Dark Touch © Maritim Pictures
© Maritim Pictures
Artikel vom 04.08.2016 | Heimkino->DVD

Dark Touch



Düster, ernst und engagiert


Sexuelle Übergriffe innerhalb einer Familie zum Thema eines Horrorfilms zu machen, ist sicherlich keine wirklich einfache Aufgabe. Wie sich Marina de Van, die sich als Regisseurin und Storyentwicklerin von Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit bereits einen Namen gemacht hat, bei Dark Touch der schwierigen Kombination genähert hat, lest ihr hier.
Achtung: Dank Maritim Pictures dürfen wir drei Blu-rays des Titels unter euch verlosen - also Review aufmerksam lesen und am Gewinnspiel weiter unten teilnehmen. Viel Glück.

Mediafacts
Dark Touch © Maritim Pictures
© Maritim Pictures
Cover: Dark Touch
Titel: Dark Touch Originaltitel: Dark Touch
getestete Version: Blu-ray
Cast: Missy Keating, Marcella Plunkett, Padraic Delaney, Charlotte Flyvholm, Stephen Wall, Robert Donnelly
Regie: Marina de Van
Produktionsland: Frankreich / Irland / Schweden
Studio/Verleih: Maritim Pictures
Erscheinungstermin: 2016
Produktionsjahr: 2015
Spieldauer: 96 Minuten
Sprache: Deutsch, Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J

Filmkurzbeschreibung


Nachts irgendwo in der irischen Provinz: Die Möbel eines abgelegenen Hauses geraten wie von Geisterhand in Bewegung und attackieren die Bewohner. Vor den Augen der 11 -jährigen Neve spielt sich ein grauenhaftes Blutbad ab. Ihre Eltern werden regelrecht abgeschlachtet und auch ihr jüngerer Bruder Ciaran kann den Angriffen nicht entkommen. Wenig später trifft die Polizei am Ort des Geschehens ein. Neves bizarren Schilderungen glaubt niemand und so kommt sie in die Obhut eines befreundeten Paares. Doch dort wird alles nur noch schlimmer. Dunkle Mächte verfolgen Neve, die nur darauf warten, erneut zuzuschlagen. Oder ist sie selbst die dunkle Macht?

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Mit Dark Touch erwartet den Zuseher eine unheilvolle, melancholisch-düstere und in der Regel sehr ruhig und langsam vorgetragene Story. Neben einer perfekt besetzten Jungdarstellerin (Missy Keating, ja - das ist die Tochter von Ex-Boyzone-Sänger Ronan Keating) bleiben die weiteren Darsteller allerdings deutlich zurück. Möglicherweise liegt das auch an der deutschen Synchronregie, aber die Dialogversuche derjenigen wirken schon arg aufgesetzt, ja beinahe hölzern. Überzeugend sind allerdings die Darstellungen der telekinetisch eingeleiteten Greueltaten. Diese nahezu splattrigen Akte sind fast zu überzeugend und zu blutig für einen FSK 16 Streifen und adeln den sonst eher wie ein soziales Drama daherkommenden Streifen als ordentlichen Genrevertreter. Leider wird nur allzu schnell klar, das Neve vom Opfer zum Täter mutiert ist, und es nur eine Frage der Zeit ist, bis auf die erste eine weitere, noch schrecklichere Rache-Bluttat folgen wird. Ärgerlicherweise wird das alles etwas seltsam vorgetragen, ja wurde möglicherweise auch zu verklausuliert verfilmt ... und so will die erwartete Suspense in Dark Touch leider nicht aufkommen. So müssen die düstere, ernsthafte Stimmung, die gut besetzte Jungdarstellerin, die deutlichen Anleihen (Verbeugungen?) vor Kinder des Zorns oder Carrie sowie die sehenswerten Horroreinlagen den Zuseher bei der Stange halten ...

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Dark Touch<br>© Maritim Pictures
  • Dark Touch<br>© Maritim Pictures
  • Dark Touch<br>© Maritim Pictures
  • Dark Touch<br>© Maritim Pictures
  • Dark Touch<br>© Maritim Pictures

Das Onyourscreen.de-Fazit zu DARK TOUCH


Das junge, weibliche Opfer wird zur Täterin - nicht unbedingt ein neues Thema im Horrorgenre - die Spezifizierung auf sexuellen Missbrauch innerhalb der Familie allerdings schon. Der Umgang damit gelingt den Machern ganz ordentlich, genauso wie die genretypischen Schauwerte stimmen. Weniger gelungen ist dem düsteren Streifen der Spannungsbogen - so wirklich mitreissend will Dark Touch nicht wirklich werden - ein wenig simple erzählerische Qualitäten a la Stephen King hätten der Story sehr, sehr gut getan. Genrefreunden dürfen wir die französisch-irisch-schwedische Co-Produktion trotzdem ans Herz legen, ein Knaller ist Marina de Van allerdings nicht gelungen. Dark Touch erscheint am 19. August 2016 auf DVD und Blu-ray.

Gewinnspiel:
Dark Touch


Düster, gruselig, übernatürlich. Wie von Geisterhand attackieren Möbel und Haushaltsgegenstände die Eltern der 11-jährigen Neve, die selber, wie durch ein Wunder, im Küchenschrank die paranormalen Angrffe überlebt. Doch was steckt dahinter? Findet es selbst heraus und gewinnt eine von drei Blu-rays die uns Maritim Pictures zur Verfügung gestellt hat

Das Gewinnspiel ist beendet. Alle Teilnehmer befinden sich in der Lostrommel. Wir geben in Kürze das Ergebnis bekannt.
Dark Touch © Maritim Pictures
© Maritim Pictures



© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© 2004 Hiroya Oku / SHUEISHA - GANTZ Partners

© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project