Artikel vom 31.05.2013 | Themen

Gebraucht sammeln?



Hier stockt man seine Sammlung auf!


Wer wie wir Spaß daran hat, sich mit viel Film in Form regalfüllender DVDs und Blu-rays zu umgeben, gibt schon eine Menge Kleingeld dafür aus. Da hilft es oft, sich Nachschub auf dem Gebrauchtmarkt zu verschaffen. Auch wer ein bestimmtes Genre sammelt, muss zur Komplettierung auf den Second-Hand-Markt zurückgreifen, alleine schon, weil so manches DVD-Schätzchen längst Out of Print (OOP) ist. Doch wo findet man das eine oder andere Schmuckstück? Wir haben euch mal unsere Lieblings-Shopping-Stopps aufgezählt.

Feilschen auf dem Flohmarkt und in der Videothek um die Ecke


Ab und an macht man auch auf dem Flohmarkt schöne Funde: Royal Tenenbaums und Broken Flowers findet man nicht überall und auch nicht immer günstig
DVDs finden sich auf fast jedem Flohmarkt in kleineren Mengen an jedem zehnten Stand - doch schnell merkt man, das da immer die gleichen Titel auf den Schatzjäger warten. Titel a la Harry Potter, Spiderman oder Traumschiff Surprise die das "normale Klientel" mit nach Hause getragen hat und nun wieder verscherbeln will, interessieren uns meist weniger. Mit ein wenig Glück, findet sich aber auch hier mal das eine oder andere Schnäppchen, vor allem wenn man das Handeln nicht vergisst, denn die Preisvorstellungen der Privathändler sind oftmals überzogen.
Ebenso auf fast jedem Flohmarkt finden sich die Mediahändler mit ihrem nahezu unüberschaubaren DVD-Kisten-Wirrwarr - gerne nach dem Motto 1 DVD für 5 Euro, 3 für 12 Euro oder ähnlichem. Wer hier Schnäppchen machen will, liegt oft völlig verkehrt! Den Kram kriegt man meist bei den Online-Second-Handlern für ein Drittel des Preises. Wer einzelne Titel sucht oder einen Händler findet, der auch Raritäten führt, kann hier schon mal stöbern - die Masse wird man hier nicht finden, dafür spart man sich natürlich die Versandkosten.

Manchmal findet man auch in Videotheken noch das eine oder andere Schmuckstück
Apropos Masse - wie siehts denn in der Videothek ihres Vertrauens aus - sofern es die denn noch gibt, denn das Videothekensterben ist ja nunmal nicht zu übersehen? Auch hier gibt es oft ein Gebraucht-DVD-Regal und die meisten Videothekare bieten Aktionen wie 4 DVDs für den Preis von 3 bei eh schon ordentlich reduzierten Preisen an (und lassen auch gerne noch mit sich handeln!). Hier hilft man oft auch noch dem dahinsiechenden Handel - fast schon eine gute Tat.

Die Masse kauft man online


Kommen wir zu den Möglichkeiten online - hier ähneln sich die Angebote schnell, doch jede hat Vor- und Nachteile. Der größte Nachteil ist bei allen der Versandkostenanteil, der oftmals den Wert der einzelnen DVD übersteigt. Rund 3 Euro sind da Standard. Bei Ebay lässt sich ab und an schonmal eine Sammlungsauflösung ergattern, dann entfallen auf x DVDs nur die einmaligen Paketkosten. Doch gerade bei Paketen lohnt das genaue hinsehen - wer will schon die Hälfte der angeboteten Filmchen aus Heftbeilagen im Schrank haben.

Bei Amazon lassen sich nur einzelne Silberlinge gebraucht ergattern, hier muss man genau hinschauen um die Versandkosten nicht mehrfach zu zahlen - Artikel mit FSK 18 oder ohne Jugendfreigabe kommen einen mit 5 Euro zusätzlich teuer zu stehen. Wer bei Amazon einen gut sortierten Trader gefunden hat, sucht am einfachsten dessen Angebot durch und schaut ob sich so Versandkosten sparen lassen. Wer auf der Suche nach begehrten OOPs ist, wird bei Ebay oder Amazon auch fast sicher fündig.

Ausschließlich gebrauchtes findet man bei Rebuy oder Medimops - sobald man gewillt ist viele Titel zu bestellen, ist man hier versandkostentechnisch auch an der richtigen Stelle. Eine Alters-Identitätsprüfung (für den Versand von Titeln FSK 18 und höher) bei Rebuy kostet einmalig 4,64 €, danach je Bestellung 1,99 €, die normalen Versandkosten liegen bei 3,99 €. Medimops ist da günstiger und flexibler - hier kostet die Zustellung von FSK 18-Titel nichts extra, der Normalversand in Deutschland nur 3 Euro und ab einem Warenkorbwert von 20 Euro spart man sich die Versandkosten komplett. Der Versand ist bei beiden Händlern flott und zuverlässig. Das Angebot an Titeln erscheint bei Rebuy größer, ausserdem ist man dort im unteren Preissegment (bis 2 Euro) oftmals günstiger als Medimops, was die etwas höheren Versandkosten schnell wieder relativiert. Gerade bei rebuy haben wir eine riesige Kaufalarm-Liste - so lässt man sich einfach per Mail darüber informieren, wenn vergriffene Titel wieder auf Lager sind. Bestellungen von bis zu 100 DVDs waren da bei uns keine Seltenheit. Auch deren Merkzettel ist hilfreich, so kann man sich einzelnen Titel merken, die man nicht sofort oder nicht zum jetztigen Preis kaufen möchte. Ähnliche Funktion gibt es natürlich auch bei Medimops. Alle unsere Bestellungen bei beiden Händlern waren immer zu unserer vollen Zufriedenheit - einzelne Titel die nicht unseren Vorstellungen entsprachen, wurden problemlos zurückgenommen. Wer seine Sammlung schnell vergrößern möchte, liegt hier komplett richtig.
Als letztes wollen wir euch noch Xjuggler vorstellen - hier stöbert der Special Interestler nach schwer zu bekommenden Perlen und das nicht nur auf DVD oder Blu-ray. Hier fröhnen auch Video- oder Laserdisk-Sammler ihrer Leidenschaft. Bei Xjuggler ist vor allem der FSK-18 Bereich, der zurecht nur via Alteridentifikation besucht werden darf, das eigentliche Ziel der meisten Kunden. Hier erhält man eine ordentliche Auswahl an Adultmaterials jeglicher Art (und nein, wir meinen hier nicht ausschließlich das XXX-Angebot).

Wir hoffen, wir konnten euch ein wenig einen Überblick verschaffen und ihr vergrößert mit dem einen oder anderen Einkauf eure Heimkino-Sammlung. Viel Spaß dabei.


© Text: onyourscreen.de / AS

Weitere passende Artikel

DVD- und Blu-ray-Sammlungen auf Video


 
 
© Universum Film

© SquareOne/Universum Film GmbH

© Tiberiusfilm