Die Bande des Captain Clegg © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Artikel vom 14.05.2017 | Heimkino->Blu-Ray

Die Bande des des Captain Clegg



Peter Cushing in Höchstform


Gegründet im Jahr 1934 war und ist die Hammer Film Productions berühmt-berüchtigt für den typischen "Hammer Gothic Horror", den das umtriebige Unternehmen in den 1950er bis 1970er Jahren geprägt hat. Schade ist dabei, dass heutzutage deren ebenso beachtenswerten Filme aus anderen Bereichen dadurch weniger Aufmerksamkeit bekommen. Die Bande des Captain Clegg ist beispielsweise einer dieser großartigen Vetreter britischer Filmkunst, die trotz leichter Gruselmomenten eigentlich in den Bereich des Abenteuerfilms passen und dem sich Anolis Entertainment nun in Ihrer Reihe der "Hammer Blu-ray Edtion" gewidmet hat.

Mediafacts
Die Bande des Captain Clegg © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Cover: Die Bande des Captain Clegg
Titel: Die Bande des Captain Clegg
Originaltitel: Captain Clegg
aka: Night Creatures
getestete Version: Blu-ray Softbox
Cast: Peter Cushing, Patrick Allen, Oliver Reed, Michael Ripper, Yvonne Romain, Martin Benson, Derek Francis, Daphne Anderson
Regie: Peter Graham Scott
Produktionsland: GB
Studio/Verleih: Anolis Entertainment
Erscheinungstermin: 2017
Produktionsjahr: 1962
Spieldauer: 82 Minuten
Sprache: Deutsch DTS HD-MA 2.0 Mono / Englisch DTS HD-MA 2.0 Mono
Regioncode: 2
FSK: ab 12 J.

Filmkurzbeschreibung


Dr. Blyss, der Geistliche eines in einer düsteren Marschlandschaft des 18. Jahrhunderts gelegenen verarmten englischen Küstendorfes, ist in Wirklichkeit ein berüchtigter Pirat, der angeblich vor Jahren gehängt wurde. Er und seine Schmugglerbande machen sich den Aberglauben zunutze und tarnen ihre Aktivitäten, indem sie sich als Moorgeister kostümieren und als reitende Leichen Schrecken verbreiten. Captain Collier, ein Hauptmann der königlichen Marine, wird mit seinen Männern in das Dorf geschickt, um den Fluch der Schmugglerbucht aufzuklären ...

Das meint onyourscreen.de zum Film


Neben den typischen Gothic Horror Movies und dem sehenswerten, nahezu experimentellen Science Fiction Sie sind verdammt (OYS-Review) standen die Jahre 1962 und 1963 bei Hammer ganz im Zeichen des weißen Totenschädels mit gekreuzten Knochen auf schwarzem Grund. Neben Piraten vom Todesfluß (The Pirates of Blood River, 1962) und Die Teufelspiraten (The Devil-Ship Pirates, 1963) begeisterte vor allem Die Bande des Captain Clegg (Captain Clegg, 1962) Freunde des Piratenfilms. Obwohl ... Piraten ohne Schiff und ohne Meer? Jepp, geht. Auch wenn hier (sicherlich nur aus Budgetgründen) komplett auf selbiges verzichtet wurde, haben wir es bei Captain Clegg mit einem würdigen Vertreters des Freibeuterfilms zu tun. Doch beinahe wäre es garnicht dazu gekommen, denn der auf der Roman-Serie "Doctor Syn of Romney Marsh" des englischen Autors Arthur Russell Thorndike aufbauende Streifen hätte zu argen Problemen mit dem allmächtigen Disneykonzern führen können. Hammer hatte zwar rechtmäßig ein Drehbuch erworben, doch auch Disney bediente sich bei diesem Zyklus des Autoren und ließ sich vor allem "Doctor Syn", den Namen des Alter Ego von Captain Clegg, schützen. So blieb Hammer nichts anderes übrig, als Captain Clegg im Titel zu benutzen und dessen Decknamen im Film von Doctor Syn in Doctor Bliss umzubennen. Dieser jene tarnt und täuscht sich in einem kleinen englischen Küstendorf als Pfarrer und verschafft den Einheimischen durch das Schmuggeln von verbotenen Alkoholika zu etwas mehr Lebensqualität. Der ehemalige Pirat ist damit zwar immer noch auf der Gegenseite von Zucht und Ordnung, aber doch irgendwie geläutert - ein Gauner und Held also ... und diesen spielt der großartige Peter Cushing wie ihn wohl kaum ein anderer spielen konnte. Mit Leichtigkeit wechselt der Hammer-Star die Persönlichkeiten seines zwiegespaltenen Charakters in Sekundenbruchteilen - vom leidenschaftlichen Vikar zum durchtrieben schmuggelnden Piraten. Neben ihm glänzen Patrick Allen als sein Gegenspieler Captain Collier, Derek Francis als Squire Anthony Cobtree und der noch junge Oliver Reed als dessen Sohn Harry. Den charismatischen Hammer-Stammdarsteller Michael Ripper sehen wir hier in einer seiner stärksten Rollen, die wunderhübsche Yvonne Romain als Quotenschönheit Imogene Clegg in einem ansonsten von Männern geprägtem Plot.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Die Bande des Captain Clegg<br>© Anolis Entertainment
  • Die Bande des Captain Clegg<br>© Anolis Entertainment
  • Die Bande des Captain Clegg<br>© Anolis Entertainment
  • Die Bande des Captain Clegg<br>© Anolis Entertainment
  • Die Bande des Captain Clegg<br>© Anolis Entertainment
  • Die Bande des Captain Clegg<br>© Anolis Entertainment
  • Die Bande des Captain Clegg<br>© Anolis Entertainment
  • Die Bande des Captain Clegg<br>© Anolis Entertainment

Der gelungene Abenteuerfilm lebt - wie so viele Hammer-Filme - auch von seinen tollen Kulissen und Kostümen, den netten Tricksereien mit den wenig schrecklichen Moorgeistern sowie den passend gewählten Landschaften, die gewiefte Hammer-Stammseher aber recht schnell aus diversen Werken wiedererkennen werden - was der Qualität aber keinen Abbruch tut.

Das meint onyourscreen.de zur Blu-ray


Eigentlich sollte Captain Kronos - Vampierjäger der 14te Eintrag in der "Hammer Blu-ray Edition" von Anolis werden, was kleinere Probleme bei den Extras vereitelten. Die Extras beim vorliegenden Die Bande des Captain Clegg lesen sich wie folgt:
- Audiokommentar mit Dr. Rolf Giesen, Uwe Sommerlad und Volker Kronz
- The Making of Captain Clegg
- Die Kutschen des George Mossman
- Amerikanischer Kinotrailer / Deutscher Kinotrailer
- Deutscher Werberatschlag / Britischer Werberatschlag / Französischer Werberatschlag
- Filmprogramm
- Bildergalerie
Wie man sieht mal wieder Anolis-typisch ausgeprägt und üppig schon bei der normalen Blu-ray-Version. Das 28-seitige Booklet verfasst von Dr. Rolf Giesen und Uwe Sommerlad bleibt exklusiv den Käufern des limitierten Mediabook vorbehalten. Dieses kommt in zwei unterschiedlichen Covermotiven und dürfte wie so oft schnell vergriffen sein. Bild und Ton des etwas mehr als 80 minütigen Vergnügens sind übrigens tadellos. Die Bande des Captain Clegg erscheint am 12. Mai 2017 und steht selbstverständlich bei den üblichen Verdächtigen zum Versand bereit - wie empfehlen den Kauf direkt beim Hersteller unter icatchermedia.de.

Die Bande des Captain Clegg © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Die verschiedenen Covervarianten

Das Onyourscreen.de-Fazit zu DIE BANDE DES CAPTAIN CLEGG


Die Bande des Captain Clegg ist ein waschechter und rundum gelungener, mit Piratenmotiven angereicherter Abenteuerfilm. Spannend, farbenfroh und unterhaltsam - dieser Film ist ein Muss für alle Fans des Genres und ein absolutes Highlight, auch ob des hier besonders grandios agierenden Peter Cushing. Kaufen und immer wieder ansehen!


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Ascot Elite

© Wild Bunch Germany