Drecksau © Ascot Elite Home Entertainment
© Ascot Elite Home Entertainment
Artikel vom 12.02.2014 | Heimkino->Blu-Ray

Drecksau



Was ein Schwein, oder?


Detective Sergeant Bruce Robertson ist eine Drecksau. Er ist kokainabhängig, säuft wie ein Loch, schläft mit allem was nicht bei drei auf den Bäumen ist und sein geistiger aber auch körperlicher Zustand konkurriert mit dem der untergehenden Titanic. Basierend auf dem Bestseller-Roman "Filth" von Kultautor Irvine Welsh ist Drecksau jetzt wohl bereits die schwärzeste Komödien-Veröffentlichung des Jahres.

Mediafacts
Drecksau © Ascot Elite Home Entertainment
© Ascot Elite Home Entertainment
Blu-ray-Cover: Drecksau
Titel: Drecksau
Orignaltitel: Filth
getestete Version: Blu-ray
Cast: James McAvoy, Jamie Bell, Imogen Poots, Eddie Marsan, Jim Broadbent Tobias Moretti
Regie: Jon S. Baird
Produktionsland: UK
Studio/Verleih: Ascot Elite Home Entertainment
Erscheinungstermin: 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 98 Minuten
Sprache: Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J

Filmkurzbeschreibung


Detective Sergeant Bruce Robertson hasst seinen Job bei der Polizei, will aber trotzdem unbedingt befördert werden. Denn dann - so zumindest glaubt der Schotte - wird seine Frau zu ihm zurückkehren. Bruce ist kokainsüchtig, ein geistiges und körperliches Wrack und meist so gar kein netter Mensch - im Gegenteil: Bruce ist eine Drecksau. Er tut alles dafür, die Kollegen und damit seine Konkurrenten im Beförderungsprozess, gegeneinander aufzuhetzen. Doch schon bald verheddert er sich in einem Netz aus Intrigen, Drogen, Sex und Wahnsinn. Die Vergangenheit holt ihn ein und sein krankes Hirn konfrontiert ihn unverhofft mit einem bislang unbekannten Gegner – seinem eigenen Gewissen. Vielleicht ist Bruce ja doch nicht dieser unbezwingbare Berg von Männlichkeit, für den er sich hält. Vielleicht ist sein Verstand ja doch nicht so fein justiert, wie er immer dachte.

Das meint onyourscreen.de zum Film


Kann man ein so kaputtes Stück von schottischem Polizisten überhaupt spielen, ohne ständig unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss zu stehen? Scheinbar, denn im Alltag macht Drecksau-Star James McAvoy einen recht normalen Eindruck. Umso überzeugender ist seine Leistung in der bitterbösen, mehr als provokanten, extremst bissigen Komödie von Regisseur und Drehbuchautor Jon S. Baird. Aber auch der Rest der darstellenden Riege passt sich den herausragenden Leistungen des Hauptdarstellers und der aufregend-rasanten Gesamtinszenierung an. Es ist einfach unterhaltsam mitanzusehen, mit welchen Gemeinheiten, dreisten Lügen, außergewöhnlichen Beischlaf-Ritualen mit Kollegen-Ehefrauen und gallig-unlauteren Mitteln sich Bruce durchs Leben und an sein vermeintlich wichtigstes Ziel boxt. Das einem recht schnell klar ist, es mit einer ziemlich verwundeten Seele zu tun zu haben, schützt einen nicht davor, erstaunt zu sein, wie tief die Abgründe der tragischen Figur Bruce Robertson dann tatsächlich sind, der ja eigentlich nur nach einem sucht: Erlösung, auf welche Art auch immer.


Das meint onyourscreen.de zur Blu-ray


Eines vorweg: Egal wie oft ihr das macht, liebe DVD- und Blu-ray-Verleiher: es ist einfach nervig, vermutlich sogar kontraproduktiv, wenn man sich zwei oder gar drei Trailer ansehen MUSS, bevor man zum Film-Hauptmenü gelangt. Ein Tipp von uns für den Käufer: Skippen geht zwar nicht, aber zumindest der schnelle Vorlauf verkürzt das Prozedere.
Mit gutem Bild, ordentlichem Ton und ihren Extras, wiegt die Blu-ray die anfänglichen Trailernervereien aber wieder auf: Etliche Interviews, B-Roll, Featurette und der Originaltrailer bieten ausreichend Stoff zur filmischen Nachbetrachtung.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Drecksau<br>© Ascot Elite Home Entertainment
  • Drecksau<br>© Ascot Elite Home Entertainment
  • Drecksau<br>© Ascot Elite Home Entertainment
  • Drecksau<br>© Ascot Elite Home Entertainment
  • Drecksau<br>© Ascot Elite Home Entertainment


Onyourscreen-Fazit zu DRECKSAU


Die Mischung aus schottischen Humor, der wahnwitzigen, extrem flott daherkommenden Story und der auf abstruse Art und Weise doch irgendwie anziehenden Widerlichkeit des völlig durchgeknallten Sergeant Roberton, macht aus der satirischen Verfilmung von "Filth" (so auch der Originaltitel) eine ultra-schwarze Komödien-Perle, die selbst in ihren dramatischsten Momenten ohne gängiges Anbiedern und jegliche Hollywood-Klischees daherkommt.
Das Independent-Label Ascot Elite stellt Drecksau ab dem 10. Februar 2014 in die Videothekenregale, ab dem 25. Februar 2014 darf der außergewöhnliche Streifen als DVD und Blu-ray Disc gekauft werden.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Ascot Elite