Erlöse uns von dem Bösen © Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment
Artikel vom 17.01.2015 | Heimkino->Blu-Ray

Erlöse uns von dem Bösen



Ein neuer Gruselhit von Scott Derrickson?


Scott Derrickson's cineastische Bio liest sich recht sprunghaft. Zwischen fragwürdigen Filmen wie Hellraiser V und dem ziemlich miesen Remake von Der Tag an dem die Erde still stand, tummeln sich echte Grusel-Highlights wie Sinister oder Der Exorzismus der Emily Rose. Wo wird sich sein neuester Streifen Erlöse uns von dem Bösen eingruppieren, den Sony Pictures Home Entertainment gerade eben veröffentlicht hat?
Achtung: Das könnt ihr auch selbst herausfinden, in dem ihr euch an unserem Gewinnspiel beteiligt - da wartet ein mal die Blu-ray auf einen glücklichen Gewinner.

Mediafacts
Erlöse uns von dem Bösen © Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment
Cover: Erlöse uns von dem Bösen
Titel: Erlöse uns von dem Bösen
Originaltitel: Deliver Us from Evil
getestete Version: Blu-ray
Cast: Eric Bana, Édgar Ramírez, Olivia Munn, Chris Coy
Regie: Scott Derrickson
Produktionsland: USA
Studio/Verleih:Sony Pictures Home Entertainment
DVD-Release: 2015
Produktionsjahr: 2014
Spieldauer: 118 Minuten
Sprache: Deutsch (DTS-HD MA 5.1), Englisch (DTS-HD MA 5.1), Französisch (DTS-HD MA 5.1), Spanisch (DTS-HD MA 5.1)
Regioncode: 2
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Filmkurzbeschreibung


Der New Yorker Polizist Ralph Sarchie (Eric Bana) geht einer Reihe an bizarren und verstörenden Verbrechen nach. Als er entdeckt, dass übernatürliche Kräfte im Spiel sind, bittet er einen unkonventionellen Priester und Exorzisten (Edgar Ramirez) um Hilfe, um die beängstigenden Dämonen auszutreiben, die von der Stadt Besitz ergriffen haben. Der Film voller Action und nervenaufreibender Spannung ist von einem Buch mit Sarchie’s furchterregenden wahren Fällen inspiriert.

Das meint onyourscreen.de zum Film


Erlöse uns von dem Bösen teilt die Gruselgemeinde ... und das ist durchaus verständlich. Scott Derricksons Idee den innerlich schon zerrissenen Cop hier weiter zu drangsalieren ist im Prinzip prima, funktioniert auch recht lange und recht gut. Eric Bana bleibt zwar ein wenig die hohe Schauspielkunst schuldig, bringt seinen Charakter - den zerrissenen Cop - aber halbwegs glaubhaft ins Ziel. Édgar Ramírez kann leider auch nicht vollends überzeugen, doch auch er hält seine Figur - den schon mehrfach gestolperten Priester -gerade noch über Wasser. Was dem Regisseur mit seiner Geschichte auch über dreiviertel des anfangs gar mir witzigen Dialogen gespickten Films gelingt, leider allerdings nicht bis zum Finale. Das ist zwar als solches recht stimmumngsvoll-gruselig angelegt, verrät seine Dramaturgie aber dummerweise vorab ... ziemlich unverständlich. Dazu hat man das Gefühl, all das bereits mehr als einmal gesehen zu haben ... Exorzismus-Gruseletten gibts ja nun auch nicht wirklich wenig.
Zudem verlässt den Film mitunter auch die Logik bzw. die Notwendigkeit bestimmter Ereignisse. So setzt man schon das eine oder andere gedankliche Fragezeichen bei diversen Szenen.

Erlöse uns von dem Bösen © Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment
Ralph Sarchie findet überall seltsame Wandbeschriftungen

Das meint onyourscreen.de zur Blu-ray


Schwer zu sagen ob einige der extrem dunklen und kontrastlosen Stellen so gedacht waren, zu vermuten ist es. Ansonsten können Bild und Ton der HD-Version überzeugen. Einige Extras und Featurettes gesellen sich dazu auf die blaue Scheibe: "Erlöse uns von den Dämonen", "Die zwei Sergeants", "Der Dämonen-Cop", ein Kommentar des Regisseurs und ein Making of. Verzichtet hat man bei der Blu-ray auf ein Wendecover, dafür gibts einen zusätzlichen Schuber ... der allerdings nichts am häßlichen FSK-Zeichen ändert. Dem Produkt liegt zudem noch der Digital HD Ultraviolett-Code bei ...

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Erlöse uns von dem Bösen<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Erlöse uns von dem Bösen<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Erlöse uns von dem Bösen<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Erlöse uns von dem Bösen<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Erlöse uns von dem Bösen<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Erlöse uns von dem Bösen<br>© Sony Pictures Home Entertainment
  • Erlöse uns von dem Bösen<br>© Sony Pictures Home Entertainment

Das Onyourscreen.de-Fazit zu Erlöse uns von dem Bösen


Die allgemeine Suspense des Films, seine düstere Stimmung (es ist wirklich meist dunkel, teils kann man nur erahnen was sich in diversen Kellern oder Gängen so abspielt) und einige gut funktionierende Schreckmomente (oder neudeutsch Scares) machen aus Derrickson's Erlöse uns von dem Bösen einen durchaus ansehnlichen Streifen, an seine Grusel-Highlights Sinister oder Der Exorzismus der Emily Rose kommt er hier aber nicht ran.

Gewinnspiel:
Erlöse uns von dem Bösen


Dank Sony Pictures Home Entertainment dürfen wir einen von euch mit einer Blu-ray zu "Erlöse uns von dem Bösen" beglücken. Beantwortet die simple Frage und schon wandert ihr in den Lostopf. Viel Glück!

Das Gewinnspiel ist beendet. Alle Teilnehmer befinden sich in der Lostrommel. Wir geben in Kürze das Ergebnis bekannt.
Erlöse uns von dem Bösen © Sony Pictures Home Entertainment
© Sony Pictures Home Entertainment



© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Busch Media

© Anolis

© Splendid

© Ascot Elite

© Pandastorm