Home Run © Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment
Artikel vom 30.01.2014 | Heimkino->DVD

Home Run



Bißchen wenig Sport, bißchen viel Gehirnwäsche?


Sportfilme sind ein immer wieder kehrendes, scheinbar profitables Ereignis, manchmal allerdings auch Ärgernis. Gerade die dramatische Aufbereitung der us-amerikanischen Lieblingssportarten Eishockey, Basketball, American Football oder, wie im Fall vom vorliegenden Home Run, Baseball, erreichen fast immer ihr Publikum. Was aber wenn der Regisseur klammheimlich eigentlich was ganz anderes als Sport in den Focus seines Werks gesetzt hat?

Titel
Home Run © Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment
DVD-Cover: Home Run
Titel: Home Run
Originaltitel: Home Run
getestete Version: DVD
Cast: Scott Elrod, Dorian Brown, Charles Henry Wyson
Regie: David Boyd
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: Sony Pictures Home Entertainment
DVD-Release: 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 109 Minuten
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Englisch (DD 5.1), Spanisch (DD 5.1), Italienisch (DD 5.1)
Regioncode: 2
FSK: ab 6 Jahre

Filmkurzbeschreibung


Der gefeierte Baseballstar Cory Brand spielt erfolgreich und steht ganz kurz vor der Berufung ins All-Star-Team. Doch außerhalb des Spielfelds wird er von Erinnerungen aus seiner Vergangenheit heimgesucht, die ihm die Kontrolle über sein Leben entziehen. Nach einem Autounfall im Rausch und einem Rausschmiss aus dem Team verdonnert Corys Agentin ihn zur Rückkehr in seine Heimatstadt, wo er die Baseballjugend trainieren und eine achtwöchige Entziehungskur mitmachen soll. Durch diese unerwartete zweite Chance vollzieht Cory eine tiefgreifende Wandlung und erfährt Rettung.

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Home Run-Regisseur David Boyd zeichnete sich bisher eher als Kameramann aus. Speziell für gefeierte Serien wie Firefly (großartige Serie, leider nicht massenmarkttauglich - mehr dazu hier: OYS-Review: Serenity) aber auch The Walking Dead und Friday Night Lights zeichnete er sich als "Director of photography" verantwortlich. Mit Home Run - Die 2. Chance machte er sich nun an seine erste Regiearbeit. Augenscheinlich, das lässt nicht nur der Titel vermuten, dreht es sich hier um einen ausgewachsenen Sportstreifen im MLB-Umfeld (Major League Baseball) - was aber nicht zutrifft. Sicher gibts am Anfang ein paar typische Batter vs. Hitter-Szenen, doch die sportlichsten Shots bleiben eher den unbedarften Kiddies in dem kleinen Städtchen vorbehalten, in dem gut 90% von Home Run spielen. Denn eigentlich, und hier könnte man als paranoider Ateist hellhörig werden, dreht sich der Großteil der Story um das sogenannte "Celebrate Recovery", ein auf christlichen Lehren basierendes Anti-Sucht-Programm, den sogenannten 12 Schritten. Dem muss sich nämlich der Hauptprotagonist Cory Brand (Scott Elrod), seines Zeichens alkoholabhängiger Baseballstar unterziehen. Gleichzeitig wird er konfrontriert mit seiner Jugendliebe Emma (Dorian Brown), dem daraus entstandenen Nachwuchs Tyler (Charles Henry Wyson), dem provinziellen Umfeld und seiner gierigen Agentin. Das alles spielt in einem sehr weichen, warmen und den Zuseher willkommen heißenden Umfeld - man fühlt sich wohl, ja fast wohlig in dem kleinen Städtchen, trotz der Probleme der Figuren mit denen man sich auseinandersetzen muss.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Home Run<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Home Run<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Home Run<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Home Run<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Home Run<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Home Run<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Home Run<br>© Sony Pictures Home Entertainment

Was uns gestört hat, ist, das man immer wieder das Gefühl hatte, einem fast sektoiden Werbefeldzug für das (übrigens auch in Deutschland bekannte) 12-Schritte-Programm von "Celebrate Recovery" beizuwohnen. Was grundsätzlich ok ist, wenn man von vorneherein weiß, was da auf einen zukommt. Da man aber vorrangig einen Sportfilm erwartet, kann einem das schon säuerlich aufstoßen.

Das meint Onyourscreen.de zur DVD


Der ab 6 Jahren freigegebene Home Run spult seine 109 Minuten Länge in sauberen Bildern und ordentlichem Ton ab. Der ausschließlich als DVD (und als VoD) erscheinende Film kommt mit deutscher, englischer, spanischer und italienischer Tonspur in Dolby Digital 5.1 daher. Als Extras warten die Features "An den Bases" und "Freiheit ist möglich" auf den Zuseher.


Onyourscreen.de-Fazit zu HOME RUN


Schlussendlich bleibt ein hübsch gestalteter Familienfilm übrig, bei dem man ein wenig zu viel "alles wird gut"-Mentalität eingebleut bekommt. Wer einen reinen Sportfilm erwartet, wird enttäuscht, wer mit der christlichen Grundthematik auf Kriegsfuß steht, sollte ihn im Regal stehen lassen. Erscheinen wird Home Run - Die 2. Chance ab dem 27.03.2014 auf DVD und als Video on Demand von Sony Pictures Home Entertainment!


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project

© Universal

© 2004 Hiroya Oku / SHUEISHA - GANTZ Partners