Haibane Renmei © Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
Artikel vom 12.12.2017 | Heimkino->Serien

Haibane Renmei



Melancholisches Kleinod


Die Anime-TV-Serie Haibane Renmei stammt aus dem Jahr 2002 und basiert auf dem Manga "Old Home no Haibane-tachi", der leider nicht fortgeführt wurde. Anime- und Japan-Spezialist Nipponart veröffentlichte die komplette 13-teilige Serie auf DVD und erstmals in Deutschland auch auf Blu-ray als exklusive Collector’s Edition.

Haibane Renmei © Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
Cover: Haibane Renmei

Serienkurzbeschreibung


Rakka ist ein Mädchen mit grauen Flügeln und Heiligenschein, eine Haibane. Als sie aus ihrem Kokon schlüpft, ergeht es ihr wie jeder anderen ihrer Art und sie verliert jegliche Erinnerung an ihr früheres Leben. Die Stadt, in der sie erwacht, ist von einer gewaltigen Mauer umgeben, die man nicht berühren kann. Nur den Krähen ist es möglich, diese Mauer zu überwinden. Von den anderen Haibane wird Rakka freundlich aufgenommen und auch die Menschen in der Stadt sind zu ihr freundlich. Doch ist diese neue Welt wirklich das Paradies, welches sie zu sein scheint?

Das meint onyourscreen.de zur Serie


Das aus einem "Dōjinshi" (selbst herausgegebene Mangas von Amateurzeichnern) ein professionelles Manga entwickelt wird, kommt durchaus vor. Das aus einem solchen direkt eine Anime-TV-Serie entsteht, ist eine absolute Seltenheit. So geschehen mit dem (unvollendeten) Dōjinshi "Old Home no Haibane-tachi" von Yoshitoshi ABe, den sich das Studios RADIX schnappte und daraus eine 13-teilige Serie produzierte.
Die einfühlsame. leicht schwermütige Story nimmt den Zuseher nahezu sofort in Beschlag, nimmt sich genügend Zeit die so wichtigen Figuren zu beschreiben und zu entwickeln. Dadurch schafft es die Serie den Zuschauer an den Main Character Rakka zu binden und die recht verwirrte Haibane auf ihrer Suche nach dem Sinn des Lebens (und des Todes) zu begleiten.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Haibane Renmei<br>© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
  • Haibane Renmei<br>© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
  • Haibane Renmei<br>© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
  • Haibane Renmei<br>© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
  • Haibane Renmei<br>© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
  • Haibane Renmei<br>© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory

Was sich anfangs noch halbwegs leicht entwickelt, wird im späteren Verlauf durchaus dramatisch und lässt doch einige Fragen bewusst offen - eindeutig soll sich hier der geneigte Zuseher selbst ein Bild machen. Das Ganze ist dabei wunderschön in Szene gesetzt - hier wurden nicht nur die Figuren sondern auch die Backgrounds in großartigen Zeichnungen wiedergegeben. Die recht reduzierte Farbintensität kommt der melancholischen Gesamtheit des Werks dabei absolut entgegen. Auch der stimmige Soundtrack und die gelungene deutsche Synchro tun ihr übriges.

Haibane Renmei © Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
© Yoshitoshi Abe – Aureale Secret Factory
Unboxing: Habane Renmei

Anime- und Japan-Spezialist Nipponart (www.nipponart.de) veröffentlichte am 8. Dezember die komplette 13-teilige TV-Serie Haibane Renmei auf DVD und erstmals in Deutschland auch auf Blu-ray. Nipponart präsentiert alle 13 Folgen als exklusive Collector’s Edition in Digipacks im schicken Novaschuber. Ein Aufkleber sowie ein Booklet mit nützlichen Infos zu den einzelnen Charakteren und Hintergründe zur Entstehung der TV-Serie aus einem Dōjinshi vervollständigen die tolle Veröffentlichung. Wir können nur allen anspruchsvollen Animefreunden dieses aufwendige, philosophische Meisterwerk empfehlen.


© Text: onyourscreen.de / BM


 
 
© Edel:Motion

© HBO/Warner HV

© 2008 4 Ventures Limited

© 2006 RYOTARO IWANAGA•KODANSHA/ GONZO