Eyjafjallojökull © Square One/Universum
© Square One/Universum
Artikel vom 05.12.2014 | Heimkino->Blu-Ray

Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm



Kuriose Ausgangssituation


Die Idee zwei sich hassende Individuen auf einen filmischen Roadtrip zu schicken, ist nicht wirklich neu. Daraus eine Komödie zu basteln auch nicht. Und trotzdem schickt Alexandre Coffre das Ex-Ehepaar Alain (Dany Boon) und Valérie (Valérie Bonneton) von München über Österreich, Slowenien und Albanien hin zu ihrem gemeinsamen Ziel: der Hochzeit ihrer Tochter auf Korfu. Ob im Luxus-Mietwagen, per Anhalter, im geklauten Propellerflugzeug oder auf dem Wasser - hier wird gezankt, gezettert, gehasst, verarscht, ja sogar geprügelt. Das ist oft klamaukig und ab und an sogar lustig.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Eyjafjallojökull<br>© Square One/Universum
  • Eyjafjallojökull<br>© Square One/Universum
  • Eyjafjallojökull<br>© Square One/Universum
  • Eyjafjallojökull<br>© Square One/Universum
  • Eyjafjallojökull<br>© Square One/Universum
  • Eyjafjallojökull<br>© Square One/Universum
  • Eyjafjallojökull<br>© Square One/Universum
  • Eyjafjallojökull<br>© Square One/Universum

Titel
Eyjafjallojökull © Square One/Universum
© Square One/Universum
Cover: Eyjafjallajökull
Titel: Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm
Originaltitel: Eyjafjallajökull
getestete Version: Blu-ray
Cast: Dany Boon, Valérie Bonneton, Denis Ménochet, Albert Delpy, Malik Bentalha
Regie: Alexandre Coffre
Studio/Vertrieb: Universum Film / SquareOne Entertainment
Produktionsland: Frankreich
Erscheinungstermin: 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 92 Minuten
Regioncode: 2
FSK: ab 6 J

Filmkurzbeschreibung


2010, die Aschewolke des isländischen Vulkan Eyjafjallajökull zwingt die Luftfahrt in die Knie. Reisende knubbeln sich auf verstopften Flughäfen, ohne zu wissen, wann ihr Flieger wieder in die Luft steigen kann. So geht es auch Alain und Valérie: Seit 20 Jahren geschieden, verbindet das Ex-Ehepaar nur noch der abgrundtiefe Hass füreinander. Im Flugzeug unterwegs zur Hochzeit ihrer Tochter in Griechenland müssen die beiden aufgrund des Vulkansausbruchs in München notlanden. Die restlichen 2.100 Kilometer ihrer Reise nach Athen sind sie gezwungen, im einzig verbliebenen und heiß umkämpften Mietwagen gemeinsam anzutreten. Ein nicht ganz reibungsloser Roadtrip und ein aberwitziger Beziehungskrieg beginnen…

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm war eine garnicht so unteure Geschichte. Das beträchtliche Budget sieht man dem Streifen auch an - hier geht einiges zu Bruch, hier wurde an Reisen zu ansehnlichen, Lust auf Urlaub machenden Schauplätzen nicht gespaart. Auch das Duo Infernale, das sich auf den höllischen Roadtrip begibt, gehört zu den besser bezahlten Darstellern Frankreichs. Gerade Dany Boon schwimmt ja seit dem fantastischen Willkommen bei den Sch'tis auf einer Erfolgswelle. Dummerweise hat man sich beim Drehbuch allerdings für die Sparvariante entschieden - das hätte man sicherlich eleganter hinkriegen können. Bis auf wenige Ausnahmen (der ehemalige Massenmörder der nun mit seiner fahrenden Arche Anhalter aufgabelt, ist eine davon) bleibt der Humor voraussehbar und nur wenige Pointen sitzten da wo sie hingehören. Hier wäre durchaus Platz für eine ausgereifte Komödie mit Herz und bösem Humor gewesen, herausgekommen ist allerdings nur eine Klamauk-Orgie, die aber trotzdem unterhalten kann.


Das Onyourscreen.de-Fazit zu Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm


Ihr habt nach Ziemlich beste Freunde, Willkommen bei den Sch’tis, Der Nächste, bitte! oder Super-Hypochonder Lust auf mehr Humor "à la française"? Dann müsst ihr eure humoristisches Ansprüche ein deutliches Stück zurückdrehen, um bei Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm Spaß zu haben. Nicht dass das nicht gehen würde, auch derber Klamauk kann unterhalten. Doch das Niveau, das die Besetzung, das Budget und die interessante Ausgangssituation des Films versprechen, kann Eyjafjallajökull - Der unaussprechliche Vulkanfilm leider nicht halten. Die Veröffentlichung (wir haben uns die Blu-ray angesehen), kommt mit ihrem Wendecover, einem Making of und ein paar Outtakes recht standarisiert daher und erscheint (auch auf DVD) am 12. Dezember 2014.


© Text: onyourscreen.de / AS

Weitere passende Artikel



 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© Square One/Universum Film

© Ascot elite Home Entertainment

© Wild Bunch Germany