forschungen nicht die wissenschaftliche Entdeckung hervorbrachten, die er sich erhoffte. Seine Idee, die selbstheilenden Kräfte einiger Reptilien zum Wohl der Menschheit zu nutzen, führt geradewegs in die Katastrophe, bei der sich Pauls Verwandlung in eine unmenschliche Kreatur nicht mehr aufhalten lässt.

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Was für ein fantastisches B-Movie ist uns deutschen Filmenthusiasten hier denn jahrelang vorenthalten worden? Obwohl die Hochzeiten der (klassischen) Double Features nahezu vorbei waren, war The Alligator People als Teil einer solchen Doppelvorführung geplant und durfte mit dem Sequel zu einem prominenten Erfolgsfilm an seiner Seite um Zuschauer buhlen: Die Rückkehr der Fliege (OT: Return of the Fly, mit Vincent Price, Brett Halsey, John Sutton u.a.). Der Double Bill-Umstand ist sicherlich auch ein Grund für die verhältnismäßig kurze Laufzeit von knapp über 70 Minuten. Erstaunlich ist allerdings, das "20th Century Fox" den Film im hauseigenen anamorphotisches Verfahren (Cinemascope) drehen ließ. Das lässt den Rückschluss zu, dass das Studio durchaus an eine erfolgreiche Vermarktung des Werks glaubte. Davon zeugen auch Cast und Crew: vor der der Kamera können mit Beverly Garland und Lon Chaney Jr. zwei sehr bekannte Schauspieler in den Hauptrollen punkten, hinter den Kulissen arbeiteten Routiniers wie Drehbuchautor Robert M. Fresco, der oscar-prämierte Kameramann Karl Struss und Regisseur Roy Del Ruth. Herausgekommen ist ein wundervolles Schwarz-Weiß-B-Movie, das jeden Freund von klassischen Monster- bzw. Horrorfilmen mit der Zunge schnalzen lässt. Hier stimmt fast alles - von der haarsträubenden aber schmissig erzählten Story, über tolle und weniger tolle Masken bis hin zu auf den Punkt ausgewählten atmosphärischen Drehorten. Gerade die Szenen in denen Beverly Garland als Joyce todesmutig vorbei an unechten aber auch echten, furchteinflössenden Reptilien durch den nassen Sumpf rennt, sind eine absolute Schau. Natürlich darf man diesen Film nicht nach modernen Gesichtspunkten bewerten - eine gewisse Freude an hanebüchenden Inhalten, durchaus albernen Maskeraden (zumindest am Ausgang des Films) gepaart mit viel filmischem Enthusiasmus, sollte der moderne Betrachter schon mitbringen. Passt man zu dieser Beschreibung, verfliegen die etwas über 70 Minuten Kroko-Grusel wie im Flug. Eingepackt wurde die eigentliche Geschichte dabei in eine Rahmenerzählung, die dem Ganzen (auch dank hier besten Darstellern) einen ernsthaften, durchaus glaubwürdigen Touch verleiht.

Im Sumpf des Grauens © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Spiel's noch einmal Alligator

Das meint Onyourscreen.de zur Veröffentlichung


Dank Anolis dürfen wir uns also einen wundervoll-schrägen Monsterfilm der 1950 Jahre in die Sammlung stellen. Nach der Erstsynchro von The Mole People (dann In den Klauen der Tiefe) holen die Macher aus Haibach mit The Alligator People (jetzt Im Sumpf des Grauens) erneut ein Schätzchen aus der Mottenkiste und verleihen ihm neben einer gelungenen HD-Abtastung eine großartige deutsche Synchronisation. Wie auch schon bei In den Klauen der Tiefe zeichnet sich wieder Bodo Traber für Synchronbuch, Synchronregie und die Auswahl der Sprecher verantwortlich ... und da hätte man wohl kaum einen besseren finden können. Wenn man es nicht wüsste, würde man wohl kaum auf den Gedanken kommen, dass die auf den Punkt passende Vertonung über 55 Jahre nach der Ersterscheinung entstanden ist. Chapeau! Wer jetzt glaubt, dass es sich damit hat, kennt Anolis nicht. Die klassische DVD-Amarayhülle mit stilechtem (Wende-) Cover enthält den Film auf DVD und Blu-ray! Dazu warten neben dem amerikanischen Kinotrailer und einer Bildergalerie zwei hörenswerte Audiokommentare auf den Scheiben. Gerade der erste mit dem neuen Star am Retrosynchro-Himmel Bodo Traber zusammen mit Alexander Iffländer und Ingo Strecker (der auch das beiliegende 16-seitige Booklet verfasst hat), wartet mt sehr viel unterhaltsamer Information auf.
Im Sumpf des Grauens erscheint am 16. Dezember 2016 im Rahmen der Sammleredition "Die Rache der Galerie des Grauens" und kann (und sollte) bei den üblichen Händler vorbestellt werden.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Im Sumpf des Grauens<br>© Anolis Entertainment
  • Im Sumpf des Grauens<br>© Anolis Entertainment
  • Im Sumpf des Grauens<br>© Anolis Entertainment
  • Im Sumpf des Grauens<br>© Anolis Entertainment
  • Im Sumpf des Grauens<br>© Anolis Entertainment
  • Im Sumpf des Grauens<br>© Anolis Entertainment
  • Im Sumpf des Grauens<br>© Anolis Entertainment
  • Im Sumpf des Grauens<br>© Anolis Entertainment
  • Im Sumpf des Grauens<br>© Anolis Entertainment

Das Onyourscreen.de-Fazit zu IM SUMPF DES GRAUENS


Statt einem Fazit kommt an dieser Stelle ein Aufruf: Im Sumpf des Grauens, werte Mannen von Anolis, darf nicht nur Käufern der Galerie-Titel vorbehalten bleiben. Sicher, die Veröffentlichug kann man sich auch in dieser Version einzeln in den Schrank stellen, doch das vorliegende Filmschätzchen hat einfach mehr verdient. Haut einen raus, bringt es als Solo-Blu-ray, Hartbox oder gerne auch als Sammleredition im Mediabook - aber macht es! Diesen Film mit diesem Hintergrund muss sich jeder Freund klassischer Monsterfilme in die Sammlung stellen dürfen. Doch bis dahin erstmal vielen Dank für die Mühe und die Investition, die ihr in Im Sumpf des Grauens gesteckt habt - GREAT JOB!


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Pandastorm