Drone - Tödliche Mission © Concorde
© Concorde
Artikel vom 27.11.2017 | Heimkino->Blu-Ray

Drone



Tödliche Mission


Drohneneinsätze gehören seit etwas Anfang der 2000er Jahre zur modernen Kriegsführung. Terroristen oder verfeindete Parteien können angegriffen werden, ohne auch nur einen Mann aus den eigenen Reihen zu riskieren. Schwierig ist, dass man dabei oftmals Collateralschäden billigend in Kauf nimmt - und um genau diesen Konflikt geht es in Drone.

Trailer zu Drone

Drone - Tödliche Mission © Concorde
© Concorde
Drone

Filmkurzbeschreibung


Neil Wistin (Sean Bean) scheint ein ganz normaler Kerl zu sein, der in einem idyllischen Vorort mit seiner Familie ein ruhiges, beschauliches Leben wie tausende andere Amerikaner führt. Was jedoch nicht einmal seine Frau Ellen (Mary McCormack) und Sohn Shane (Maxwell Haynes) wissen: Neil wird vom Geheimdienst CIA beauftragt, in Kriegseinsätzen Drohen zu steuern und Ziele anzuvisieren.
Bei einer Kriegsoperation soll Neil ein Ziel in Pakistan anfliegen, um gezielt eine Terrorzelle unschädlich zu machen. Der Einsatz hat allerdings einen Kollateralschaden zur Folge, in dem durch seine Drohne viele unschuldige Menschen ihr Leben lassen müssen. So auch die Familie von Imir Shaw (Patrick Sabongui), der daraufhin einen Racheplan schmiedet.
Ein Jahr nach den Ereignissen in seiner Heimat kommt Shaw mit nur einem Ziel vor Augen in die USA: Das Leben des Drohnenpiloten zu zerstören, so wie dieser seines zerstört hat. Durch einen Daten-Leak im Wissen darum, dass Neil der Pilot war, verfolgt der Pakistani ihn und seiner Familie bei jedem Schritt. So erfährt er unter anderem von den Seitensprüngen Ellens. Im zweiten Schritt gelingt es Shaw, das Vertrauen Neils zu gewinnen. Bei einem Verkaufsgespräch freundet er sich mit dem Drohnen-Pilot an, der ihn kurze Zeit später auch zu sich nach Hause zum Essen einlädt. Damit geht Shaws Plan auf: In der Wohnung der Wistins konfrontiert er Neil mit seinen Taten.
Neil versucht die Situation zu retten – doch Shaw offenbart ihm, dass er mit einer Bombe in seinem Aktenkoffer das Haus in die Luft fliegen lassen wird. Seine Bedingung: Neil soll sein Doppelleben seiner Familie offenbaren und der Öffentlichkeit seine Tätigkeit beim amerikanischen Geheimdienst preisgeben. Das Psycho-Duell nimmt seinen Lauf …

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Drone - Tödliche Mission<br>© Concorde
  • Drone - Tödliche Mission<br>© Concorde
  • Drone - Tödliche Mission<br>© Concorde
  • Drone - Tödliche Mission<br>© Concorde
  • Drone - Tödliche Mission<br>© Concorde
  • Drone - Tödliche Mission<br>© Concorde

Das meint onyourscreen.de zum Film


Gut gemeint - so könnte man Drone bewerten. Die Absichten des Films sind klar und vielleicht auch ambitioniert, die Abläufe der einzelnen Handlungsstränge dagegen leider mehr als vorhersehbar und wenig spannend dargereicht. Nein, Drone ist kein schlechter Film, aber weder bleibt er einem im Gedächnis, noch wird man ihn ein zweites Mal aus dem DVD-Regal ziehen. Bestenfalls kann man ihm unterstellen, dass er die Problematik der anonymen Drohnenpiloten und das billigende Inkaufnehmen ziviler Opfer an den Pranger stellt. Leider ist das Ganze nur leidlich dramatisch verpackt und nimmt den Zuseher kaum mit.

Drone - Tödliche Mission, mit Sean Bean und Patrick Sabongui in den Hauptrollen, erschien am 16. November 2017 als DVD, Blu-ray und digital!


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite

© Wild Bunch Germany