Gottes General © Pandastorm
© Pandastorm
Artikel vom 08.02.2016 | Heimkino->Blu-Ray

Gottes General



¡Viva Cristo Rey!


Der mexikanische Historienfilm Gottes General lässt uns Andy Garcia (als General Gorostietas) dabei begleiten, wie er eine versprengte Gruppe Mexikaner in den Kampf um ihre Religionsfreiheit schickt. An seiner Seite in dem gut besetzten Film dürfen wir zur Musik von James Horner Oscar Isaac, Rubén Blades, Eva Longoria aber auch Peter O’Toole bewundern ... beste Voraussetzungen für einen eindrucksvollen, wenn auch kriegerischen Filmabend also.


Mediafacts
Gottes General © Pandastorm
© Pandastorm
Cover: Gottes General
Titel: Gottes General
Originaltitel: For Greater Glory: The True Story of Cristiada
getestete Version: Blu-ray
Cast: Andy Garcia, Oscar lsaac, Catalina Sandino Moreno, Santiaga Cabrera, Rubén Blades, Bruce McGill, Adrián Alonso, Eva Longori, Peter OToole
Regie: Dean Wright
Vertrieb: Pandastorm
Produktionsland: Mexiko
Erscheinungstermin: 2016
Produktionsjahr: 2012
Spieldauer: 145 Minuten
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J
Filmkurzbeschreibung
Mexiko 1926. Nur wenige Jahre nach der Revolution bricht erneut ein blutiger Bürgerkrieg aus. Als Präsident Calles Kirchen stürmen und Priester ermorden lässt, kommt es zu einem Volksaufstand. Es bildet sich eine Widerstandsbewegung, die Cristeros, die fortan einen erbitterten Freiheitskampf führt.
Die Cristeros rekrutieren General Gorostietas, der aus den einzelnen Gruppen von Desperados, bewaffneten Priestern und Bauern eine schlagkräftige Armee formen soll. Mit einer ausgeklügelten Guerilla-Taktik gelingt es dem charismatischen General, den übermächtigen Regierungstruppen schwere Verluste zuzufügen. Als Präsident Calles mit den USA die Lieferung von Maschinengewehren und Kampfflugzeugen vereinbart, droht sich das Blatt zu wenden. Den tapferen Frauen und Männern der Cristeros steht nun eine entscheidende Schlacht bevor, in der entweder der Sieg der Freiheit oder der Tod auf sie wartet...

Gottes General © Pandastorm
© Pandastorm
General Gorostietas mit José (r.)

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Wings of Honour, Die letzte Front - Defenders of Riga, Tage der Freiheit - Schlacht um Mexiko, The Liberator, The Floating Castle: Festung der Samurai aber auch Myn Bala - Krieger der Steppe, die wir bereits im Review in den letzten Jahren hatte, zeugen davon, das sich "Pandastorm" neben anderen tollen Veröffentlichungen zu einem Spezialisten für mehr oder minder historisch belegte Kriegs-, Schlachten- bzw. Revolutionsthemen gemausert hat. Auch Gottes General ist ein bildgewaltiges Historienepos und kann naben einem tollen Soundtrack, wie bereits eingangs erwähnt, mit einem wohlklingenden Cast punkten. Auch die toll ausgewählten Drehorte, Austattung, Kostüme und Kulissen zeugen von viel Liebe zum Detail - das ohne wirkliche Höhepunkte vor sich hinplätschernde Drehbuch allerdings nicht. Natürlich werden hier emotionale Highlights gesetzt, es gibt sicherlich auch Stellen an denen selbst hartgesottenen Vielsehern zuviel Flüssigkeit in den Augen steht, aber trotzdem lässt einen Regisseur Dean Wright keine tiefere Verbindung mit der "Schlacht um die Freiheit" finden - da hilft auch nicht das überstrapazierte "¡Viva Cristo Rey!" der Christeros. Der wenig subtil vorgebrachte Wandel vom Vernunftsmensch General Gorostietas zum Fighter für den Glauben, wirkt nicht wirklich gut ausgearbeitet, ohne das wir Andy Garcia hier einen Vorwurf machen wollen. Der eigentliche Star des Films ist sowieso der junge Mauricio Kuri als José, dessen Leben und Leiden der Plot viel Raum einräumt. Weniger Raum erhalten die Schlachten: dem einen oder anderen Scharmützel dürfen wir zwar beiwohnen, aber von epischen Freiheitsschlachten darf hier nicht die Rede sein. Da hätte etwas mehr dem Film sicher gut getan.

Gottes General © Pandastorm
© Pandastorm
Maschinengewehre könnten die Christeros aufhalten ...

Das Onyourscreen.de-Fazit zu GOTTES GENERAL


Gut anzusehen bringt uns Gottes General (OT: For Greater Glory: The True Story of Cristiada) die leidvolle und nur teils erfolgreiche Geschichte der sogenannten Christeros näher. Auch wenn uns persönlich die Story nicht vollends gepackt hat, fühlten wir uns von dem Historienepos trotz leichter Schwächen durchaus unterhalten.


© Text: onyourscreen.de / BM


 
 
© Anolis

© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite

© Anolis Entertainment

© Wild Bunch Germany