Foxtrot - Tödliches Inselparadies © Alive AG / Exclusive Media
© Alive AG / Exclusive Media
Artikel vom 11.03.2015 | Heimkino->DVD

Foxtrot



Tödliches Inselparadies


Peter O'Toole, Charlotte Rampling und Max von Sydow in einem nahezu unbekannten Film von 1976 der nun - 2015 - seine DVD-Premiere feiert? Wie geht denn sowas? Nun, das liegt wohl vor allem am mexikansichen Regisseur Arturo Ripstein, der zeitlebens nur seinem künstlerischen Anspruch gerecht werden wollte ... schnöder Mammon oder gar die Gunst des Publikums schien ihn nie zu interessieren.

Foxtrot - Tödliches Inselparadies © Alive AG / Exclusive Media
© Alive AG / Exclusive Media
Die vier Protagonisten sind auf der Insel angekommen

Mediafacts
Faxtrot - Tödliches Inselparadies © Alive AG / Exclusive Media
© Alive AG / Exclusive Media
Cover: Foxrtot
Titel: Foxtrot
Originaltitel: Foxtrot getestete Version: DVD
Cast: Charlotte Rampling, Peter O'Toole, Max von Sydow
Regie: Arturo Ripstein
Produktionsland: GB / Mexiko
Label/Studio: Alive AG / Exclusive Media
DVD-Release: 2015
Produktionsjahr: 1976
Spieldauer: 87 Minuten
Sprache: Deutsch (DD 2.0 mono), Englisch (DD 2.0 mono)
Regioncode: 2
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Filmkurzbeschreibung


Graf Liviu Milescu (Peter O'Toole) und seine wundervolle Frau Julia (Charlotte Rampling) suchen auf einer einsamen Insel Zuflucht vor den Schrecken und dem Wahnsinn des Zweiten Weltkrieges. Doch der reiche Liviu nimmt neben seiner Frau, seinem Freund Larsen (Max von Sydow) und dem treuergebenen Bediensteten Eusebio (Jorge Luke) auch seine inneren Teufel mit, die ihn nicht wirklich zur Ruhe kommen lassen. Als dann die paradiesische Einsamkeit von einer vergnügungssüchtigen Gesellschaft - angeführt von Bekannten des auf das Eiland geflohenen Ehepaars - jäh unterbrochen wird, spitzt sich die Lage zu. Denn den Ankömmlingen gelingt es innerhalb kürzester Zeit, die Atmosphäre des Inselparadieses mit gefährlichen Intrigen zu vergiften. Die aufgeheizte Stimmung und die angespannte Situation steuern unweigerlich auf eine Explosion zu; zumal die von Julia gelegten Tarot-Karten eine nahende Katastrophe ankündigen...

Das meint onyourscreen.de zum Film


Peter O'Toole ist nicht erst seit Lawrence von Arabien und nicht nur wegen seiner unendlich seltsamen Augen prädestiniert für aussergewöhliche Filmcharaktere. So spielt er auch den fiktiven, extrovertierten, ängstlichen und vor dem zweiten Weltkrieg flüchtenden Grafen Liviu Milescu wie man Peter O'Toole kennt: ausdrucksstark und am Rande des Wahnsinns. Ihm zur Seite steht ein eher zurückhaltender Max von Sydow sowie die wunderschöne und auf der Berlinale 2015 für ihre Darstellung in 45 Years mit dem silbernene Bären ausgezeichnete Charlotte Rampling.
Wie üblich für den mexikanischen Regisseur, Drehbuchautor und Produzenten Arturo Ripstein gestaltet dieser sein kammerspielartiges Werk in langen Takes, mit ausgefeilten Dialogen, eindringlichen Close-Ups und ohne jede Hektik. Leider fehlt dem Ganzen trotz aller Dramatik ein wenig der Spannungsbogen, zu früh wird einem klar, was die Quintessenz des Streifens sein wird. Das macht Foxtrot - Tödliches Inselparadies nicht uninteressant, aber lässt erkennen, warum dieser Streifen trotz der hochkarätigen Besetzung fast in Vergessenheit geraten ist.

Das meint onyourscreen.de zur DVD


"Weltweit erstmals auf DVD mit restauriertem HD-remastertem Bild als ungeschnittene FSK 16 Version", verspricht uns die durch einen graphisch exzellent gestalteten Pappschuber geschützte Veröffentlichung Foxtrot - Tödliches Inselparadies. Trotzdem wirkt das Bild oft flau und leidet an chronischer Unschärfe - was möglicherweise teilweise dem künstlerischen Willen des Regisseurs, aber vor allem dem nicht mehr taufrischen Master zu schulden ist. Das Exclusive Media ihr Remastering-Handwerk dahingehend verstehen, haben Sie ja bei den ganzen Hammer-Restaurationen bewiesen. Doch das Rauschen ist ebenso wie der (Mono-) Ton noch durchaus in Ordnung und passt auch insgesamt zum Film. Schade ist allerdings, das sich keine Extras auf dem Heimkino-Produkt eingefunden haben. So untergegangen, ja fast verschollen, wie der Film aber bisher war, wird vermutlich auch nicht viel an brauchbarem Zusatzmaterial existieren.

Foxtrot - Tödliches Inselparadies © Alive AG / Exclusive Media
© Alive AG / Exclusive Media
... und natürlich endet es tragisch

Das Onyourscreen.de-Fazit zu Foxtrot - Tödliches Inselparadies


"... Foxtrot, bitter 'n" sweet ..." Um diesen Song und um die von Tragik getragene Liebe zwischen Liviu und Julia baut Arturo Ripstein seinen Arthouse-Film von 1976 auf. Kunstvoll, melodramatisch und eindringlich zeichnet er seine Figuren, vergisst dabei aber oft sein Publikum zu unterhalten. Trotzdem schön, das dieses hochkarätig besetzte Thriller-Drama endlich auch für die Heimkinofreunde zur Verfügung steht.

Gewinnspiel:
Foxtrot


Interessant das ein Klassiker erst so spät den Weg auf den Home Entertainment Markt findet. Dank Explosive Media dürft ihr zu Foxtrott - Tödliches Inselparadies gleich dreimal je eine DVD gewinnen - mitmachen und absahnen.

Die Gewinner stehen fest. Die Verlosung ist beendet!

Eine DVD gewinnt
Mimi H. aus Maintal

Eine DVD gewinnt
Thomas K. aus Ketsch

Eine DVD gewinnt
Reinhold H. aus Waldkraiburg
Foxtrot - Tödliches Inselparadies © Alive AG / Exclusive Media
© Alive AG / Exclusive Media



© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project

© Universal

© 2004 Hiroya Oku / SHUEISHA - GANTZ Partners