flickrack.com
Artikel vom 03.12.2013 | Infos und Gewinnspiele

FlickRack.com



Das virtuelle DVD-Regal


flickrack.com
Das FlickRack-Dashboard
Wir haben euch ja bereits die eine oder andere DVD-/BR-Verwaltungsmöglichkeit vorgestellt. Unter anderem den mächtigen aber kostenpflichtigen Invelos DVD Profiler und die kostenlose DVDb.de. Nun gibt es eine weitere, kostenlose und deutschsprachige Möglichkeit via Web, die wir euch nicht vorenthalten wollen, auch wenn sie sich noch im beta-Stadium befindet: FlickRack.com.

Aktuelle Informationen vom 3.12.2013


Hier einige Update-Informationen zum Flickrack.com-Projekt: Neben der Möglichkeit Filme via EAN oder Titelsuche zu finden, bieten die Macher jetzt auch eine iPhone- sowie Android-App für das DVD- und Blu-ray-Online-Archivsystem an. Auch die Suche an sich scheint uns deutlich verbessert - so finden sich jetzt bei der Suche nach bspw. "Clerks" nicht nur alle möglichen Varianten des Kevin Smith-Films sondern auch so gut wie alle Filme des Indie-Film-Königs. Die Eingabe nicht bei Amazon gelisteter Titel scheint allerdings noch nicht möglich zu sein, dafür hilft jetzt eine überscihtliche, gepflegte FAQ dem neuen Benutzer bei eventuellen Fragen.
Wer sich Flickrack.com aktuell ansehen möchte, den dürfen wir auch auf deren Gewinnspiel hinweisen: aktuell kann man dort die "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise Extended Edition" 3D/2D Blu-Ray in der limitierten Sammleredition (5 Discs, inkl. WETA-Statue) gewinnen.

Erstbetrachtung aus Juni 2013


Die Registrierung bei FlickRack.com gestaltet sich in der üblichen Art und Weise: Benutzernamen aussuchen, eMail-Adresse angeben, ein Passwort vergeben und gut. Dann kurz die Registrierungsmail abwarten, den Bestätigungslink anklicken, einmal mit den neuen Daten einloggen und schon ist man drin. So weit, so gewohnt, so einfach.

Erste Medien einstellen


flickrack.com
Hier werden die Titel erfasst
Dann möchte man selbstverständlich auch die ersten DVDs- und /oder Blu-rays "ins virtuelle Regal" stellen. Also holt man sich einen Stapel der eigenen Filmscheibchen neben die Tastatur und versucht sie im System von Amazon zu finden. Amazon? Jepp, hier wird nicht wie im Profiler auf die Community zurückgegriffen, sondern auf die Datenbanken des großen Versenders. Man gibt am einfachsten den EAN-Code (die Nummer unterhalb des Barcodes) unter "Meine Filme" ein, den man - sofern man im Besitz eines Handscanners ist - auch bequem einscannen kann. Findet das System einen Titel darüber nicht (das kommt vor, vor allem wenn man Verleihversionen im Schrank stehen hat), kann man es selbstverständlch über den Filmtitel versuchen und wird in der Regel dann auch fündig. Aber selbstverständlich sind auch dieser Möglichkeit Grenzen gesetzt, denn Amazon listet nunmal nicht alle Filme auf, die jemals erschienen sind - und hier kommen wir zu einer Schwachstelle des Systems: es besteht (noch?) keine Möglichkeit selbstständig Titel einzupflegen, was aber vermutlich nur einen Bruchteil der angepeilten Gefolgschaft von FlickRack.com betrifft. Ansonsten ist die Eingabe flott, nur ab und an wartet man auf die Rückmeldung der Datenbank (oder Amazon?) - aber nicht mehr als bei anderen Systemen auch.

Darstellung und Nutzbarkeit


Wie der Name FlickRack.com schon suggeriert, wird einem die Sammlung anschließend als Regal präsentiert. Nun, wenn wir unsere Sammlung so im wahren Leben präsentieren würden, hätten wir mit unseren nahezu 2000 Exponaten einige Regal(kilo?)meter zu füllen. Aber da es sich ja um eine virtuelle Präsentation handelt, darf die schon mal etwas plakativer sein. Und hübsch! Und das ist sie hier tatsächlich. Drei Regalböden mit je fünf DVDs/Blu-ray-Covern vor dekorativem, wählbarem Hintergrund, sehen echt mal schick aus. So lässt sich die Sammlung schnell und ansehnlich dem Kumpel oder generell der Öffentlichkeit präsentieren.

flickrack.com
So wird die Sammlung präsentiert

Wir haben nur einige wenige Titel testweise eingegeben - das Ergebnis seht ihr hier: >> http://www.flickrack.com/rack/onyourscreen <<. Wie schön zu sehen ist, werden alle neu eingegeben Titel als "New" geflaggt, das bleibt für diese Titel anscheinend 7 Tage so. Der letzte Titel in unserem Regal (Arrested Development) wird leicht abgedunkelt dargestellt und zeigt damit an, das wir ihn verliehen haben. Gute Funktion. Ein Klick auf ein einzelnes Cover beschert uns weitere Zusatzinformationen: Den Titel, ob DVD oder BR, die Laufzeit des Films, das Jahr der DVD-Veröffentlichung und das eigene 5-Sterne-Voting des Films. Ausserdem findet sich dort noch ein direkter Link zum Produkt bei Amazon, so kann man sich noch zusätzliche Informationen holen oder den Titel dort kaufen. Aber das war es dann auch schon - zumindest bisher. Zur besseren Veranschaulichung haben die Macher hier auch ein ansehnliches Demo-Regal bestückt: >> www.flickrack.com/rack/davkraid <<

Fazit


Auch wenn die Funktionen von >> FlickRack.com << noch recht eingeschränkt daherkommen, würden wir dem kostenlosen Service Chancen einräumen. Gerade durch die hübsche Darstellung, die übrigens genauso wie die Sortierung des Regals modifizierbar ist, macht das Stöbern in fremden und der eigenen Sammlung Spaß. Nachteilig dabei sind die noch stark eingeschränkten Informationen zum einzelnen Titel. Nachgebessert werden sollte definitiv aber die Eingabemöglichkeit von Titeln, die Amazon nicht listet - ansonsten sinkt die Brauchbarkeit für Hardcore-Sammler doch enorm. Für Standard-User die eine hübsche und leicht zu nutzende Mediendatenbank suchen, ist das virtuelle Regal von FlickRack.com eine feine Sache - Poweruser die statistische Auswertungen, tiefe Informationen oder vergleichende Kriterien suchen, sind hier falsch. Wir bleiben auf jeden Fall am Ball und schauen wie sich das Projekt weiterhin entwickelt.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Universum Film

© OFDb Filmworks

© Universum Film