Gallows Hill © Tiberius Film
© Tiberius Film
Artikel vom 22.11.2014 | Heimkino->Blu-Ray

Gallows Hill



Willkommen im Hotel zum Galgenhügel


"Willkommen meine sehr verehrten Übernachtungsgäste, willkommen im freundlichen Hotel auf dem Galgenhügel. Hier erwartet Sie kein Pool, kein Zimmerservice, kein Kingsize-Bett. Dafür bieten wir ein gefällig-gruseliges Ambiente und die Küche ist ebenso kalt wie Sie ... nach ihrem vermutlich flotten Ableben." Gallows Hill erscheint bei "Tiberiusfilm" am 4.12.2014 auf DVD und Blu-ray!



Mediafacts
Gallows Hill © Tiberius Film
© Tiberius Film
Cover: Gallows Hills
Titel: Gallows Hill - Verdammt in alle Ewigkeit
Originaltitel: Gallows Hill
Alternativtitel: The Damned
getestete Version: Blu-ray
Cast: Peter Facinelli, Sophia Myles, Nathalia Ramos
Regie: Victor Garcia
Studio/Vertrieb: Tiberius Film
Produktionsland: USA
Erscheinungstermin: 2014
Produktionsjahr: 2014
Spieldauer: 87 Minuten
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J

Filmkurzbeschreibung


David will Lauren heiraten, und seine Tochter Jill aus einer früheren Ehe soll unbedingt dabei sein. Doch die rebellische Teenager-Dame lebt gerade bei ihrer Tante, Reporterin in Bogota. Dort sammeln David und Lauren die beiden samt Latin-Lover Ramon ein und machen sich auf den Weg nach Medellin. Doch auf dem Weg dorthin haben die Fünf aufgrund der anhaltenden Regenfälle einen Autounfall und suchen Unterschlupf in einem heruntergekommenen Gasthaus. Felipe, der Besitzer des Hotels, in dem schon jahrzehntelang niemand mehr genächtigt hat, ist nicht erfreut über die Störenfriede, hilft ihnen aber schließlich doch. Bald stellen David und seine Famile allerdings mit Entsetzen fest, dass hier ein junges Mädchen im Keller gefangen gehalten wird. Der Plan dieses zu befreien, erweist sich als kein guter Plan ...

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Irgendein Produzent (... jaja, Peter Block) des Gruselers Gallows Hill war Executive Produver bei den meisten Teilen des Saw-Franchises ... coole Sache, das reicht auf jeden Fall für eine Mörder Headline: "Vom Produzenten der Saw-Reihe". Dazu noch ein "Uncut Edition" auf das Cover (des nicht wirklich blutigen FSK-16 Films ...soviel zu uncut!), und schon hat man ein interessantes Produkt. Ist aber irgendwie auch verständlich, denn mit dem Regisseur des Ganzen kann man nicht wirklich Werbung machen: Victor Garcia ist eher verschrieen im Genre, nicht nur aufgrund seines Ideenklaus bei früheren Filmchen ... Auch hier bei Gallows Hill - Verdammt in alle Ewigkeit (international heißt das Ding übrigens The Damned) hat man alles und jedes schonmal gesehen, aber - und dieses aber ist nicht klein - Gallows Hill ist nett, wirklich nett. Nicht unbedingt für Gorehounds, hier splattert nur wenig, aber es gruselt ordentlich in dem "Hotel auf dem Galgenhügel". Fiese Keller, stimmungsvolles Licht, ordentliche Effekte, anhaltender Regen, wenig anheimelnde Gemäuer, ordentliche Darsteller und eine unheilvolle, düstere Atmosphäre. Er kann also doch, wenn er will, der gute Herr Garcia.

Gallows Hill © Tiberius Film
© Tiberius Film
Das kleine Mädchen ist aus dem Keller befreit

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Die Blu-ray-Softbox im leicht transparenten dunkelgrau passt sehr gut zu dem in großen Teilen monochromen Coverartwork. Auf dem stört nur das rote "Uncut Edition", der "Empfohlen von Deadline"-Aufdruck und der FSK-Flatschen. Dankenswerterweise fehlen die letzten beiden auf dem Wendecover. Daumen hoch, auch für die ordentliche Bildqualität und den satten Sound. Dazu gibts neben passenden Trailern zu anderen Gruselern noch etwas über 42 Minuten an Extras - darunter ein Making of und diverse Interviews. Soweit, so gut. Inwiefern sich die ebenso erhältliche 3D-Variante lohnt, können wir nicht beurteilen.

Gallows Hill © Tiberius Film
© Tiberius Film
Trübe Aussichten im Regen

Das Onyourscreen.de-Fazit zu GALLOWS HILLS


Victor Garcia lässt seinen Mystery-Thriller langsam beginnen, versucht seine Figuren ordentlich einzuführen, steigert das Unbehagen für den Zuschauer schleichend und hält diese bedrohliche Atmosphäre konstant aufrecht. Dazu durchblickt man nicht von Anfang an, wohin die filmische Reise geht. Die tatsächlichen Winkelzüge des Films entwickeln sich erst so nach und nach. Natürlich fällt hier auch ein Protagonist nach dem anderen dem üblichen Horrorkalkül zum Opfer: "5 kleine Negerlein, die kamen in ein Haus, nach und nach verstarben sie und die Geschicht ist aus" ... ihr wisst schon. Aber das Ganze ist durchaus gelungen verpackt, auch wenn es dem hartgesottenen Horrorfan hier, selbst im etwas blutigeren letzten Filmdrittel, zu unsplattrig zugehen dürfte. Fazit zu Gallows Hill: netter Gruseler, hat man schon deutlich schlechter gesehen.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite