Homefront © Universum Home Entertainment
© Universum Home Entertainment
Artikel vom 06.06.2014 | Heimkino->Blu-Ray

Homefront



Action pur und satt!


Jason Statham ist mal wieder judikativ und exekutiv unterwegs - diesmal bei den Rednecks auf dem US-amerikanischen Land - ganz weit draussen. Nach einem Drehbuch von Sylvester Stallone entstand hier unter Regisseur Gary Fleders eine Mischung aus typischem 80er Jahre-Selbstjustiz-Film und dem klassischen Westernstoff, bei dem der Sheriff seinen Job an den Nagel hängt um (natürlich erfolglos) ein ruhigeres Leben zu führen ...

Mediafacts
Homefront © Universum Home Entertainment
© Universum Home Entertainment
Cover: Homefront
Titel: Homefront
Originaltitel: Homefront
getestete Version: Blu-ray
Cast: Jason Statham, James Franco, Winona Ryder, Kate Bosworth, Frank Grillo, Rachelle LeFevre, Clancy Brown, Christa Campbell
Regie: Gary Fleder
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: universum Home Entertainment
Erscheinungstermin: 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 100 Minuten
Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J.

Filmkurzbeschreibung


Zusammen mit seiner Tochter Maddy zieht Phil Broker in ein abgelegenes Landhaus, einige Kilometer entfernt von der nächsten Kleinstadt ... um dem Tod seiner Frau zu entfliehen, seiner Tochter den Schmerz zu nehmen und seine Vergangenheit als Ex-Cop und Undercover-Drogenbekämpfer ad acta zu legen. Doch nach einer harmlosen Schulrangelei von Maddy mit dem Neffen des hiesigen Drogenboss - Gator Bodine - kommt es zu ersten Konflikten. Als Gator dann auch noch spitz bekommt, das Broker für die Inhaftierung eines Biker-Bosses und die Tötung dessen Sohnes verantwortlich ist, wittert er seine Chance. Er will nun diesem den Ex-Drogenbekämpfer als Geschenk liefern und dafür Privliegien einheimsen ... doch schnell wird klar, dass er sich mit den völlig irren Motorradgangstern die falschen Freunde ausgesucht hat. Dass er und die Biker sich aber auch noch den falschen Gegner ausgesucht haben, wird für alle eine folgenschwere und sehr endgültige Erkenntnis.


Das meint onyourscreen.de zum Film


Sylvester Stallone kann Action schreiben. Das hat er nicht nur bei Rocky und Co. bewiesen, das beweist er auch hier. Sein zwar simples, aber ordentlich durchdachtes und auch mit Wendungen versehenes Homefront-Script ist besser als die meisten anderen "typischen Stathams". Die Verpflichtung von James Franco als Kleinstadt-Meth-Kocher und Winona Ryder als seine leicht nuttige Freundin gleichen dann auch die schauspielerische Eindimensionalität des Hau-drauf-Hero hervorragend aus. Auch Kate Bosworth als Cassie Bodine, Clancy Brown als bestechlicher Sheriff und Frank Grillo als durchgeknallter Biker würzen den klassischen Actioner mit ein wenig Finesse. Zuviel Finesse zeigen die Filmverantwortlichen bei den heile Welt-Shots mit Kind und Pferd auf der Wiese - was da dieser verklärte Bilitis-Look zu suchen hat, ist uns schleierhaft. Aber das wird demjenigen egal sein, der auch in diesem Statham findet, was er sucht - nämlich bedingungslose Action. Das fängt schon in der Einleitungssequenz an, beruhigt sich dann naturgemäß und steigert sich ab Hälfte des Films mit kleinen Prügeleien über größere Scharmützel zu wahnwitzigen Schießereien, massiven Explosionen und einer wilden Verfolgungsjagd. Old School-Action pur. Hart, sehr hart. Hier wird nicht erschossen sondern durchlöchert. Wie üblich bei Statham-Filmen gibt es keine ausgedehnten Kampfchoreographien - hier gibts kompromisslosen kurzen Prozess. Das muss man mögen, ansonsten ist man bei Homefront völlig falsch.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Homefront<br>© Universum Home Entertainment
  • Homefront<br>© Universum Home Entertainment
  • Homefront<br>© Universum Home Entertainment
  • Homefront<br>© Universum Home Entertainment
  • Homefront<br>© Universum Home Entertainment
  • Homefront<br>© Universum Home Entertainment
  • Homefront<br>© Universum Home Entertainment

Das meint onyourscreen.de zur Blu-ray


Ab 20. Juni 2014 erscheint der neue Jason Statham als DVD und Blu-ray - wir haben uns vom hervorragenden Bild der Blu-ray überzeugt - wenig überzeugend war die Mischung des Sounds. Wie es zu einer solchen Diskrepanz aus Dialog- und FX-Lautstärke kommen kann, ist uns ein Rätsel. Im Prinzip hat man ewig die Fernbedienung in der Hand um entweder besser den Gesprächen der Protagonisten zu lauschen oder die Ohren vor den ansonsten viel zu lauten Umgebungsgeräuschen zu schützen ... sehr seltsam. Zu den 100 Minuten Film gesellen sich noch magere 18 Minuten Extras - darunter die Featurettes "Gator" und "Standoff" - ausserdem erwarten den Käufer noch Deleted Szenes sowie Teaser und Trailer.

Homefront © Universum Home Entertainment
© Universum Home Entertainment
Wo Statham drauf steht, sind Explosionen drin!

Das meint onyourscreen.de zum Film


Es ist was es ist, Action satt fürs Heimkino. Simpel, beinhart und für Zartbesaitete sicherlich an, wenn nicht sogar über der Schmerzgrenze. Politisch korrekt ist definitv anders. Doch durch die ordentliche Besetzung kann man sich Homefront auch als versierter Filmfreund bei entsprechender Stimmungslage geben - man darf halt nur nicht mehr erwarten als ge­radli­niges und schießwütiges Popcorn-Prügelkino.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Busch Media

© Anolis

© Splendid

© Ascot Elite

© Pandastorm