Der Abenteurer - Der Fluch des Midas © Universum Film
© Universum Film
Artikel vom 21.05.2014 | Heimkino->Blu-Ray

Der Abenteurer - Der Fluch des Midas



Dürfen wir vorstellen? Mariah Mundi!


2007 veröffentlichte der britische Autor G.P. Taylor mit "Mariah Mundi - The Midas Box" und den folgend im jährlichen Ryhytmus erscheinenden Fortsetzungen "Mariah Mundi and the Ghost Diamonds" sowie "Mariah Mundi and the Ship of Fools" eine zumindest in Großbritannien recht erfolgreiche Buchreihe für Jugendliche und junge Erwachsene, die es allerdings noch nicht bis nach Deutschland geschafft hat. Bereits 2008 unterschrieb er einen Deal mit Entertainment Motion Pictures die sich damit die Verfilmungsrechte sicherten ... hmmm.

Mediafacts
Der Abenteurer - Der Fluch des Midas © Universum Film
© Universum Film
Cover: Der Abenteurer
Der Abenteurer - Der Fluch des Midas
Originaltitel: The Adventurer: The Curse of the Midas Box
aka: Mariah Mundi and the Midas Box
Getestete Version: Blu-ray
Cast: Michael Sheen, Lena Headey, Aneurin Barnard, Sam Neill, Ioan Gruffudd
Regie: Jonathan Newman
Produktionsland: Großbritannien
Studio/Verleih: Universum Film
Blu-ray-Release: 2014
Produktionsjahr: 2014
Laufzeit: 99 Minuten
Regioncode: 2
Sprache: Deutsch, Englisch
FSK: Freigegeben ab 12

Filmkurzbeschreibung


Der aus gutem Hause stammende, 17-jährige Mariah Mundi steht plötzlich völlig alleine da - seine Eltern sind verschwunden, sein Bruder vor seiner Nase entführt worden. Verwirrt, allein und völlig verzweifelt kommt ihm überraschend der rätselhafte, immer gut aufgelegte Charity zu Hilfe. Gemeinsam entdecken Sie, das die Spuren der Bruder-Entführer zum mysteriösen Prince-Regent-Hotel führen, das auf einer kleinen Insel vor der englischen Küste liegt. Dessen neuer, skrupelloser Besitzer Otto Luger ist auf der Suche nach der sagenumwobenen Midas Box – einem mächtigen Artefakt aus alter Zeit, das irgendwo auf der Insel vergraben sein soll. Um seine Familie zu finden, hat Mariah nur eine Chance: Mithilfe einer falschen Identität schleust er sich in Lugers Hotel ein und kommt so dem tödlichen Geheimnis der übernatürlichen Box näher…

Das meint onyourscreen.de zum Film


Ein klein wenig mystisch, ein bisschen Abenteuer, junge Charaktere in familiengerechten Abenteuern? Das klingt als wenn man damit im Fahrwasser von "Harry Potter" oder der "Narnia-Saga" was abgreifen kann ... dachte sich vermutlich E-Motion, als sie die Filmrechte zur Romanreihe um den jungen Helden Mariah Mundi erwarb. Seltsamerweise dauerte es dann interpretierbare vier Jahre, bis man die Verfilmung tatsächlich annoncierte. Und nun, weitere zwei Jahre später erscheint das mit geschätzten 25 Millionen Dollar mittelmäßig budgetierte Filmabenteuer Der Abenteurer - Der Fluch des Midas - nach ein paar wenig erfolgreichen Kinopremieren anfang des Jahres in den USA, Kanada und wenigen anderen Ländern - bei uns direkt als Heimkinoveröffentlichung. Auch wenn das schon Bände spricht, ließen wir uns unbeeindruckt auf das neue, hoffnungvolle Filmfranchise ein, denn es soll uns ja ein Abenteuer Jules Verne'schen Ausmaßes erwarten, ein jugendlicher Held umgeben von Mystik, bösen Schergen und steampunkiger Optik. Dazu kann sich ja auch der Cast sehen lassen - Michael Sheen und Sam Neill sind ja nunmal keine so schlechten Argumente.
Nun, der kolportierte Steampunk-Look ist uns nicht aufgefallen, es sei denn der Aufzug und die überdimensionale Dampfmaschine des Hotels sind damit gemeint gewesen. Tatsächlich erwartet den geneigten Zuseher ein mittelmäßig-netter Sonntagsnachmittags-TV-Film in ansehnlicher Optik, mit nicht sonderlich spannender Dramatik, ein zwischen Ahnungslosigkeit und Draufgängertum vor und zurück wankelnder Held, unglaubwürdige Liebschaften, ein unabenteuerliches Abenteuer und ein paar wenig angstmachende Schurken. Hmm ...


Das meint Onyourscreen.de zur Blu-ray


Wenn auch die 99 Minuten des Films als solches nicht zu den Movie-Highights des Jahres gehören werden - die Bild- und Soundqualität unserer Blu-ray ließ keine Wünsche offen. Die Extras sind dagegen eher unteres Mittelmaß. Hier darf man neben dem Trailer zusätzlich nur einem nicht sonderlich spannenden knapp 20 minütigem Making-of folgen. Zumindst hat man der recht hübsch gestalteten Amaray ein Wendecover ohne FSK-Logo spendiert. Immerhin.

Das onyourscreen.de-Fazit zu DER ABENTEURER – DER FLUCH DES MIDAS


Von den immensen Erfolgen der verfilmten Jugendbuchliteratur der letzten Jahre (Potter, Narnia, Twilight, Panem, Percy Jackson, Rubinrot, Chroniken der Unterwelt und wie sie alle heißen ...) will sich jede Produktionsfirma verständlicherweise ein Scheibchen abzwacken. Das hat man sich auch bei E-Motion in Großbritannien gedacht, als man sich an den Erwerb der Mariah Mundi-Rechte machte. Doch eine gute Vorlage (sofern es denn eine ist?!) macht noch kein gutes Drehbuch - und so dümpelt Der Abenteurer - Der Fluch des Midas vorhersehbar und mit einigen Logiklöcher versehen vor sich hin, ohne tatsächlich Spannung aufkommen zu lassen. Zum Berieseln an einem verregneten Sonntag Nachmittag reichts, aber mehr ...? Hmmm ...


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Universum Film

© Busch Media

© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© Wild Bunch Germany