Das grüne Blu der Dämonen © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Artikel vom 12.12.2013 | Heimkino->Blu-Ray

Das grüne Blut der Dämonen



Ein Hammer: Quatermass auf Blu-ray


2004 bereits schloss "Anolis" seine 20teilige "Hammer Edition" mit dem Titel Das grüne Blut der Dämonen. Diese bei Sammlern hoch gehandelte DVD-Reihe erzielt heutzutage horrende Preise. Nun startet der Distributor eine neue Hammer Reihe (onyourscreen berichtete bereits), dieses mal noch besser ausgestattet, HD-abgetastet und selbstverständlich auf Blu-ray mit eben genau dem Titel, der die alte Serie beendete. Wir haben uns die in zwei Versionen am 20.12.2013 erscheinende Filmperle angesehen.

Mediafacts
Das grüne Blu der Dämonen © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Cover: Das grüne Blut der Dämonen
Titel: Das grüne Blut der Dämonen
Originaltitel: Quatermass and the Pit
aka: Five Million Years to Earth
aka: Quatermass und das Pendel
getestete Version: Blu-ray
Cast: James Donald, Andrew Keir, Barbara Shelley, Julian Glover, Duncan Lamont
Regie: Roy Ward Baker
Produktionsland: UK
Studio/Verleih: Anolis Entertainment
Erscheinungstermin: 2013
Produktionsjahr: 1967
Spieldauer: 97 Minuten
Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0 Mono), Englisch (DTS-HD 2.0 Mono)
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J

Filmkurzbeschreibung


Der Londoner U-Bahnhof Hobbs End soll erweitert werden. Doch bei den Bauarbeiten werden Knochen und Schädel einer noch nicht bekannten menschlichen Rasse gefunden, die der Paläontologe Roney auf ein Alter von 5 Millionen Jahre schätzt. Bei den archöologischen Grabungen die er zusammen mit seiner Assistentin Barbara Judd anführt, stößt man auf einen sonderbaren Flugkörper, den man zuerst für einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg hält. Colonel Breen vom Militär und Professor Quatermass von der staatlichen Raumfahrtbehörde finden weitere Einzelheiten, die sie aber unterschiedlich interpretieren. Breen vermutet eine deutsche Geheimwaffe, Quatermass ein außerirdisches Flugobjekt. Weitere Forschungen bestätigen Quatermass' Theorie, von denen das Militär und auch die Regierung nichts hören will. Die ordnet eine Pressekonferenz an, die mit einem unvorhergesehenen, verheerenden Fiasko endet.

Das meint onyourscreen.de zum Film


Wie auch die beiden, noch in schwarz-weiß gedrehten, Quatermass-Filme vorher (Schock, OT: The Quatermass XPeriment [1955] und Feinde aus dem Nichts, OT: Quatermass 2 [1957]) basiert auch der in Farbe gedrehte Das grüne Blut der Dämonen (OT: Quatermass and the Pit, [1967]) auf der 6-teiligen BBC-TV-Serie The Quatermass Experiment aus dem Jahr 1953. Auch hier wurde das Script der Fernsehepisode von Nigel Kneale auf ein Fullsize-Kinoformat im Auftrag der "Hammer Film Productions" umgeschrieben.
Herausgekommen ist ein bizarrer Mix aus Science-Fiction, Grusel, übernatürlichen Phänomenen und Mystik, der auch heute noch von Beginn an zu unterhalten weiß. Regie, Story und Akteure schaffen eine sich immer weiter steigernde Dramatik und trotz recht geringem Budget, eine dichte, packende Atmosphäre.
Die Szenerien wurden geschickt gewählt, die Bauten wissen ebenso wie die kleinen und größeren Effekte zu begeistern. Das grüne Blut der Dämonen ist zwar untypisch unblutig für einen Hammer Film, punktet dafür aber mit seiner wirklich düsteren, nahezu lovescraft'schen Stimmung.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Hammer Blu-ray Reihe<br>© Anolis Entertainment
  • Hammer Blu-ray Reihe<br>© Anolis Entertainment
  • Hammer Blu-ray Reihe<br>© Anolis Entertainment
  • Hammer Blu-ray Reihe<br>© Anolis Entertainment
  • Hammer Blu-ray Reihe<br>© Anolis Entertainment
  • Hammer Blu-ray Reihe<br>© Anolis Entertainment
  • Hammer Blu-ray Reihe<br>© Anolis Entertainment

Das meint Onyourscreen.de zur Blu-ray


Die nun vorliegende Veröffentlichung von Das grüne Blut der Dämonen ist einen umfangreichen Restaurations-Prozess durchlaufen und nun nach sorgfältiger HD-Abtastung als Blu-ray in zwei unterschiedlichen Versionen erhältlich. Zum einen in der generischen Blu-ray-Amaray mit Wendecover sowie als hochwertiges, limitiertes Mediabook mit zusätzlichem, 28-seitigem Booklet. Apropos zusätzlich: die Extras sind in beiden Varianten gleich umfangreich - hier warten Audiokommentare mit Regisseur Roy Ward Baker und Autor Nigel Kneale sowie ein sehr weit ausholender, aber nicht minder interessanter Kommentar vom deutschen Filmexperten Dr. Rolf Giesen. Dazu kommen diverse Trailer, ein TV-Spot, die Super-8-Fassung, ein Filmprogramm, eine Bildergalerie sowie ausführliche Interviews mit Judith Kerr, Joe Dante, Julian Glover, Markus Gatiss, Kim Newman und Markus Hearn. Wie alle im Origignalton auf die Blu-ray gepresseten Extras (die übrigens auch soweit wir sehen konnten in HD vorliegen) sind auch die Interviews mit sauberer Untertitelung versehen.
Kommen wir zum Bild und Ton: unser Equipment hat ein farbintensives, kontrastreiches und störungsfreies Bild ergeben. Die natürliche Körnung der Bilder unterstützt die Autentität des zu sehenden, auch der sauber aufbereitete, nur selten etwas dumpfe Ton macht das Erleben von Das grüne Blut der Dämonen vermutlich so gut wie nie zuvor.

Hammer Blu-ray Reihe © Anolis Entertainment
© Anolis Entertainment
Das Mediabook sowie die normale Ausgabe der ersten Veröffenlichung in der Blu-ray -Hammer Reihe

Das Onyourscreen.de-Fazit zu DAS GRÜNE BLUT DER DÄMONEN


Wir bilden da vielleicht die Ausnahme, aber uns hat die Umbesetzung des Prof. Bernard Quatermass von Brian Donlevy in Andrew Keir gefallen. Regisseur Roy Ward Baker lässt seinen Hauptcharakter nun ein wenig umgänglicher erscheinen, was sicherlich auch an der leichten Flirterei mit Barbara Shelley als Barbara Judd und dem fast freundschaftlichen Umgang mit James Donald als Dr. Matthew Roney liegt. Mehr noch, wir finden diesen Teil der Trilogie sogar am stärksten und beeindruckendsten. Aber noch beeindruckender ist, was uns mit dieser toll anzusehenden und üppig ausgestatteten Blu-ray angeboten wird. Da finde wir nicht einen, noch nicht einmal den kleinsten Kritikpunkt. Hut ab und weiter so!


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Wild Bunch Germany