Dusk Maiden of Amnesia © Maybe/Square Enix
© Maybe/Square Enix
Artikel vom 02.12.2015 | Heimkino->Serien

Dusk Maiden of Amnesia



Verliebt in einen Geist


Die Anime-Serie Dusk Maiden of Amnesia basiert auf den von Maybe entwickelten und Square Enix publizierten gleichnamigen Mangas, deren zehn Volumes im Zeitraum zwischen 2009 und 2013 veröffentlicht wurden. Die 13teilige Animevariante stammt aus dem Jahr 2012 und wurde vom Studio Silver Link produziert, Regie führte Shin ?numa. Nachdem bereits der Manga bei Kazé veröffentlicht wird, war abzusehen, dass auch der Anime dort erscheint. So steht seit dem 27. November 2015 sowohl eine DVD als auch Blu-ray mit den ersten 4 Episoden im Handel ...

Serienkurzbeschreibung


Yuko Kanoe ist bildschön und selbstbewusst – nur leider nicht mehr am Leben. Seit sie vor 60 Jahren starb, hat sie keine Erinnerungen an alles, was vor ihrem Tod passiert ist. Und als Geist wird sie nun mal auch von niemandem bemerkt. So verlebt Yuko ihre Tage an der privaten Seikyo-Schule und liefert den Stoff für allerhand Gruselgeschichten – bis sie dem Schüler Teiichi Niiya begegnet. Überraschenderweise kann der sie sehen und sogar berühren! Da er sich zu dem schönen Geist hingezogen fühlt, machen sich die beiden daran, Licht in das Dunkel um Yukos Vergangenheit zu bringen. In der Abteilung für Paranormales, die Yuko kurzerhand gründet, geht Teiichi mit der völlig ahnungslosen Momoe und der skeptischen Kirie den Schulmysterien auf den Grund. Doch eine der Legenden erzählt von einem Geist, der Schüler auf die andere Seite lockt und ihre Seele raubt …

Das meint Onyourscreen.de zur Serie


Die Mystery-Romcom Dusk Maiden of Amnesia (OT: ????×????? / Tasogare Otome × Amunejia) weiß bereits ab den vorerst vier verfügbaren Episoden zu unterhalten. Auf 13 Folgen insgesamt bringt es die abgeschlossene Serie, die vorwiegend auf der Seiko-Schule und dort im speziellen in der Abteilung für Paranormales angesiedelt ist. Hier treffen wir auf Yuko, die nun wirklich alles hat, was ein junges Mädchen haben sollte: eine hinreissende Optik, eine gewisse Eleganz und auf den Kopf gefallen ist sie auch nicht - wobei man bei letzterem nicht so wirklich sicher sein kann, denn tatsächlich leidet sie unter Amnesie und kann sich nicht wirklich an ihre Vergangenheit erinnern ... und ist zu allem Unglück auch bereis seit 60 Jahren tot! Ihre geisthafte Erscheinung kann aber glücklicherweise von Teiichi gesehen und sogar berührt werden. Dazu fühlt dieser sich auch noch zu ihr hingezogen. Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Abteilung für Paranormales machen sie sich daran, Licht ins Dunkle von Yukos Vergangenheit zu bringen.

Das meint Onyourscreen.de zur Blu-ray


Die gelungenen Animationen erstrahlen in poppigen Tönen mit ausreichend hohem Kontrast im 16:9-Format, der Ton bleibt - zumindest für Surroundsound-Enthusiasten - hinter den Erwartungen zurück. Die deutsche Synchro ist für unsere Ohren ganz ordentlich gelungenen, der Hardcore-Anime-Fan schaut aber vermutlich sowieso das Original mit Untertiteln. Richtig gelungen ist mal wieder die "Collect-them-all"-Strategie von Kazè, denn auch die Auftakt-Veröffentlichung zu Dusk Maiden of Amnesia (egal ob DVD oder Blu-ray) kommt mit zusätzlichem, auf 3.000 Exemplare limitierten und nummerierten Hochglanz-Sammelschuber daher, der mit den folgenden drei Veröffentlichungen komplettiert werden kann. Zusätzlich liegt dem Produkt eine wertige Lentikular-Postkarte (wer den Fachausdruck nicht kennt: man sagt auch "Wackelbild" dazu) sowie ein Mini-Manga bei. Die Extras auf den Silberlingen an sich sind übersichtlich - hier müssen wir uns mit dem Clear Opening sowie Clear Ending begnügen. Aber der Anime-Fan in Deutschland ist ja leider grundsätzlich nicht verwöhnt, was Extraausstattungen von DVDs oder Blu-rays angeht.

Dusk Maiden of Amnesia © Maybe/Square Enix
© Maybe/Square Enix
Unboxing: Dusk Maiden of Amnesia

Das Onyourscreen.de-Fazit zu Dusk Maiden of Amnesia


Rund 100 Minuten mysteriöser, vielleicht ein klein wenig zu infantiler Love-Story-Spaß wird uns mit der Start-Blu-ray zu Dusk Maiden of Amnesia geboten. Die hochwertige Darreichung inklusive Sammelschuber erfreut das Sammlerherz, die Episoden als solches werden wohl eher dem jüngeren Animepublikum gefallen.


© Text: onyourscreen.de / MB


 
 
© © 2003 Gospel

© Tite Kubo/Shueisha, TV TOKYO, dentsu, Pierrot

© 2006 RYOTARO IWANAGA•KODANSHA/ GONZO